Beauty Treatment

Beauty-Treatment Seidenkissen: Mit Seide zu schöner Haut und glattem Haar

am 10.11.2015 um 15:37 Uhr

Sie wachen morgens niemals ohne die berühmt berüchtigten Knitterfalten im Gesicht und einer wirren Mähne auf? Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass Sie vielleicht auf dem falschen Kissen schlafen? Wir verbringen mehr als ein Drittel unseres Lebens im Bett: Wie schön wäre es also, wenn man gleichzeitig schlafen u n d seine Haare sowie Haut pflegen könnte? Klingt wie ein Traum, ist aber ganz simpel: Sagen Sie den alten Baumwollbezügen Adé und erfahren Sie hier und in unserer Bildergalerie , wieso Sie unbedingt auf seidene Bettwäsche setzen sollten.

Seide ist eine ganz besondere Faser, die aus den Kokons der Seidenraupe gewonnen wird und sicherlich zu den luxuriösesten und schönsten Materialen der Welt gehört. Aufgrund des angenehmen Tragegefühls ist Seide in ihren vielen Formen wie Chiffon, Satin, Taft, Organza und Crêpe de Chine eines der beliebtesten Stoffe der Modeindustrie. Wer hätte aber gedacht, dass die edle Seide auch auf unseren Kopfwissen wahre Beauty-Wunder vollbringen kann?

Die Beauty-Kraft der Seide: Anti-Aging

Ja, sie haben richtig gelesen, seidene Kopfkissenbezüge haben sogar echte Anti-Aging-Eigenschaften:

1. Seide enthält ein natürliches Protein und 18 essentielle Aminosäuren, die Ihre Haut während des Schlafes pflegen und die eigene Feuchtigkeitsbildung anregen.

2. Seide entzieht der Haut wesentlich weniger Wasser und enthält pflegende, leichte Öle, die wesentlich zur Hautversorgung beitragen.

3. Außerdem ist Seide nicht so absorbierend wie Baumwolle, das heißt, dass Ihre Nachtcreme auch dort bleibt, wo sie hingehört, nämlich auf Ihrer Gesichtshaut und nicht im Kissen.

4. Toll ist auch, dass die glatte Seide die Bildung von Knitterfalten verhindert und sogar Pickelchen und Hautunreinheiten vorbeugt. Wieso? Bakterien und Pilze fühlen sich in Seide nicht wohl, da das Material antibakteriell und antifungizid wirkt.

Nicht heiß, nicht kalt: Temperatur-Wunder Seide

Sie gehören zu den Menschen, die recht schnell schwitzen und wachen morgens nicht selten mit einem klammen Kopfkissen auf? Dann könnte Seide Ihr Schlaferlebnis regelrecht revolutionieren: Das weiche Material ist ein natürlicher Hitze-Regulator und wirkt temperaturausgleichend. Das heißt: Wenn Ihnen warm ist, wirkt die Seide kühlend, wenn Sie frieren, wärmend. Außerdem hat das Material eine hohe Feuchtigkeits-Aufnahmefähigkeit und ihr Feuchtigkeits-Transportvermögen wird von keiner anderen Faser übertroffen. Seide kann bis zu 40% ihres Eigengewichts an Körperfeuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen – beeindruckend, nicht wahr?

Goodbye Spliss: Seidiges Haar

Ein Seidenkissen ist aber nicht nur für Ihre Haut, sondern auch für Ihr Haar ein wahrer Segen:

1. Das Material verhindert das Verknoten und Zerzausen Ihres Haares, wirkt Spliss entgegen, reguliert die Talgfunktion und hilft damit sogar, fettiges Haar in den Griff zu bekommen.

2. Die im Kissen enthaltenen Seidenproteine verhindern die Austrocknung des Haares und geben dem Keratin im Haar eine softe Liegefläche. Somit widersteht das Haar den Formveränderungen, die beim Schlafen entstehen viel besser und bleibt länger glatt. Baumwollkissen mögen sich zwar soft anfühlen, aber die Webart zieht und verhakt sich ganz unbemerkt mit einzelnen Haaren und begünstigt somit auch Haarbruch und Knoten.

Haben wir Sie überzeugt? Dann stöbern Sie durch unsere Impressionen zum Thema ‚Seidenkissen‘ und rangieren Sie gleich heute Abend die alten Baumwollbezüge aus.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel