Smartphone

8 Tipps für Ihr Smartphone: So hält der Handy-Akku länger

am 23.02.2016 um 14:28 Uhr

Wer kennt es nicht? Morgens geht man noch mit 100 Prozent Akku aus dem Haus und ehe man sich versieht, ist die Smartphone-Batterie schon auf 20 Prozent herunter gegangen. Natürlich haben Sie auch das Ladekabel zu Hause vergessen und es ist ohnehin keine Steckdose in Sicht: Wie nervig! Besonders, wenn man noch einen wichtigen Anruf erwartet oder fest damit gerechnet hat, auf dem Heimweg Musik zu hören. Verzagen Sie nicht: Erfahren Sie hier und in unserer Bildergalerie die besten Tipps und Tricks, wie Ihr Handy-Akku in Zukunft länger hält.

Vorbei ist die schöne Zeit, als ein Handy-Akku noch eine Woche durchhielt bevor er an die Ladestation musste. Bei immer größer werdenden Smartphones sind es vor allem die hochauflösenden Displays, die viel Energie aus dem Akku ziehen. Die Folge? Ein Smartphone-Akku hält selten länger als einen Tag durch!

1. Bildschirm dimmen!

Je heller der Bildschirm Ihres Handys leuchtet, desto mehr Strom braucht das Smartphone. Reduzieren Sie die Helligkeit auf 50 Prozent und schon hält Ihr Akku viel länger.

2. Ortungsdienste ausschalten

In der Regel brauchen Sie Ihren Standort nicht rund um die Uhr. Stellen Sie die Ordnungsdienste also aus, diese verbrauchen viel Strom. Sollten Sie Google Maps nutzen wollen oder Ihren Standort markieren müssen, können Sie diese wieder temporär anstellen.

3. WLAN ausschalten

Sobald Sie aus dem Haus gehen, sollten Sie Funktionen wie WLAN und Bluetooth, die Sie ohnehin nicht brauchen, unbedingt ausstellen, da diese ebenfalls viel Akku ziehen.

4. Energiespar-Modus hochsetzen

Viele Smartphones bieten mittlerweile automatisch einen Energiesparmodus an. Dieser dimmt unter anderem das Display und hindert Apps daran, sich im Hintergrund zu aktualisieren. Der Modus aktiviert sich automatisch, wenn der Akku einen bestimmten Ladestand unterschreitet. Diese Marke lässt sich aber heraufsetzen, sodass Ihr Smartphone den Energiesparmodus früher einstellt.

5. Keine Push-Nachrichten

Jedes Mal, wenn eine Nachricht auf Ihrem Display erscheint, Sie einen Instagram-Like bekommen oder eine andere Art der Benachrichtigung, beanspruchen diese Push-Nachrichten Ihren Akku. Ist Ihre Batterie kurz vor dem Aufgeben, sollten Sie die Push-Nachrichten ausstellen, um noch eine oder zwei Stunden herauszuschlagen.

6. Automatische Tastensperre

Warten Sie nicht, bis sich die Bildschirmsperre automatisch einstellt, sondern sperren Sie den Schirm immer, sobald Sie das Handy weglegen!

7. Flugzeug-Modus einstellen

Funklöcher und Gebiete mit schlechter Netzabdeckung wirken sich besonders negativ auf die Akku-Laufzeit aus. Das Telefon erhöht dann automatisch seine Sendeleistung, um den Empfang zu verbessern. Sofern Sie also nicht auf ständige Erreichbarkeit angewiesen sind, können Sie in solchen Fällen in den Flugzeug-Modus wechseln, um den Smartphone-Akku nicht unnötig zu belasten.

8. Apps schließen

Apps, die Sie einfach nur wegklicken, sind nicht automatisch geschlossen, sondern laufen im Hintergrund weiter. Deshalb sollten Sie diese unbedingt regelmäßig schließen.

Und falls es dann doch einmal so weit sein sollte, dass Ihr Akku schlapp macht während Sie unterwegs sind, haben wir noch einen Tipp für Sie: Es gibt mittlerweile gute, externe Akkus, die Ihr Smartphone auch unterwegs aufladen können.

Impressionen zum Thema „ Akku-Tipps für Ihr Smartphone “ finden Sie nun hier in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel