Schuhtrend

Die zehn schönsten Overknee-Stiefel für den Herbst

am 23.10.2014 um 14:10 Uhr

Im Herbst verwandeln sich viele Frauen mit Vorliebe in gestiefelte Katzen. Warum? Weil Stiefel besonders warm halten, eine gewisse feminine Eleganz ausstrahlen und sogar Kleider und Röcke im Winter tragbar machen. Diese Saison sind vor allem Overknee-Stiefel im Trend und von unseren Füßen, Waden und Knien nicht mehr wegzudenken. Wir präsentieren Ihnen die zehn schönsten Overknee-Modelle für die kühle Jahreszeit und verraten die Dos und Dont’s, die Sie in Sachen Styling bei den überlangen Stiefeln beachten sollten.

Overknee-Stiefel sehen sexy und gleichzeitig schick aus, wenn frau es schafft, die Tücken dieses Schuhmodells gekonnt bei ihren Outfits mit ein paar Stylingregeln zu umgehen.

Do: Silhouettenspiel

Overknees ziehen die Blicke auf sich und avancieren so schnell zum Mittelpunkt eines jeden Looks. Daher sollte der Rest des Outfits bewusst auf die Stiefel abgestimmt werden: Haben diese eine klassische, eng anliegende Form, darf es am Oberkörper ruhig etwas lockerer zugehen. Trendige Pieces mit XL-Silhouetten, also zum Beispiel übergroße Boyfriend-Blazer, weite Pullover, Ponchos oder Blanket Coats dürfen dann im Kontrast zu den Overknee-Stiefeln getragen werden. Sind die Schuhe an sich schon ein Blickfang, zum Beispiel durch einen locker sitzenden Schaft oder ausgefallene Details wie große Cut-outs oder Nietenapplikationen, sollte der Look dazu durch klassische Schnitte und Basic-Pieces mit elegantem Understatement geerdet werden.

Don‘t: Zu sexy stylen

Overknee-Stiefel sehen von sich aus schon sehr aufregend aus. Sie betonen das Bein und hören erst weit über dem Knie auf, wodurch sie das Augenmerk natürlich auch besonders auf die Oberschenkel lenken. Daher sollten Sie, vor allem tagsüber, das restliche Outfit sehr dezent halten und so den Sexappeal dosieren. Das heißt: Keine zu kurzen Kleider, Röcke oder Hotpants oder gar tiefe Ausschnitte dazu wählen, denn das könnte schnell zu viel des Guten sein. Blickdichte Strumpfhosen, Leggings oder Jeans passen gerade an kühleren Tagen besser zum Look. Auch das Material des Stiefels sollte mit Bedacht gewählt werden: Gerade Lackleder erinnert schnell an eine etwas andere, modische Stilrichtung und sollte lieber anderweitig eingesetzt werden. Eleganter wirken Glatt- und Veloursleder an den Beinen. Auch obenherum sollte das Outfit eher cool statt heiß gewählt werden: Hochgeschlossene Ausschnitte, ob in Rundhals-, Carmen- oder Hemdkragenform, geben dem Look immer noch genügend Feminität, ohne zu dick aufzutragen.

Do: Dezentes Farbspiel oder Allover-Look

Die Farbe spielt gerade bei Overknee-Stiefeln eine besondere Rolle, schließlich erstreckt sie sich beim Tragen über das gesamte Bein. Stiefel in hellen Farben sollten mit Bedacht gewählt werden, weil diese, wie helle Hosen, ungünstig auftragen können und besonders schmutzanfällig sind, wodurch das Gesamtbild des Looks schnell zerstört wird. Overknees in dunklen Farben wie Khaki, Dunkelblau oder Grautönen eignen sich daher besser zum stilsicheren Kombinieren. Der Rest des Looks kann dann entweder aus der gleichen Farbgruppe wie die Schuhe gewählt werden, also zum Beispiel graue Overknees zu einem dunkelgrauen Pullover, oder auch etwas bunter oder gemusterter sein, wenn die Stiefel dementsprechend farblich in den Hintergrund rücken.

Sehen Sie in unserer Fotoshow die zehn schönsten Overknee-Stiefel für den Herbst und Winter 2014 .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel