Statementschmuck 2.0: Auffallen erwünscht

am 09.12.2012 um 10:03 Uhr

Über Neuheiten, Materialien, Formen und Farben – funkelnde Klunker sind auch im Winter Trend. Welches Label hat die Schönsten? Wie werden sie gestylt? Und wer sind die Stilvorbilder?

Weniger ist mehr – diese Devise gilt allerdings nicht für den derzeitigen Höhenflug des Statementschmuck. Ornamentale Formen, üppige Strass-Verzierungen, prunkvolle Materialien und fantasievolle Farben lassen 08/15-Kettchen und Co. verblassen – und werfen die Frage in den Raum, wie grau unsere Outfits vor dem Trend ausgesehen haben müssen. Denn fest steht: Wer in exklusiven Statementschmuck investiert, hat sein individuelles Piece für jedes Outfit.

Die Statement-Highlights

Im Sommer waren die grellen Neon-Farben der neunziger Jahre noch die Highlights der internationalen Fashion Weeks und an nahezu jedem Hals oder Handgelenk zu finden. Jetzt sorgen starke Blautöne, Türkis, Smaragdgrün, Koralle und Soft-Colours für neue Strenge und modernen Ausdruck.

Akzente setzen, auffallen, einen bleibenden Eindruck hinterlassen: Statementschmuck passt zu mutigen, neugierigen und aufgeschlossenen Frauen, die wissen, wie man sich effektvoll in Szene setzt – fernab von fader Massenware. Labels wie Shourouk, Tom Binns, Erickson Beamon oder Dannijo bringen den juwelenartigen Schmuck von den Roten Teppichen auf die Straßen und machen diesen vor allem bezahlbar.

Die französische Designerin Shourouk Rhaiem arbeitete bereits für Chloé, Galliano oder Roberto Cavalli und verarbeitet in ihrer Kollektion ungewöhnliche Materialien wie PVC oder Kletterseile in Kombination mit funkelnden Swarovski-Steinen.

Das Geschwister-Duo Danielle und Jodie Snyde gilt mit dem Label Dannijo als Durchstarter und begeistert mit einem Free-Spirit-Feeling und viel Silberschmuck. Individuell lässt jeder Designer seine eigene Handschrift einfließen. So zeigen sie in ihren Lookbooks ganz unkonventionell keine dramatischen langen Abendroben, sondern stylen bewusst Ripped-Jeans und Vintage-Shirts zu ihren besonderen Schmuckstücken.

Auch bekannte Persönlichkeiten wie Anna dello Russo, Cara Delevingne oder Man-Repeller-Autorin Leandra Medine setzen auf die individuellen Designs. Ein Twist aus natürlicher Lässigkeit und femininer Extravaganz, der überzeugt.

Kommentare