Elsa Schiaparelli: Von Christian Lacroix zum Leben erweckt

am 25.04.2013 um 15:07 Uhr

Der französische Designer Christian Lacroix wird zu Ehren der legendären Modeschöpferin Elsa Schiaparelli eine exklusive 15-teilige Kollektion entwerfen. Diese wird zur Feier des Relaunchs des Labels im Juli im Pariser Place Vendôme präsentiert, wo auch Schiaparelli selbst ehemals ihr Atelier unterhielt. Zurzeit wird spekuliert, ob Rochas-Designer Marco Zanini das Ruder als Creative Director langfristig übernehmen wird. Zudem kehrt das niederländische Design-Duo Victor&Rolf wieder zu den Haute-Couture-Modeschauen nach Paris zurück – eine Fashion Week voller Comebacks!

Revival einer Legende

Tod’s-CEO Diego Della Valle übernahm im Jahr 2007 das Modehaus Schiaparelli und gab im Mai letzten Jahres, nach fast 60 Jahren Abwesenheit, die Rückkehr des Labels bekannt. Im Juli 2012 wurde der erste Store im Place Vendôme eröffnet und die Schauspielerin Farida Khelfa zur Botschafterin der Marke ernannt. Nun ist schon fast ein Jahr vergangen und noch immer wurde kein Design-Team vorgestellt. Seit der Bekanntgabe des Comebacks wird heftig darüber spekuliert, wer der zukünftige Creative Director sein wird. Insider vermuten, dass Rochas-Designer Marco Zanini bei dem Rennen um den Posten die Nase vorn hat.

Hommage an Schiaparelli

Christian Lacroix wird pünktlich zur Pariser Fashion Week eine einmalige Kollektion für das Modehaus Schiaparelli präsentieren. Für diese hat Lacroix die bedeutungsvollsten Designs der Mode-Ikone ausgesucht und neu interpretiert, um die Rückkehr des Labels gebührend zu feiern. Anschließend möchte das Modehaus mit den führenden Namen der Kunstbrache langfristig zusammenarbeiten. Dies soll parallel zu den regulären Kollektionen laufen, die unter der Führung des künftigen Chef-Designers lanciert werden. Mit dem Comeback von Schiaparelli kommt nach langer Zeit wieder etwas Surrealismus und eine gewaltige Ladung Spaß in die Mode zurück.

Gesellige Rückkehr

Auch wenn das Label Victor&Rolf nie von der Bildfläche verschwunden ist, ist es nun schon 13 Jahre her, dass das niederländische Design-Duo eine Haute-Couture-Kollektion vorgestellt hat. Der Pariser Modeverband Chambre Syndicale de la Haute Couturehat der Wiederaufnahme des Labels in die Pariser Fashion Week kürzlich zugestimmt. Noch ist nicht bekannt, ob die Designer ihre Kollektion auf einer großen Runway-Show zeigen oder ob sie diese im kleinen Rahmen präsentieren werden. Feststeht, dass die Modewelt auf dieses Comeback in die Haute Couture mehr als gespannt sein darf.

Kommentare