Winter-Trend

Schwarz zu Blau: Der perfekte Navy-Black-Look

am 29.11.2013 um 17:18 Uhr

“Und während ich durch die Straßen lauf’, wird langsam Schwarz zu Blau” – kommt Ihnen diese Textzeile aus dem Song von Peter Fox bekannt vor? Zurecht! Denn Kombinationen aus Dunkelblau und Schwarz sollten Sie in diesem Herbst/Winter 2013/14 keineswegs den Rücken kehren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Runway-Trend stylen, der es in vielen Städten schon längst auf die Straßen geschafft hat.

Noch nie versprühte eine Farbkombination so viel Eleganz. Geben Sie sich in diesem Winter dunklem Schwarz und sattem Navyblau hin und entdecken Sie stilvolle Looks mit Laufsteg-Potenzial.

Blau ist nicht gleich Blau

In der Welt der Farben gibt es unzählige Blauabstufungen und nur selten schaffen es bestimmte Töne zu regelrechten Trend Colours zu avancieren. Ganz weit vorne in dieser Riege spielt selbstverständlich das populäre Yves-Klein-Blau mit, auch bekannt als Kobaltblau, das sich noch immer an großer Beleibtheit erfreut. Anhänger des französischen Malers und Bildhauers, die es in diesem Herbst/Winter nicht ganz so leuchtend mögen, sollten es mit Navyblau probieren. Denn dieses satte Nachtblau schmeichelt nicht nur jedem Teint, es lässt sich tatsächlich vielfach kombinieren und wird im Zusammenspiel mit Schwarz in dieser Saison zum absoluten Must-do für alle Fashionistas und die, die es noch werden wollen.

Schwarz zu Blau

Die Designer taten es wie immer als Erstes und ließen bereits im letzten Jahr schwarz-blaue Kreationen über die Laufstege flanieren. Von edel aus glänzender Wildseide bei Lanvin, bis hin zu lässigen Outfits aus der Feder von Isabel Marant, schloss sich selbst Marc Jacobs dem Trend an. In seiner letzten Kollektion für Louis Vuitton zeigte der Modeschöpfer daher nicht nur schwarze Kreationen, sondern setzte ebenfalls auf Dunkelblau als auffälligen Gegenspieler. Erlaubt ist, was gefällt und während es bei Isabel Marant dunkelblaues Leder und schwarze Paspeln waren, setzte Armani auf fließende Seide und Celine auf Wolle. Nicht ohne Grund, denn kontrastierende Stoffe wie Leder und Strick laden bei einem beschränktem Farbspektrum gerade dazu ein, mit den Materialien zu spielen.

Wer hat, der kann

Entscheiden Sie sich bewusst für den Navy-Black-Trend und wählen Sie Ihren Look mit Bedacht. Da unterschiedliche Blauabstufungen nur zu optischen Irrungen und Wirrungen führen könnten. Machen Sie aus einem bereits bestehenden schwarzen Hosenanzug einen It-Look und kombinieren Sie dazu zum Beispiel einen dunkelblauen Rollkragenpullover und eine Tasche aus Lack. Auch einfache Basics, wie ein klassisches Kleid oder ein Rock in Navy lassen sich durch die aktuelle Trend-Farbkombination wieder aufwerten und erstrahlen im neuen Glanz.

Glänzende und strukturierte Materialien sowohl bei Schuhen als auch bei Accessoires machen das Styling perfekt und lassen sich mit wenig Aufwand einfach umsetzen. Verzichten Sie dabei auf Schmuck mit buntem Strass oder Roségold und bleiben Sie bei kühler Eleganz aus Silber. So bleiben Sie einer Linie treu.

Entdecken Sie die Kreationen der Designer und stilvolle Outfits im Navy-Black-Trend in unserer Bildergalerie.

Kommentare