Trend 2014

Spaghetti-Träger: So trägt man die filigranen Must-haves 2014

am 29.04.2014 um 17:19 Uhr

Kurzer Rückblick: Erinnern wir uns kurz zurück an die 90er Jahre, denn da waren die Spaghetti-Träger-Tops schon einmal heiß begehrt. Wohl nicht zuletzt wegen der fünf Spice Girls, die diese vorzugsweise zu Trainingshosen, in hautenger Form und grellen Neonfarben trugen. Das Comeback der Spice Girls feiern wir an dieser Stelle zwar nicht, dafür das jener Spaghetti-Träger umso mehr. Dass diese nämlich jetzt absolut stilvoll und erwachsen geworden sind, beweisen wir Ihnen hier und in unserer Bildergalerie.

Camisole, Hängerchen oder Spaghetti-Träger: Umschreibungen gibt es so einige. Gemeint sind damit jene ultra-schmalen Träger, die Top, Jumpsuit, Kleidchen und Co. so gerade eben festzuhalten scheinen und damit extra viel Sex-Appeal verbreiten. Was Sie bei diesen freizügigen Must-haves besser beachten sollten, verraten wir Ihnen jetzt.

Don’t: BH-Blitzer

Feine Spaghetti-Träger gewähren den Blick auf eine sexy Schulterpartie. Soweit die Theorie, in der Praxis sieht man allerdings häufiger als einem lieb ist: Neben den Spaghetti-Trägern kommen dann nämlich auch noch die des BHs zum Vorschein, oft breiter als die Träger des Tops und in einer völlig unpassenden Farbe. Der Effekt des Tops wird damit zerstört und es sieht alles andere als elegant aus. Wir empfehlen daher, entweder ganz auf einen BH zu verzichten, dann allerdings genau darauf achten, dass das Spaghetti-Hängerchen nicht durchsichtig ist, auf einen trägerlosen Tube-BH zu setzen oder zumindest den BH farblich abzustimmen.

Do: Pflegen und Trainieren

Schultern und Oberarme werden durch Spaghetti-Träger besonders betont und freigelegt. Daher ist es wichtig, diese strahlend schön in Szene zu setzen. Die richtige Pflege ist hier das A und O: Ein wöchentliches Peeling sorgt für geschmeidige Haut und Selbstbräuner für eine softe Frühlingsfrische. Eine extra Runde von Bi- und Trizeps-Übungen im Fitnessstudio sind hier ebenfalls nicht zu verachten. Schließlich sind die sexy Tops die beste Motivation und spornen noch einmal so richtig an, um dem Winke-Arm endgültig Goodbye zu sagen, oder was denken Sie?

Don’t: Im Office tragen

Zugegeben, im Büro sind die zarten Trägerchen vielleicht etwas zu viel des Guten. Auf den Trend muss allerdings trotzdem nicht verzichtet werden. Designer Michael Sontag zeigte während der Fashion Week die ultimative Lösung: Ziehen Sie einfach unter das Camisole-Top ein enganliegendes T-Shirt mit Rundhalsausschnitt. Dazu können Sie noch eine tolle Statement-Kette mit funkelnden Steinen tragen und der Look ist komplett. Oder aber Sie kombinieren einen leicht transparenten Pullover über das Top, sodass dieses noch durchscheint.

Do: Neue Schnitte und Materialien tragen

Damit der Look nicht wie aus den 90er Jahren aufgetragen aussieht, unbedingt die neuesten Trends beachten. Edle Stoffe wie Seide, Leder, Strick oder luftiges Leinen treffen auf flatternde Schnitte, die nicht mehr hauteng am Körper liegen, sondern die Silhouette lediglich umschmeicheln. Best Buy: Spaghetti-Tops, die wie elegante Nachtwäsche aussehen und aus glänzendem Chiffon, mit transparenten Einsätzen oder Spitzen-Bordüre versehen sind. Dazu werden dann lässige Boyfriend-Jeans und flache Schuhe als Kontrast getragen.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow die schönsten Spaghetti-Träger-Must-haves der Saison und klicken Sie sich durch die Vorbilder vom Laufsteg.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel