Neuer Magerwahn

Wieder ein neuer Mager-Trend: Nun kommt Size Triple Zero

am 02.07.2014 um 14:43 Uhr

Man sollte eigentlich meinen, der Magerwahn hätte mit dem neuen Drang zum Fit-Sein und der gesunden Einstellung zum Körper endlich einmal den Weg zurück ins Nirgendwo geschafft. Doch genau jetzt soll es anscheinend noch schlimmer werden. Das umstrittene Label Abercrombie & Fitch treibt es einmal mehr auf die Spitze und führt eine neue Größe ein. Eine Größe, die kranker kaum klingen könnte: Size Triple Zero. XXXXS (!), die deutsche 28 also. Was es mit dieser krassen Kleidergröße auf sich hat und wer sie tatsächlich trägt, verraten wir Ihnen hier und in unserer Fotoshow.

Es geht scheinbar immer noch dürrer. Man möchte es kaum glauben, es gibt aber tatsächlich Kleidergrößen, die noch unter der deutschen 32 liegen und das, obwohl die deutsche Durchschnittsfrau mindestens die Kleidergröße 38 trägt!

Size Zero war einmal

Die „normale“ deutsche Frau ist etwa 1,65 m groß, sie wiegt zwischen 65 und 68 Kilogramm und trägt mindestens die Kleidergröße 38. Damit liegt sie unserer Ansicht nach absolut in der Norm und ist als normalgewichtig zu betrachten. Nicht so in Hollywood! Denn nun wurde die Konfektions-Skala nach unten korrigiert. Dabei ist die begehrte Größe Null nur noch Mittelmaß – zumindest, wenn es nach Abercrombie & Fitch geht.

Die Size Zero machte vor einigen Jahren enorme Schlagzeilen, eroberte sich den Rang Eins auf allen Kritikerlisten und galt als Einladung in eine kranke Mager-Welt. Rachel Zoe, die Erfinderin der Size Zero, zählt zu den Ernährungs-Gurus der Stars und beschäftigt sich am liebsten damit, wie Frauen es schaffen, so dürr wie nur möglich zu sein. Sie ist der Meinung, dass nur mager schön ist und sammelte damit ordentlich Minuspunkte – zu Recht. Die bisher kleinste Größe Null entspricht der deutschen Konfektionsgröße 32, die etwa die Maße 80-60-85 voraussetzt. Diese utopische Größe wurde zum Ziel vieler Frauen, die sich auf eben dieses verrückte Ideal Hollywoods und Rachel Zoes herunter hungerten. Denn auch Frauen, die Sport treiben und ihren Körper in Form halten, werden Probleme gehabt haben, in diese Größe zu passen.

XXXXS – Die kranke Wahrheit

Abercrombie & Fitch ist dafür bekannt, für dicke Menschen – nein, normalgewichtige Menschen – wenig übrig zu haben. Die größte Größe, die es in den Läden der Marke zu kaufen gibt, ist die deutsche Größe 42. Das ist allerdings auch das höchste Maß aller Dinge im Hause Abercrombie & Fitch. Die Size Zero wurde von der Marke also dankend angenommen, entwickelte sich zum Aushängeschild des Labels und zum Stolz all jener Frauen, die sich in die knappen Hosen der amerikanischen Größe 0 hinein quetschen konnten. Doch selbst diese Größe ist nun nicht mehr klein genug. Mit der Größe Triple Zero, der deutschen XXXXS, hat die Modebranche nun ein neues, erschreckendes Ziel gesetzt.

Sicher fragen Sie sich nun – ebenso wie wir -, welche Frau denn bitte in die Hosengröße eines sechs- bis achtjährigen Mädchens mit einem Hüftumfang von gerade einmal 58 cm passen soll. Da die Mode des Labels allerdings nicht für Grundschulkinder gemacht ist, können Sie Ihren ersten Gedanken direkt wieder vergessen. Die Antwort: Nicole Richie, Alexa Chung und  Kate Bosworth. Diese drei Damen sollen nämlich die neue Trend-Größe, die ganze fünf Nummern kleiner als die deutsche 38 ist, tragen.

Die Macht der Social Media

Knochige Schlüsselbeine, sehnige Arme, Thigh Gab, Bikini-Brücken und Size Zero – alles Begriffe, von denen wir dachten, sie mit der wachsenden Fitness-Besessenheit – ausgelöst durch Promis, die sich täglich auf Instagram, Twitter und Co. mit hartem Workout profilieren – aus unserem Wortschatz streichen zu können. Die Triple Zero holt sie allerdings wieder zurück und führt uns mit Fotos ihrer drei dürren, prominenten Trägerinnen direkt vor Augen, wie ungesund sie sein muss. Mit Sicherheit wird die neue Größe in den sozialen Netzwerken wieder einen Sturm von Ich-bin-so-superdürr-Selfies auslösen. Models, Schauspielerinnen und It-Girls schwimmen nur zu gern auf dieser Welle und zeigen sich auf Ihren Kanälen gern superschlank und motivieren zum Abnehmen.

Es bleibt allerdings zu hoffen, dass dieser kranke Trend ebenso schnell wieder von der Bildfläche verschwindet, wie er durch Abercrombie & Fitch nun auftauchte. Immerhin sieht frau mit etwas viel mehr auf dem Rippen doch deutlich besser aus.

Wir zeigen Ihnen in unserer Fotoshow, welche Damen tatsächlich in die Size Triple Zero passen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel