Trend-Radar

Im Trend: Die Steghose feiert im Herbst 2014 ihr Comeback

am 13.09.2014 um 19:20 Uhr

In diesem Herbst kommt es vor allem auf eines an: Die Details! Und so ist es auch kein Wunder, dass die Trend-Hosen der Stunde mit einem dekorativen Fersenband versehen sind. Laut Designern wie Stella McCartney ist die altbekannte Steghose also zurück und wird jetzt vor allem als Fashion-Statement getragen. Erfahren Sie hier und in unserer Bildergalerie alles über den Hosen-Klassiker und wie sie diesen jetzt stilsicher kombinieren.

Die Meinungen zur Steghose gehen seither auseinander: Entweder man liebt sie, oder man hasst sie. Lange Zeit war die praktische Hose mit dem noch praktischeren Fersenband aus der Fashion-Welt verschwunden. Doch in dieser Saison werden jene Hosen wieder als heißer Trend gehandelt. Aus aktuellem Anlass muss man sich also die Frage stellen: Machen oder sein lassen? Damit diese Frage leichter zu beantworten ist, stellen wir Ihnen jetzt den Trend rund um die Steghose einmal näher vor.

Good to know: Die Anfänge der Steghose

Zugegeben, ganz so neu sind jene Steghosen, die auch als Keilhosen bekannt sind, sicherlich nicht. In den 30er Jahren tauchten die Hosen mit charakteristischem Fersenband an jedem Beinende das erste Mal auf. In dieser Zeit wurden die Steghosen allerdings noch nicht als modisches Statement wahrgenommen, sondern waren viel mehr aufgrund ihrer Funktionalität besonders beliebt. Sie wurden als Sport- und Freizeithosen getragen und waren dank elastischer Stoffe und bequemer Passform ein Dauerbrenner. Insbesondere für den Ski-Sport eigneten sich die Keilhosen deshalb so gut, weil die Hose durch das Band um die Ferse eben an der Stelle sitzen blieb, wo sie sollte und nicht aus den schweren Schuhen herausrutschte. In den 80er Jahren war die Steghose dann Bestandteil der schrillen, lauten Outfits und verschwand in dieser Zeit nicht etwa im Stiefel, sondern wurde plakativ zu High Heels und mit bunten Prints versehen getragen.

So trägt man die Steghose 2014

Rund 30 Jahre später ist es jetzt wieder soweit: Während der internationalen Fashion Weeks war der Trend bereits zu erkennen, denn die Designer schickten ihre neuesten Hosen-Entwürfe in die Verlängerung und zwar in Form von einem Bändchen rund um die Ferse. Ob an enganliegenden Leggings, an einer feinen Bundfaltenhose oder an einem lässigen Jogger-Verschnitt, der Steg war das Must-have. Während die Steghosen früher vor allem sportlich waren, werden heute edle Materialen wie Tweed, Wolle oder Seide eingesetzt, die den Hosen zu neuer Eleganz verhelfen. Mit diesem Upgrade funktionieren die Keilhosen sogar als Office-Look und sind eine tolle Alternative zu allen klassischen Anzughosen.

Für den Steghosen-Trend empfiehlt es sich in jedem Fall, Schuhe zu tragen, bei denen man den Steg sieht, denn so wird er zum stylischen Detail und einem echten Hingucker. Für den Herbst eignen sich Halbschuhe wie Brogues, Loafers und Ballerinas, die die Steghose perfekt in Szene setzen. Natürlich können die neuen Steghosen auch zu Stiefeln kombiniert werden, allerdings geht dann der Effekt verloren.

Entdecken Sie in unserer Bildershow die Steghosen vom Laufsteg und die heißesten Modelle für den Herbst 2014 .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel