Copy & Paste! Das sind die neuen Short-Cuts für 2013

am 20.05.2013 um 14:15 Uhr

Falls Sie geglaubt haben, bereits schon alles über Shorts zu wissen, so werden Sie in dieser Saison eines Besseren belehrt. Denn wie immer haben sich die Modemacher wieder einige neue raffinierte Muster und Schnitte überlegt, die die Qual der Wahl erneut unerträglich machen. Denn kurz und gut war gestern.

Von gebleicht bis hin über Fransen-Applikationen, Used Look oder in zarten Pastelltönen, dem kurzen Trend sind auch in dieser Saison keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist zwar bekanntlich, was gefällt, jedoch werden die knappen Höschen in dieser Saison etwas anders kombiniert. Wie Sie sich sogar mit einer Shorts in das Büro trauen könnten und wie man die neue Länge trägt, dass verraten wir Ihnen kurz und knackig.

Bermuda-Dreieck

Eigentlich werden knielange Bermuda-Hosen besonders von Frauen verpönt. Denn an den wildgeblümten Badehosen für Männern ist wahrlich rein gar nichts sexy. Ganz anders jedoch sieht das Ganze schon wieder bei Topmodel Cara Delevingne aus. In einer hellblauen Boyfriend-Bermuda-Shorts mit weißer Bluse und coolem Blazer von DKNY kreierten die Designer einen Look, der sich sogar im Office sehen lassen könnte. Auf die hohen Schuhe sollte man bei dieser Länge jedoch auf gar keinen Fall verzichten, sonst wirkt der Look eher nach Skater und nicht nach Style.

The Short Suit

Zugegeben, ein Hosenanzug vermittelt oftmals das Gefühl von schwitzigen Händen und Bewerbungsgesprächen, dabei ist an dem Klassiker eigentlich gar nichts auszusetzen. Versuchen Sie es in diesem Jahr mit der kurzen Variante und tragen Sie eine passende Shorts zu Ihrem Blazer und trauen Sie sich ruhig an ein leuchtendes Apricot oder Pink heran. Von sportlich mit T-Shirt und Segelschuhen bis edel mit einer gegurten Taille à la Cacharel ist der kurze Anzug vielseitig einsetzbar und nicht nur im Biergarten, sondern auch auf dem Sommerfest im Yachtclub ein voller Erfolg.

If you like Pina Colada

Hu la la! Große Hawaii-Blüten-Prints sind in dieser Saison eine willkommene Alternative zum Streifen-Trend und bringen garantiert nicht nur Sie, sondern auch Ihre Betrachter in Cocktail-Laune. Statt kleiner Blüten dürfen Sie bei diesem Muster gerne zur großen Print-Variante greifen, wie die knappen Shorts von Isabel Marant beweisen. Mutige greifen bei dieser Variante zu einem ebenfalls geblümten Shirt und überlassen der Shorts mit einem einfarbigen Top und einer coolen Statement-Kette den Vortritt.

Kommentare