Velvet Dreams: Samt – der Stoff, aus dem Winter-Trends gemacht werden

am 29.10.2013 um 18:23 Uhr

Samt verbinden heutzutage viele nur noch mit kitschigen Kleidungsstücken, die zum einen auftragen und zum anderen einfach falsch aussehen. Doch Samt ist nicht gleich Samt, denn ähnliche, aber günstige Materialien geben sich gerne für diesen royalen Stoff aus und machen den guten Ruf des Samtes zu Nichte. Labels wie Ralph Lauren und Alexander McQueen entstauben in dieser Herbst/Winter-Saison 2013 das königliche Gewebe und lassen dieses in neuem Glanz erstrahlen. Wir verraten Ihnen alles Wissenswerte über den Samt-Trend und empfehlen Ihnen darüber hinaus noch umwerfende It-Pieces!

Adeliges Material

Samt wurde ursprünglich ausschließlich mit dem Adel verbunden, da dieser neben Seide zu den kostspieligsten Materialien gehörte. Samt gilt als einer der bedeutendsten Stoffe der Mode des 13. Jahrhunderts und ist ein wichtiger Teil unserer Kostümgeschichte. Labels wie Alexander McQueen und Louis Vuitton finden immer wieder Inspiration in der umfangreichen Auswahl an Merkmalen diverser Epochen. Seien es die Schnitte, Materialien oder Farben, die Geschichte der Mode dient den Designern von damals und heute als schlichtweg unerschöpfliche Inspirationsquelle. Wie heißt es so schön: „Alles kommt irgendwann wieder.“ So auch der Samt.

Samtige Aussichten

Dieser samtige Trend lässt uns alle heißgeliebten Sommer-Looks schnell vergessen und wünschen, dass es schnell etwas kühler wird, um diese eleganten It-Pieces endlich ausführen zu dürfen. Altmodisch war gestern! Christopher Kane beweist, dass Samt durchaus modern einsetzbar ist und beschert uns zeitgemäße Ensembles. Bei Alexander McQueen hingegen setzt Creative Director Sarah Burton auf theatralische Looks im Stil von Queen Elizabeth I. So schön die opulenten Kleider McQueens auch sind, wir verstehen es, wenn Sie diese nicht unbedingt ins Büro ausführen können und bieten stattdessen die Accessoires der Kollektion an: Wunderschöne und reich bestickte Samt-Pumps und Clutches werten jedes winterliche Outfit perfekt auf.

Velvet Revolution

Dass Samt nun zu den absoluten Trend-Stoffen gehört, haben uns bereits Ralph Lauren, Louis Vuitton und Co. deutlich gemacht. Nun geht es darum, diesen vorzüglichen Stoff gekonnt zu kombinieren.

Für Anfänger: Sollten Sie sich gegenüber dem Samt-Trend noch etwas unsicher fühlen, empfehlen wir Ihnen, es zunächst mit Accessoires zu probieren. Seien es hochkarätige Loafer von Stella McCartney oder wunderschöne Handtaschen von Dolce&Gabbana, bei den Accessoires darf es ruhig etwas pompöser sein. Dazu können Sie eine puristische, weiße, hochgeschlossene Bluse und schwarze Leder-Leggings kombinieren. So tasten Sie sich langsam aber sicher stilvoll an diesen Winter-Trend heran.

Für Fortgeschrittene: Sie fühlen sich sicher genug, um in ein samtiges Outfit zu schlüpfen? Dann können Sie einen wunderschönen Bleistiftrock aus Samt zu einem legeren T-Shirt kombinieren, um den Look etwas aufzulockern. Kombinieren Sie mutig dazu Seiden-Pumps in der selben Farbe des Rockes, denn im Material-Mix liegt der Trick, in dieser Saison Samt modern zu kombinieren.

Die Meisterklasse: Der Samt-Tuxedo ist das ultimative It-Piece der Winter-Saison. Fashionistas weltweit wie beispielsweise Leandra Medine machen es vor und beweisen, dass der androgyne Trend durchaus raffiniert ins Extreme gehen darf. Selbstbewusste Modeliebhaberinnen dürfen daher auf einen samtigen Hosenanzug oder Tuxedo keinesfalls verzichten. Tauschen Sie doch mal über die Feiertage das altbewährte Kleid gegen dieses Meisterstück aus und zeigen Sie sich avantgardistisch.

Weitere stilvolle Looks mit dem Stoff-Trend Samt und tolle It-Pieces finden Sie in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel