Schuhtrend

Ankle Boots: Die schönsten Allzeitfavoriten für den Herbst und Winter 2014

am 12.11.2014 um 16:25 Uhr

Ankle Boots sind die Allzeitschuhe, die Styling-Waffe einer jeden Frau. Keiner Dame sollte nicht mindestens ein Paar im Schuhschrank fehlen, also ein Paar mit Absatz, eins ohne, eins spitz zulaufend, eins mit Reißverschluss und vielleicht noch eins mit Gummieinsatz – wie gesagt, mindestens. Sie passen zu jedem Anlass, halten warm, aber nicht zu warm und sehen einfach super-stylisch aus. Wer sich nicht zwischen Pumps und Stiefeln entscheiden kann, der greift zu ihnen. Aber welcher Ankle Boot passt zu welcher Gelegenheit und welche Optiken sind in Herbst und Winter 2014/2015 ein Muss? Wir verraten es Ihnen hier und in unserer Fotoshow.

„Knöchelstiefel“ (englisch „Ankle“ = Knöchel) heißen die angesagten Schuhformen, die wahrscheinlich nie mehr aus der Mode kommen werden. Warum? Weil die kurzen Leder- Stiefeletten ein wahnsinnig schönes Bein zaubern, sie bequem sind und die Designer einfach stetig für Nachschub sorgen. Zugegeben, mittlerweile ist die Auswahl an Ankle Boots beinahe schon zu groß, aber zum Glück gibt es ja uns, denn wir bringen Ordnung ins Schuh-Chaos.

Die klassischen Dauerbrenner

Die Klassiker unter den Ankle Boots sind zweifelsohne schwarze, schlichte Ledermodelle. Egal, ob mit oder ohne Absatz, eignen sich schwarze Leder-Booties mit runder Spitze zu wirklich jeder Gelegenheit, sie verpassen einem Kleid einen legeren Look, machen den rockigen Chic mit Lederjacke perfekt und ergänzen einen auffälligen Abendlook dezent. Sie sind die schnelle Lösung, wenn wir mal wieder vor einem „Welche Schuhe ziehe ich bloß an“-Problem stehen. Immer mehr zählen auch Ankle Boots in Nude-Nuancen zu den Klassikern, da diese Farbe zu gänzlich jedem Look kombiniert werden kann. Hier kann sich wacker ausprobiert werden. Söckchen, Strumpfhose, Skinny-Jeans oder Loosefit – jeder Look ist erlaubt und passt.

Schicker Absatz

Besonders elegant und sexy sind vor allem spitze Ankle Boots mit dünnem Absatz. Natürlich gibt es auch Plateau-Modelle oder Blocksatz-Boots – alles andere wäre ja fatal. Um am Abend allerdings mit einem sexy Bein im „Kleinen Schwarzen“ zu bestechen, sollten Sie definitiv zu spitzen Schuhen mit schmalem Pfennigabsatz greifen. Bei diesen eleganten Modellen sollten Sie allerdings auf Söckchen verzichten. Durch den Absatz, die Spitze und die Schaftlänge wird Ihr Bein so elegant und feminin gezaubert, dass sämtliche Verkleidungen dem Look schaden würden.

Auffallen um jeden Preis

In diesem Herbst und Winter ist auffallen erlaubt. Dazu bieten die neuesten Ankle-Boot-Modelle Ihnen die besten Möglichkeiten. Leo-, Schlangen-, Pailletten- oder Glitzeroptiken und Co. sind in diesem Herbst und Winter alles andere als übertrieben. Trauen Sie sich ruhig einmal, richtig kitschig zu sein und sich Ankle Boots in einer Optik zuzulegen, die Sie bisher noch nicht in Erwägung zogen. Kombinieren Sie diese dann allerdings unkompliziert und wenig gezwungen, denn nur so bleibt der Look cool und leger. Jeans und Mantel an, fertig ist der Eyecatcher.

Lässiger Boys-Cut

Um den androgynen Trend kommen selbstverständlich auch nicht die Schuhe herum. Selbst die eigentlich so femininen Ankle Boots bekommen einen männlichen Touch und können in diesem Herbst und Winter als lässige Männervariante getragen werden. Nehmen wir zum Beispiel den klassischen Chelsea Boot, denn auch dieser Schuh gehört zur Gattung der Ankle Boots und ist, ohne viel um den heißen Brei herum zu reden, stylisch und passend zu jedem Alltagslook. Besonders gut laufen Sie im Herbst und Winter 2014/2015 auch in Western Boots, die amerikanische Coolness ist nämlich ein Trend, der selten so Hoch im Kurs war wie in dieser Saison.

Die Stylingfrage

Ankle Boots sind in ihren Stylingmöglichkeiten ähnlich vielfältig wie in ihrer Form an sich. Modelle, die bis kurz über den Knöchel reichen und somit den schmalsten Part am Bein verbergen, sollten zu engen Beinkleidern kombiniert werden. Besonders gut machen sich diese Ankle Boots zum monochromen Look aus blickdichter Strumpfhose und Pencilskirt. Generell eigenen sich A-Linien-Röcke super, um zu höheren Modellen getragen zu werden, da so die schmale Silhouette trotz des weiteren Schuhs beibehalten wird. Die Mutigeren unter Ihnen können auch zu mittellangen Söckchen greifen und so den Blickfang auf die Wade lenken.

Ankle Boots, die den Knöchel freihalten, können optimal zur Jeans getragen werden – egal, ob skinny oder Boysfit. Besonders cool bei beiden Kombinationen ist es, wenn Sie die Hosenbeine bis kurz über den Bootie krempeln, so liegt der schmale Knöchel offen und macht das Bein schlank.

Lassen Sie sich in unserer Fotoshow von den Styling-Variationen der Fashionistas und angesagten Ankle-Boot-Modellen inspirieren.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel