Sommerliche Schuhtrends

Hoch- oder Tiefstapler? Das sind die heissesten Schuhtrends für den Sommer

am 12.05.2014 um 16:52 Uhr

So gewöhnungsbedürftig die Sommer der letzten Jahre auch waren, weil sie uns entweder glauben ließen, wir trotteten durch einen tristen Herbst oder befinden uns in der brennenden Hitze der Sahara, so angepasst sind die Schuhtrends für den kommenden Sommer. Während die warmen Sonnenmonate bisher noch von schwindelerregend hohen Pumps und Peeptoes bestimmt wurden, haben sich die Designer für diese Saison wohl ernsthaft mit den Vorteilen flacher Schuhe auseinandergesetzt. Was uns Prada, Chloé, Dior, Michael Kors und Co. bieten, sind praktische Begleiter, welche bisher als No-Go gegolten hätten. Warum wir die neuen Schuhmodelle so mögen, erklären wir Ihnen hier und zeigen Ihnen die schönsten Kreationen in unserer Fotoshow.

Wenn selbst die High-Heel-Liebhaberin Nummer Eins, Victoria Beckham, bei ihrer Show flache Schuhe zeigt, hat das zweifelsohne etwas zu bedeuten. Dieser Sommer wird ebenerdig!

Flachen Schrittes voran

Nachdem wir uns gerade an die altbekannten Birkis als neue Sommerschuhe gewöhnen konnten, gesellen sich nun weitere Trend-Flats zu den bequemen Sandalen. Hohe Absätze und das mit ihnen verbundene Anschwellen und Bluten der Zehen oder Fersen, können in diesem Sommer ganz einfach mit flachen Schuhen umgangen werden.

Das geht zum Beispiel mit den von Birkenstock inspirierten Sandalen des Labels Proenza Schouler. Die coolen Schlappen bekommen mit Metallic-Oberflächen und Schlangen-Prints einen komplett neuen Charakter. Anders, aber ebenso flach, ging es bei Helmut Lang zu. Bei ihm feierte die traditionsreiche Adilette ihr Revival – zwar nicht als Badelatschen, sondern als Slipper mit breiten Softbandagen. Auch Marc Jacobs verzichtete bei seiner Kollektion für den Sommer 2014 komplett auf Must-have-Absätze und vollendete seine Linie lediglich mit bestickten Sneaker-Modellen in den unterschiedlichsten Variationen, mit kurzem oder hohem Schaft. Auch bei Prada ging es ungewohnt sportlich zu. Das italienische Luxuslabel ließ seine Modelle mit gummierten Plateau-Sandalen über den Catwalk laufen. Doch selbst bei diesen eher sportlichen Modellen darf der gewisse Glamourfaktor nicht fehlen. Deshalb wurden die Schuhe mit auffälligen Glitzersteinen und Stulpen zum Kleid kombiniert. Auch für die harteingesessenen Ballerina-Verehrerinnen unter Ihnen ist etwas dabei – und zwar bei Saint Laurent. In diesem Sommer darf es also getrost bequem werden.

Auch am Abend auf dem Boden bleiben

Wer denkt, flache Absätze seien mit Adiletten, Sandalen und Sneakers nur etwas für den Alltag und sollten spätestens am Abend gegen die hohen 10-Zentimeter-Mitstreiter getauscht werden, der weiß noch nicht, was uns im Sommer 2014 erwartet. Denn selbst für den Abend wird das Schuhwerk eine Etage tiefer, ins Erdgeschoss, gelegt. Spitze Ballerinas mit Nieten bestimmten bei Valentino den Laufsteg, während es Chloé zwar ebenso spitz, aber eher schlicht in Nude anging. Bei Oscar de la Renta, Rodarte, Philip Lim und Yves Saint Laurent wurde die Liebe für Flats ebenso neu entfacht und mit Riemchen, Metallic-Looks und Men’s-Wear-Elementen wie Schnallen, Oxford-Absätzen und Schnürungen modern interpretiert.

Selbst Victoria Beckham ließ die Absätze bei ihrer Show für den Sommer 2014 auf Size-Zero schrumpfen. Einmal mehr wurde die Designerin vom Schuhgott Manolo Blahnik ausgestattet und präsentierte ihre Kollektion mit flachen Sandalen im Bondage-Stil.

Jeder kommt auf seine Kosten

Selbstverständlich gibt es trotzdem auch etwas für jene Damen, die schlicht und einfach nicht auf ihre High Heels verzichten können. Bei Fausto Puglisi, Prabal Gurung, Alexander Wang und Michael Kors wurde es trotz Flachtrend nämlich schwindelerregend hoch. Fausto Puglisi begrüßt diesen Sommer nämlich mit besonders hohen Blumen-Pumps in Knallfarben. Bei Prabal Gurung wurden die High Heels aufwendig geschnürt und Alexander Wang und Michael Kors setzen außerordentliche Balance voraus. Die Sandalen der Designer waren nämlich nicht nur mit wahnsinnig hohen Absätzen, sondern ebenso mit einer dicken Plateau-Sohle versehen.

Die Liebe liegt im Detail

Egal, ob hoch oder tief, die Schuhe für den Sommer 2014 zeichnen sich durch einige optische Feinheiten aus. Somit wird die Ferse bei eleganten Modellen gern offen gelassen und der Flat spitz zulaufend gestaltet. Auch Mens-Wear-Attituden sind in den warmen Monaten ein wichtiges Thema. Sie werden in feminine Schuhformen integriert und zum Rock oder der Hose im Büro kombiniert. Ebenso zurück sind neben den klassischen Formen die Riemchen. Diese, an die Kinderzeit erinnernden, verspielten Elemente, werden mit möglichst wenig Tamtam neu interpretiert und verpassen den neuen Flats einen jugendlichen Hingucker. Was neben Knallfarben, Schlangen-Optiken und schimmernden Metallic-Oberflächen auf keinen Fall fehlen darf, sind Applikationen. Es wird geschnürt, geschleift, gelocht und gefunkelt, was das Zeug hält.

Wir zeigen Ihnen die schönsten Schuhmodelle von Prada, Chloé, Michael Kors, Marc Jacobs und Co. in unserer Fotoshow. Auf einen flachen Sommer!

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel