Sommer

Sonnenschutz zum Trinken: Beauty-Innovation oder Wunschdenken?

am 06.06.2014 um 12:28 Uhr

Wenn die liebe Sonne uns schon am Morgen nicht nur ins Schwitzen, sondern zudem auch unsere Haut zum Bitzeln bringt, dann wird es wieder höchste Zeit für einen ausgiebigen Sonnenschutz. Der sollte schließlich nicht nur am Strand aufgetragen werden. Also wird gesprüht, gecremt und in Zukunft auch getrunken. Ja, Sie haben richtig gehört. Wir verraten Ihnen hier und in der Fotoshow was es damit auf sich hat und ob dieser neue Sonnenschutz halten kann, was er verspricht.

Öfter mal was Neues – schließlich wäre es ja langweilig, wenn alles immer beim Alten bleiben würde. Das gilt auch für die Beauty-Branche und so tüfteln kreative Köpfe in sterilen Labors an immer neuen Mittelchen, die uns noch schöner und gesünder machen sollen.

Magischer Sonnen-Zaubertrank?

Eine amerikanische Kosmetikfirma hat nun ein Produkt entwickelt, welches den Körper unter anderem vor schädlichen UV-Strahlen schützen soll. Klingt erst einmal nicht nach einer Meldung, die die Welt in ihren Grundmauern erschüttert. Allerdings ist das Mittel nicht zum Sprühen oder Eincremen, sondern eben zum Trinken. Da werden wir hellhörig. Sonnenschutz zum Trinken? Das klingt eher wie aus einem Science-Fiction-Film. Unter dem Namen Harmonized Water vertreibt die Firma nämlich mit energetischen Schwingungen angereicherte Wässerchen, die den Energiefluss im Körper beeinflussen sollen.
Für alle möglichen Zipperlein, wie zum Beispiel Akne, Depression oder Haarausfall, gibt es hier das richtig abgestimmte Elixier. Und nun gesellt sich auch eines für den Sonnenschutz dazu. Angeblich soll mit dem UV Neutralizer ein Sonnenschutz bis zu einem SPF 30 erreicht werden, wenn dieser mit einer Dosis von 2 ml alle drei bis vier Stunden eingenommen wird. Für all diejenigen, die trotz Schutz braun werden wollen, gibt es sogar noch eine Variante, die die Bräunung begünstigen soll. Angeblich wird der Schutz dadurch erreicht, dass das Mittel die natürlichen Wasser-Moleküle unter der Haut verändert, sodass die Haut keine UV-Strahlen mehr aufnehmen kann.

Zu gut, um wahr zu sein?

Für uns klingt das natürlich nach der Lösung aller Probleme, die uns morgens nicht nur Zeit spart, sondern vor allem Singles das flehende Bitten am Strand von einem Fremden den Sonnenschutz aufgetragen zu bekommen. Doch schon jetzt melden sich Dermatologen und Ärzte, die diesem Wunder leider die Luft aus den Segeln nehmen. Weder Langzeitstudien noch aussagekräftige Testergebnisse würden belegen, dass dieses Elixier tatsächlich vor UV-Strahlung schützt, in dem Maße, wie es auch eine herkömmliche Sonnencreme gewährleistet. Außerdem müsse weiterhin getestet werden, welche Systeme im Körper noch einer Veränderung unterliegen, wenn das Mittel über einen längeren Zeitraum eingenommen wird. Mitunter könne nämlich die Gefahr bestehen, dass auch die Vitamin-D-Aufnahme beeinflusst wird, die allerdings mehr als wichtig ist für den menschlichen Körper. Auch wenn sich alle einig sind, dass der trinkbare Sonnenschutz sicher ein Schritt in die richtige Richtung sei, müssen wohl noch viele Stunden im Labor vergehen, bevor mit hundertprozentiger Sicherheit klar ist, dass ein Sonnenschutz auch von Innen wirken kann.

In unserer Fotoshow können Sie deshalb nicht nur das neue Wundermittel entdecken, sondern auch die neusten Sonnencremes- und Sprays , die Sie sicher durch die Sommer-Sonne bringen werden.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel