Sommer-Beauty

Sonnenschutz für die Haare: Die besten Produkte

Susanne Falleram 23.06.2016 um 14:50 Uhr

Nicht nur die Haut will im Sommer vor gefährlicher UV-Strahlung geschützt werden. Auch die Haare brauchen einen ausreichenden Sonnenschutz, da sich die intensive Strahlung auch auf sie negativ auswirken kann. Welche Produkte am besten dabei helfen, erklären wir hier.

Klar möchte man im Sommer möglichst schön braun werden. Doch darunter soll der Körper möglichst so wenig leiden, wie es geht. Dass Sonnencreme deshalb Pflicht ist, ist ja allgemein bekannt. Was jedoch gerne vergessen wird: Auch die Haare brauchen einen UV-Schutz, denn die Sonnenstrahlung ist auch zu ihnen nicht gerade nett.

Das richtet Sonnenstrahlung mit den Haaren an

Das große Problem bei intensiver Sonnenstrahlung ist, dass die Haare extrem austrocknen. Dadurch werden sie strohig und im schlimmsten Fall sogar brüchig. Zudem bleicht die Farbe der Haare aus, was natürlich ebenso ungewünscht sein kann.

Natürlich kann man den Haaren ganz einfach durch einen Hut oder eine Kappe Sonnenschutz bieten. Doch die zerstören gerne mal eine Frisur oder bringen uns zum Schwitzen. Kurzum: Manchmal wollen wir die Haare in der Sonne einfach lieber ohne Bedeckung tragen. Dann helfen Beauty-Produkte, die einen eingebauten UV-Schutz haben.

Sonnenschutz für die Haare: Diese Produkte helfen

1. Leave-in-Maske: Nach der Haarwäsche werden diese intensiv pflegenden Cremes in die Haare einmassiert und NICHT ausgewaschen. So setzen sich nicht nur Pflegestoffe in den Haaren ab, sondern auch der enthaltene UV-Schutz.

Die Leave-in-Maske von Sachajuan, die es über Net-A-Porter gibt, wirkt beispielsweise als wirksamer UV-Filter für die Haare.

2. Haaröle: Nicht nur nach, sondern auch vor und während des Sonnenbadens ist es sinnvoll, das Haar mit einer Extraportion Pflege zu versorgen. Reichhaltige, rückfettende Haaröle bieten sich hier besonders gut an.

Helfen kann zum Beispiel das nährende Haaröl von Oribe, das es ebenfalls für Net-A-Porter zu kaufen gibt.

3. Haarcreme: Ja, es gibt tatsächlich so etwas wie eine Sonnencreme für die Haare. Der Unterschied ist natürlich, dass die Textur wesentlich leichter ist und die Haare so nicht fettig zurücklässt. So legt es sich nur wie ein leichter Film um die Haare und schützt sie so sogar im Wasser vor intensiver Sonnenstrahlung.

Die Haarcreme von Philip Kingsley, die Sie über Net-A-Porter bekommen, wurde extra für das Olympiateam der US-amerikanischen Synchronschwimmer entwickelt, sodass deren Haare auch nach Stunden im Wasser vor der Sonne geschützt sind.

Kommentare