Sommer-Pflege: Tiegel wechsel dich!

am 29.04.2013 um 12:58 Uhr

Die Uhren stehen schon längst auf Sommerzeit, aber Sie haben im Badezimmer noch keinen Platz für Ihre Sommerpflege gemacht? Dann wird es höchste Zeit, denn Haut und Haar wollen bei warmen Temperaturen ganz anders umsorgt werden. Erfahren Sie mehr!

Ganz sanft wecken wir Haut und Haare jetzt endgültig aus dem langen Winterschlaf. Mit kleinen Pflegetricks und Produkten, die längst nicht mehr so schwer sind wie die für die letzten Monate. Denn kaum steigen die Temperaturen, normalisiert sich auch die natürliche Talgproduktion: Die Haut ist nicht mehr so trocken, gereizt und fahl. Vitalisierende Peelings, leichte Texturen und UV-schützende Tinkturen sind jetzt die neuen Stars am Beauty-Himmel.

Peel free!

Vom Winter überschüssige Hautschüppchen können jetzt mit einem sanften Peeling abgetragen werden. Beim Peeling am besten ein Produkt mit pflegenden Ölen verwenden, es macht selbst sehr raue Stellen wie Ellenbogen und Knie zart und ist dennoch schonend. Ein Peeling regt außerdem die Durchblutung an und ist ein wahrer Frische-Kick für müde Haut. Auch Duschöle tun gut. Sie machen die Haut weich und bereiten sie auf eine straffende Creme vor, die nach dem Duschen besonders gut einzieht. Verwenden Sie zum Beispiel Huile de Gommage von Biotherm für ca. 30€. Das reichhaltige Öl-Zucker-Peeling ist gleich beides zusammen: Öldusche und Peeling! Mit drei kostbaren Ölen entfernt es abgestorbene Hautzellen, besteht aus Weinrosenöl und Passionsblumenöl, die reich an Omega-Fettsäuren sind, versorgt die Haut mit Nährstoffen und pflegt sie strahlend schön.

Take care!

Bei der Tagespflege ist ein ausreichender UV-Schutz von mindestens 20 jetzt besonders wichtig, um die Sonne so richtig genießen zu können. Er filtert nicht nur die Strahlen, sondern versorgt die Haut auch mit Anti-Aging-Stoffen – dann ist lichtbedingte Hautalterung kein Thema mehr. Nach dem Winter ist die Haut außerdem sensibel und die Sonne strahlt bereits sehr intensiv. Für unterwegs eignen sich Sonnencremes im Handtaschen-Format, sehr praktisch, wenn Sie in der Mittagssonne schnell nachcremen möchten. Die Präparate aus der Lancaster Sun Age Control-Serie eignen sich dafür besonders gut.

Back to nature!

Schwere und unnatürliche Make-ups verabschieden sich jetzt erst mal in die Sommerpause. Stattdessen setzen wir lieber auf luftig-lockere Mousse-Produkte, die geradezu mit der Haut verschmelzen, oder sanft getönte BB-Cremes. Sie machen den Teint ebenmäßiger, wirken aber längst nicht so dick aufgetragen wie herkömmliches Make-up! Im Sommer empfiehlt es sich außerdem meistens, einen Farbton dunkler zu wählen! Sonst ist der Kontrast von Gesicht zu Körper einfach zu stark.

Pimp your hair!

Ob Eiseskälte oder trockene Heizungsluft – keine Frage, unsere Haare haben im Winter so einiges durchmachen müssen. Feine Fluid-Sprays reparieren strapazierte Längen, ohne dass das Haar danach platt aussieht. Reichhaltige Haar-Öle, zum Beispiel von Moroccanoil, bringen wieder neuen Glanz auf das Haupt und die neuen Salz-Sprays, zum Beispiel von Got2B, pflegen das Haar dank UV-Schutz und zaubern einen coolen Beach-Look! Auch Intensiv-Kuren sind weiterhin gefragt, denn die Sonne nimmt dem Haar die Feuchtigkeit!

Kommentare