Trendradar

Schlangenleder: Exotisch, umstritten und im Trend

am 30.11.2014 um 20:53 Uhr

So umstritten die Verwendung echter Schlangenhäute in der Modeindustrie auch ist, an ein Abdanken der charakteristischen Musterung ist kaum zu denken. Ähnlich wie Felle oder andere Animal-Prints verschwindet die Schlangenlederoptik zwar oft so schnell von der Trend-Bildfläche, wie sie gekommen ist, in dieser Saison ist das Schlangenmuster allerdings wieder besonders hoch im Kurs und findet sowohl auf „echten“ Ledermaterialien als auch auf nachhaltigen Alternativen seinen Einsatz. Wir zeigen Ihnen hier und in unserer Fotoshow, wie Sie dem Dauertrend jetzt folgen und „echtes“ Schlangenleder oder Schlangenleder-Prints tragen können.

Ob echt oder unecht, Schlangenlederoptiken sind schick und behaupten sich derzeit wieder unter den Trend-Pieces in zahlreichen Boutiquen und Designer-Stores. Beim Kombinieren des Musters sollte man es allerdings trotz aller Beliebtheit nicht übertreiben.

It’s all about Snakeskin

Labels wie Prada, Chloé, Gucci oder Jil Sander können derzeit gar nicht genug vom angesagten, exotischen Muster bekommen, ersetzen Leoparden-Prints durch Schlangenoptiken und gestalten vor allem Schuhe und Taschen im hochwertigen Material mit Biss. Doch auch Mäntel und Kleider bekommen zunehmend den gemusterten Allover-Look oder werden mit Partien im Schlangen-Look hervorgehoben.

Doch nicht jeder springt auf diesen Real-Trend auf und verzichtet lieber auf echte Schlangenhäute. Sich ganz gegen die Trend setzen, kommt in den meisten Fällen allerdings auch nicht in Frage – Schlangenleder-Prints oder Kunstleder in Schlangenoptik sind hier die angesagte und nachhaltige Alternative. So gesehen beispielsweise bei Laurèl oder Diane von Furstenberg. Ob echt oder unecht: Schlangenlederoptiken gehören in dieser Saison zum guten Stilton.

Schlangenoptik als Key-Piece

Das auffällige, elegante Muster kommt vor allem als Key-Piece am Look besonders gut zum Ausdruck. Wenn Sie also nur ein Teil Ihres Looks im charakteristischen Muster halten, ist Ihnen ein stilsicherer, eleganter Auftritt im angesagten Trend garantiert und ein kitschiger Overload von Reptilienoptiken wird verhindert. Vor allem auf Mänteln, Röcken oder Hosen verleiht Schlangenleder Ihrem Look einen luxuriösen Touch. Zwar zeigten viele Designer auch Allover-Looks aus Zweiteilern sowie Schuhen in Schlangenoptik und doch erklären wir diesen Style als eher nicht alltagstauglich, da das dann doch ein wenig zu viel des Guten ist.

Schlangenlederoptik gekonnt kombiniert

Wer auch im Büro oder zu festlichen Veranstaltungen nicht auf Schlangenoptiken verzichten mag, sollte zwar auffällige Key-Pieces in besagtem Muster vermeiden, da sie doch ein wenig zu exzentrisch für den bodenständigen Auftritt sind, kann jedoch auf die exotischen Accessoires zurückgreifen. Armbänder, Ketten oder Ohrringe in Schlangenoptik reichen vollkommen aus, um dem Trend im Büro zu folgen. Auch Schuhe und Handtaschen eignen sich, um dezent exotisch anzumuten.

Entweder-oder

Wichtig beim Tragen von Schlangenleder und Schlangenlederoptiken ist, dass Sie sich entscheiden – entweder ein Key-Piece oder Accessoires in diesem Muster, beides geht nicht. Tragen Sie also ein sexy Snakeskin-Kleid zu schwarzen Pumps, Statementkette und schlichter Bag oder ein kleines Schwarzes zu Schlangenleder-Pumps – so einfach ist das bissige Spiel.

In unserer Fotoshow zeigen wir Ihnen, wie Sie Schlangenoptiken am besten tragen , welche It-Pieces wir Ihnen empfehlen und wie die Designer den Trend kombinieren.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel