Stella McCartney

Jeans go green: Stella McCartney erweitert ihre Denim-Linie

am 24.01.2014 um 17:14 Uhr

Was wäre die Modewelt nur ohne die Jeans? Sie ist einfach immer tragbar und in der Zeit des modernen Chics nicht mehr aus der Fashionszene wegzudenken. Selbstverständlich weiß man, dass die Fertigung der ach so beliebten Blue Jeans in ihren coolen Waschungen und modernen Schnitten meist alles andere als sozial- und umweltbewusst zugeht. Immer mehr Labels bekennen sich zum Umweltbewusstsein und fertigen ihre Kollektionen aus recycelten Materialien. Auch die Designerin Stella McCartney, die selbst Veganerin ist, macht Mode, für die weder Mensch noch Tier leiden müssen. Mit der Erweiterung ihrer Denim-Kollektion bringt die Tochter des Ex-Beatles Paul McCartney nun 20 weitere Styles und beweist, wie grüne Mode geht. Wir zeigen Ihnen die neuen, grünen Denims der McCartney und weitere Green Labels in unserer Fotoshow.

Ein Leben ohne Jeans ist für die meisten wohl eine unmögliche Vorstellung. Allerdings steckt hinter den meisten doch so schönen Jeans ein immenser Industrieablauf. Coole Risse, klassische Falten und trendige Waschungen setzen oft auch umweltschädliche Prozesse voraus. Glücklicherweise gibt es mittlerweile immer mehr Designer, die sich dessen bewusst sind und auf Fair Trade und Eco-Mode vertrauen. Stella McCartney ist bekennende Veganerin und bescherte den Umweltbewussten nun eine Denim-Linie nach menschenrechtlich korrekten und umweltverträglichen Bedingungen.

High Fashion ohne Seide, Leder und Pelz

Die Tochter des Ex-Beatles Paul McCartney arbeitete für luxuriöse Namen wie etwa Chloé oder Karl Lagerfeld und gehört nun mit ihren eigenen Kollektionen zu den Großen der Branche. Das Besondere ihrer Designs: Kein Tier muss sterben, Menschen nicht leiden und die Umwelt nicht belastet werden. Stella McCartney designt ihre veganen Kollektionsstücke nämlich ohne Schurwolle, Seide, Leder oder Pelz. Trotzdem stehen die Modelle der „normalen“ Jeans in absolut nichts nach und treffen die verschiedensten Geschmäcker.

20 Mal „Grün“ in großer Vielfalt

Stella McCartney schickt mit ihrer neuen Linie für die Frühjahr-Kollektion 2014 zehn neue Eco-Styles ins Rennen, die in Waschungen und Prints variieren und somit für 20 verschiedene Looks sorgen. In der Linie enthalten sind Skinny-, Boyfriend-, Schlag-, High- und Low-Cut-Modelle sowie Shorts. Indigo, Weiß, Grau, Schwarz, Rosé und Kamille bestimmen die Farbpalette, welche von All-Over-Prints in Leo-Mustern und Herzoptiken komplettiert wird. Außerdem haben Stella McCartney und ihr Team eine neue Denim-Technologie erfunden, welche die Wiederherstellung des Gewebes so gut ermöglicht, dass sich die Hosen dem Körper anschmiegen und während des Tragens nicht stretchen. Die grüne Mode sieht kaum anders aus, als ihre Verwandten, die weniger umweltfreundlich hergestellt werden.

Nicht allein in der Welt der vertretbaren Mode

Stella McCartney sollte somit als Vorbild dienen, ist jedoch nicht die einzige “Grüne” unter den Modedesignern. Auch das deutsche Label Luxaa beispielsweise begeistert mit einer avantgardistischen Symbiose aus stilvoller Mode und innovativen Materialien. Als Grundmaterial dient bei der Fertigung der femininen Styles Tyvek, ein Gestrick, welches zu 100 Prozent recyclebar ist. Auch Kuyichi Jeans bewies der Welt als einer der Vorreiter der umwelt- und sozial verantwortungsbewussten Mode, dass Jeansmachen auch anders geht und präsentiert seine Kollektionen im lässigen Casual-Stil. Noir zeigt sich von einer besonders luxuriösen Seite mit traumhaft schönen, femininen Schnitten für selbstbewusste Stilbekennerinnen. Anne Gorke steht für Green Fashion made in Germany und wird von der Designerin unter ihrem eigenen Namen geführt. Anne Gorke designt elegante und urbane Kollektionen aus fairen und ökologisch korrekten Materialien. Mit Atlantique Ascoli gesellt sich ein Pariser Newcomer zu den grünen Labels. Die Blusen der jungen Designerin, welche aus dem Zusammenspiel von Baumwolle und Leinen entstehen, sind in ihrer weißen Einfachheit einmalig und genial zugleich.

Sehen Sie die umweltbewussten Looks der Stella McCartney und ihrer grünen Mitstreiter in unserer Fotoshow.

Kommentare