London Calling: Die schönsten Streetstyles der London Fashion Week SS14

am 17.09.2013 um 20:20 Uhr

London ist berühmt und berüchtigt für fulminante Streetstyles. Während der Londoner Fashion Week geben britische und internationale Fashionistas noch einmal alles, was der Kleiderschrank und das Portemonnaie zu bieten haben. Ein ständiger Wechsel aus Regen und Sonnenschein hielt Modevernarrte auf Trab und das zeigt sich auch an deren multifunktionaler Garderobe. Shorts und Minirock zu mittellangem Wollmantel? Das gibt’s nur in Londinium! Wir stellen die schönsten Looks der Britinnen zum Nachstylen vor!

Die Spinnen, die Briten!

Die meisten extravaganten und skurrilen Paradiesvögel können mit ihren Looks zwar nur Wenige zum Nachahmen begeistern, sorgen jedoch rund um das Londoner Somerset House für Aufsehen und ernten neben einigen Lachern auch viele staunende Blicke, die nur eines aussagen: „Na, die trauen sich ja was!“ Die feine englische Art sieht allerdings anders aus. Zum Glück tummeln sich zwischen diesen kuriosen Gestalten die wahren Stil-Ikonen der Londoner Modewoche – die wichtigen Moderedakteurinnen, Unternehmerinnen, It-Girls, Einkäuferinnen und Models, die beweisen, dass der zeitlose Brit-Chic so aktuell ist, wie eh und je.

Allen voran selbstverständlich It-Girl Alexa Chung, die stets auf mühelose Looks setzt, mit schlichten Sandalen zu einem weißen Blusenkleid oder mit flachen Ankle-Boots zu einem dunkelbraunen Kleid. Pixie Geldof setzte auf etwas mädchenhaftere Looks, mit einem sehr femininen Midi-Rock, den sie mit einem „Viva la Vibe“-Pullover von House of Holland kontrastierte.

Brit-Chic at its best

Keine Nation beherrscht die Übergangs-Garderobe so gut, wie die Briten. Beliebte Herbst-It-Pieces werden mit luftigen und sommerlichen Kleidungsstücken kombiniert. Das tat auch Schauspielerin Clara Paget, die schlichte schwarze Chelsey-Boots zu einem Leder-Minirock und einem roten Oberteil kombinierte. Mit einem eleganten gerade geschnittenen Mantel schützte sie sich vor der verhängnisvollen kalten Brise. Obwohl auf den Londoner Laufstegen bereits die Kollektionen des kommenden Sommers präsentiert wurden, machten uns Stil-Ikonen, wie Net-A-Porter-Gründerin Natalie Massenet klar, dass in der englischen Hauptstadt der Herbst allmählich regiert und das spiegelt sich in der Mode wider. Schwarz und Bordeauxrot kontrastieren mit Weiß und zarten Pastelltönen um die Wette.

Eines können Sie sich definitiv von den britischen Damen abgucken: Im Herbst und Winter lohnt es sich, in zeitlose Klassiker zu investieren. Seien es die klassischen Chelsey-Boots von Tods oder ein warmer kuscheliger Mantel von Burberry. Von diesen schicken It-Pieces werden Sie lange etwas haben, ganz unabhängig von Trends und Saisons.

In unserer Fotoshow können Sie einen Blick auf die schönsten Streetstyles der London Fashion Week werfen.

Kommentare