Must-have oder überflüssig? Die skurrilsten Produkte von Gucci und Co.

am 16.08.2013 um 16:00 Uhr

Ihren Hund führen Sie etwa noch an einer schnöden Leine aus dem Baumarkt spazieren? Ihr kleiner Fratz tobt sich mit seinen Buntstiften noch im Malbuch aus dem Supermarkt aus und auf Ihrer Poolparty treiben im Becken bunte, aufblasbare Spielzeuge aus dem letzten Strandurlaub? Dann sind die verrückten Designer-Produkte von Louis Vuitton, Gucci und Alexander Wang scheinbar an Ihnen vorbeigegangen. Also, was kostet die Welt?! Wir haben heute die schrägsten Designer-Spielzeuge für Sie.

Es gibt ja bekanntermaßen nichts, was es nicht gibt und immer nur auf die neueste Designer-Tasche oder das Designer-Kleid von Gucci, Fendi oder Prada zu sparen, ist ja auf Dauer auch eher langweilig. Das scheinen Designer wie Karl Lagerfeld, Alexander Wang oder Diane von Furstenberg ähnlich zu sehen und versehen in regelmäßigen Abständen die skurrilsten Dinge mit ihrem Label. Verrückte Welt.

Spin it round with Gucci & Fendi: Unterwegs auf Designer-Rädern

Fast noch frisch aus der Druckerpresse erfreut uns und alle fashionbegeisterten Autoliebhaber doch folgende Neuigkeit: Autohersteller Fiat bringt das beliebte Gucci-Modell 500 zurück auf den Markt. Bereits im Jahr 2011 durften wir uns ja an den stylischen Flitzern ergötzen. Jetzt gibt es den Gucci-Fiat sozusagen generalüberholt und gepimpt in einer Neuauflage. Natürlich wird im Kofferraum auch genügend Platz für die eine oder andere Gucci-Handtasche sein.

Sie haben leider keinen Führerschein und überhaupt, Sie fahren der Umwelt zuliebe sowieso nur Fahrrad? Auch da gibt es natürlich Designer-Abhilfe aus dem Hause Gucci: Farblich passend zum eben angepriesenen Auto kommen die Drahtesel in edlem Schwarz oder stylischem Weiß daher. Allerdings empfiehlt es sich bei diesem teuren Gefährt, vielleicht eine oder gleich mehrere Fahrradschlösser mit sich zu führen.

Natürlich wollen wir an dieser Stelle auch den herzallerliebsten Nachwuchs nicht vergessen. Der muss schließlich schon früh genug mitbekommen, was wirklich gut ist. Et voilà – ab mit dem Spross in den gemütlichen und beruhigend braunen Fendi-Kinderwagen. Fendi sorgt hierbei für den nötigen Style samt typischem Fendi-Muster und der Kinderwagenhersteller Inglesina für die nicht zu unterschätzende Sicherheit.

Alexander Wang: Objekte der Begierde?

Man sollte eigentlich meinen, der gute Alexander Wang hätte mit seinem gleichnamigen Fashion-Label und seiner Position als Kreativ-Direktor für das Luxus-Label Balenciaga genug zu tun. Aber: Seit einiger Zeit findet der sympathische Designer auch noch genügend Gelegenheiten, um im Zeichen seines Namens wirklich sämtliche Haushalte auszustatten; natürlich alles in klassischem Schwarz. Ob Fahrradschlösser (für das Gucci-Fahrrad!), Yogamatten, Pool-Gummitiere, Untersetzer, Hundehalsbänder oder Boxhandschuhe – hier dürfte wirklich jeder fündig werden.

Für die kleinen Großen

Ob beim Footballspielen im Park, abends zum Kuscheln im Bettchen oder beim Poker-Abend mit den Freunden – auch für diese Fälle haben unsere Lieblingsdesigner natürlich gesorgt. Unser Highlight: Das Malbuch aus dem Luxushaus Hermès. Allerdings wissen wir nicht, ob es ratsam wäre, den kleinen Spross wirklich in diesem knapp 100 Euro teuren Büchlein herumkritzeln zu lassen.

Wie Sie sehen: Das Repertoire an edlen und luxuriösen Designer-Gütern ist schier unerschöpflich und bei dem zu vermutenden Ideenreichtum unserer Lieblingsdesigner können wir uns sicher sein, dass die in unserer Bildergalerie zusammengestellten Luxusgüter nicht das letzte waren, was wir von Gucci, Louis Vuitton und Alexander Wang noch zu sehen bekommen.

Kommentare