Trend 2014

Retro Sneaker: So neu sehen die Alten aus

am 19.05.2014 um 18:42 Uhr

Geliebt, Waschmaschinenerprobt und sogar an den Füßen der Stars auf dem roten Teppich vorzeigbar. Die Trend-Turnschuhe der 90er Jahre erleben derzeit einen regelrechten Hype und lassen sich nicht mehr nur zum lässigen Sportoutfit kombinieren. Sneakers zum Büro-Outfit oder zum Sommerkleid stylen? Bis zu dieser Saison war das undenkbar. Die sportliche Kombination ist zurzeit jedoch richtig angesagt und kann, ganz situationsabhängig, mit einem Hauch von Glamour inszeniert werden. Allen voran beherrschen die Retro-Modelle von Adidas und Nike die Szene. So erobert nicht nur der „Superstar” von Adidas aus dem Jahre 1969 die Partys und Laufstege dieser Welt, sondern auch der Nike-Klassiker „Air Force 1“ von 1982. Die Hersteller setzen auf neue Muster und außergewöhnliche Farbgebungen und treffen damit voll ins Schwarze. Erfahren Sie hier und in der Fotoshow mehr über die kultigen Sneaker der 90er Jahre und wie man sie optimal kombinieren kann.

Nostalgie-Trends in der Mode machen auch vor Schuhen nicht Halt. Sogar Designer wie Karl Lagerfeld oder Marc Jacobs machen mit und zeigen uns in ihren Shows, wie die Klassiker stets stilsicher und auf ungewöhnliche Art und Weise kombinierbar sind. Warum sich also weiterhin mit High Heels durch die Nacht quälen, wenn es ab und zu auch bequemer geht?

You are my Superstar

Die drei Streifen von Adidas sind zurück: Der Adidas Vintage-Sneaker „Superstar“ aus dem Jahr 1969 feiert in dieser Saison wieder einmal sein Fashion-Comeback. Klassisch weiß, mit drei seitlichen schwarzen Streifen, dicker Sohle und geriffelter Gummi-Kappe vorne. Da die 90er Jahre derzeit ohnehin wieder total im Trend liegen, haben ihn natürlich auch die Fashionistas und Stilikonen erneut zu ihrem „Superstar” ernannt und kombinieren Kleid sowie Rock zu den kultigen Klassikern. Auch ein weiteres Model aus dem Hause Adidas hat es wieder an die Fußspitzen geschafft und feiert dieses Jahr ein Re-Release: Diesen modischen Matchball schlagen Sie mit dem Modell „Stan Smith“, welches Adidas 1971 in Zusammenarbeit mit dem gleichnamigen US-amerikanischen Tennisspieler kreierte.

Schuh-Trend mit Kult-Faktor

Doch auch von Nike schafft es ein Klassiker zurück auf den Laufsteg. So konnte man beispielsweise auf der Berlin Fashion Week den Air Force One bei der Runway-Show von Lala Berlin erspähen. Doch auch auf der Straße und an Promifüßen sieht man den Retroschuh immer häufiger. Die bequemen Treter lassen sich in den unterschiedlichsten Weisen kombinieren und sind durch die meist knalligen Farben ein absolutes Highlight, die jedem Look eine gewisse Lässigkeit verleihen. Der Fokus sollte hierbei allein auf dem Schuh liegen. Kombinieren Sie diesen zu einem farblich passenden und einfarbigen Outfit. Weniger ist in diesem Fall mehr. Etwas unauffälliger kommen die schlichten Modelle „Freestyle“ der Firma Reebock daher. Sie stehen für beständige Zeitlosigkeit, wodurch sie sich problemlos zu jedem Outfit kombinieren lassen.

Die Klassiker neu entdecken

Wir begrüßen die neue Bequemlichkeit und finden: Solang der restliche Look nicht zu leger wird, gibt es kaum Regeln zu beachten. Farblich gewagtere Sneaker-Modelle werten jedes normale Freizeitoutfit auf und sollten mit eng anliegenden 7/8-Hosen getragen werden. Der Blick auf den Fußknöchel wird frei und wirkt somit der Sportlichkeit sexy entgegen. Natürlich gibt es, wie bei jedem Trend, auch Kombinationen, die besser funktionieren als andere. Unser Tipp: Stylen Sie einfarbige sportliche Retro-Sneaker von Reebock, Nike oder Adidas zu einer eleganten Hosen-Blusen-Kombination. Tragbar auf jeder Party oder mit einem eleganten Blazer auch im Büro.

Weitere angesagte Retro-Sneaker und deren Kombinationsmöglichkeiten gibt es in unserer Bildershow zu sehen. 

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel