Schmucktrend

Cara Delevingne macht’s vor: Die Halskette rutscht jetzt auf den Rücken

am 27.05.2014 um 17:56 Uhr

So abgedroschen die Redewendung auch klingen mag, in diesem Sommer entzückt wohl kaum etwas mehr, als ein schöner Rücken. Warum? Weil neuerdings nicht mehr das tief ausgeschnittene Dekolleté mit auffälligen Statementketten, sondern viel mehr ein schmaler Rücken, die Schulterblätter und der Nacken betont werden – und zwar mit Rückenketten. Spätestens seit den Oscars gilt dieser Trend als heißer Dauerbrenner für den Sommer. Nun machte Cara Delevingne bei den Filmfestspielen in Cannes vor, wie man ihn trägt, den neuen Kettentrend. Wir verraten Ihnen, welche Stars schon jetzt kaum genug vom Schmucktrend bekommen können und zeigen Ihnen die schönsten Ketten in unserer Bildershow.

Wer in diesem Sommer keine Lust auf bauchfreie Tops hat, der setzt eben seinen Rücken in Szene. Manchmal ist es doch viel anziehender, weniger Dekolleté und dafür etwas mehr von der Kehrseite preiszugeben.

Vorhang auf für die Backlace

Wofür? Ganz klar, eine Kette – Necklace – für den Rücken, Backlace also oder zu Deutsch: Rückenkette. Obwohl die Rückenkette bereits während der Oscars durch Jennifer Lawrence, ihr schulterfreies Kleid und die schmale Gliederkette zwischen den Schulterblättern ihr erstes Hoch durchlebte, bescherte Cara Delevingne ihr nun den absoluten Showauftritt. Bei der „Grisogono Fatale in Cannes“-Party lief das Model in einem weißen Abendkleid von Roberto Cavalli über den roten Teppich und stahl so ziemlich jeder anderen Dame die Show. Der tiefe Rückenausschnitt des Spitzenkleides war für Cara wohl eine willkommene Einladung, ihr neues Tattoo und ihre vorzeigbare Rückansicht zusätzlich mit einer Backlace von De Grisogono zu verzieren.

Die funkelnde Rückansicht

Doch nicht nur Cara Delevingne zeigt, wie schön der Rücken einer Frau tatsächlich sein kann. Auch Jennifer Lawrence, Anne Hathaway, Sienna Miller, Nicole Kidman und weitere Damen der Hollywood-Elite haben den Trend für sich entdeckt. Nicht unverständlich! Schließlich wirkt ein freier Rücken mit hoher Wahrscheinlich nicht so schnell so billig, wie ein zu tiefes Dekolleté und kann vor allem auch hervorragend von Frauen mit einer kleineren Oberweite getragen werden. Selbst Schmuck-Gegner wie Ashley Olsen zeigen sich vom Trend begeistert und präsentieren sich mit geschmückter Kehrseite. Ja, die Eleganz der Damen ragt mit luxuriösen Schmuckstücken auf dem nackten Rücken beinahe gen Unendlichkeit. Allerdings mögen nun viele von Ihnen denken, dass Rückenketten nur etwas für den roten Teppich wären. Sie zwar schön aussehen aber eben nicht in den Alltag passen. Falsch gedacht.

Nicht zu viel und nicht zu wenig

Backlaces sind, ähnlich wie Halsketten, für jede Gelegenheit gemacht. Romantische Perlen sah man beispielsweise schon im Film „Breakfast at Tiffany’s“ auf dem Rücken von Audrey Hepburn. Jetzt heißen wir sie im Sommer 2014 willkommen. Doch es geht auch filigraner, mit einer langen Kette bis tief in den leicht fallenden Rückenausschnitt, wie bei Kate Hudson gesehen. Oder mit kleinen, üppigen Colliers wie es Anne Hathaway bevorzugt und mehrreihigen Ketten, wie sie Nicole Kidman hinten herum trug.

Manchmal ist es einfach nicht angebracht, seinem Gegenüber mit einem tiefen Dekolleté um den Verstand zu bringen. In diesem Fall bieten sich Rückenausschnitte viel besser an, etwas Haut zu zeigen, ohne dabei zu viel zu offenbaren und dem Betrachter die Möglichkeit zu geben, auch einmal einen Blick zu riskieren, ohne dass es unangenehm wird.

Nicht nur zum Abendkleid

Es müssen nicht zwingend Abendkleider mit tiefem Rückenausschnitt sein, die zu einer Backlace kombiniert werden, auch schulterfreie Tops werden so noch schöner zur Geltung gebracht. Shirts mit Wasserfallausschnitten können Sie in Nullkommanichts reif für eine Rückenkette machen, indem Sie den Ausschnitt  einfach nach hinten drapieren. Sollten Sie keine passende Rückenkette finden, tut es auch eine herkömmliche Halskette mit einem weniger auffälligen Verschluss.

Am besten kommen Rückenketten an zarten Seidenstoffen und Kleidern zum Ausdruck und brechen das zarte Fallen der  Ausschnitte. Die wichtigste Faustregel beim Tragen einer Backlace ist allerdings, dass alles, was sonst auf ihrem Rücken hängt nach oben geschnürt wird. Hier ist die Rede selbstverständlich von den Haaren. Denn auch die schönste Wallemähne sollte dem neuen Trend nicht die Show vermasseln und gehört daher noch oben gesteckt, zur Seite gelegt oder zum Dutt gebunden.

Wir präsentieren Ihnen die schönsten Rückenketten in unserer Fotoshow und zeigen, wie die Stars den Trend tragen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel