OMG oder Wow? Die ungeschminkte Wahrheit der Stars

am 06.06.2013 um 11:03 Uhr

„Natürliche Schönheit entsteht durch mindestens zwei Stunden vor dem Spiegel!“ soll Baywatch-Nixe Pamela Anderson einst gesagt haben und spricht damit das aus, was offensichtlich ist: Viele Hollywood-Beauties kennen wir meist nur mit perfektem Make-up, denn die ungeschminkte Wahrheit kommt nur sehr selten ans Tageslicht.

Schade eigentlich, denn es gibt da die eine oder andere Dame, die wir ohne mehrere Schichten kosmetischer Schönmacher nicht nur wunderschön finden, sondern denen wir glatt raten würden, einmal öfter auf die Schminkroutine zu verzichten.

Mit bestem Beispiel voran: Kim Kardashian

Gerade in letzter Zeit muss die kurvige Brünette, die momentan ihr erstes Kind erwartet, eine Style-Kritik nach der anderen einstecken. Zeit, dem Reality-TV-Sternchen mal ein wenig Lob und Anerkennung entgegen zu bringen. Auch wenn sie sich auf den roten Teppichen in Hollywood und selbst beim Gang zum Supermarkt inzwischen immer perfekt in Szene setzt, zeigt eine knapp vier Jahre alte Aufnahme, dass unter der dicken Make-up-Schicht eine wahre Naturschönheit steckt: Makellose Haut, ein perfekter Schmollmund und Haare, um die sie wohl jede Frau beneiden würde.

Worst Case Scenario: Madonna

Natürlich liegen zwischen Madonna und Kim Kardashian 22 Jahre voller harter Arbeit und jeder Menge Work Outs, doch der seltene Anblick, den uns die Queen of Pop ebenfalls vor knapp vier Jahren lieferte, war schon ziemlich erschreckend: unnatürlich hohe Wangenknochen, fahle Haut und müde Augen. Ein eher gruseliger Anblick, der nur noch von Madonnas extrem muskulösen Armen getoppt werden könnte.

Beautywahn adé: Daumen hoch für AnnaLynne McCord

Die 25-jährige Schauspielerin, die viele von Ihnen sicher aus der amerikanischen Neuauflage von „Beverly Hills 90210“ kennen, gehört ebenfalls zu der Vielzahl von Schönheiten, die sich in Hollywood tummeln. Doch sie ist eine der wenigen, die sich vor knapp einem Jahr dazu entschloss, einmal zu zeigen, dass eben nicht alles immer so perfekt ist, wie es in den Hochglanz-Magazinen und auf den Leinwänden den Anschein macht. Also postete sie ein Bild von sich auf Twitter, auf dem sie komplett ungeschminkt ist und nicht von der Hand zu weisende Hautunreinheiten offen zeigt.
Dazu schrieb AnnaLynne McCord: „Heute Morgen bin ich aufgewacht und habe beschlossen, dass die Perfektion, die in Hollywood gefordert wird, für mich nicht mehr infrage kommt. An all meine Mädels (und Jungs), denen ihre Haut jemals peinlich war – ihr habt meine vollste Anerkennung! Ich bin nicht perfekt – und das ist okay für mich!“

Sehen Sie in unserer Bildergalerie noch mehr ungeschminkte Wahrheiten aus Hollywood und entscheiden Sie selbst, ob Ihnen Jennifer Love Hewitt & Co. mit oder ohne Make up besser gefallen

Kommentare