Trend 2015

Trend Strickkleider: So kuschelig-elegant wird der Herbst

am 16.09.2015 um 17:38 Uhr

Was gibt es im Herbst schöneres, als sich in kuschelig warme Strickpullis zu hüllen? Nicht viel. Es sei denn, aus dem Strickpullover wird ein Strickkleid. Dann haben Sie es nicht nur wohlig warm, sondern sehen zudem auch noch wunderbar stylish aus. Erfahren Sie hier, auf welche Trend-Pieces Sie in puncto Strickkleid in dieser Saison setzen sollten und entdecken Sie in der Fotoshow die schönsten Modelle.

Den Herbst und Winter immer nur in Jeans oder dicken Wollhosen bestreiten, kann auf Dauer auch nicht die Lösung sein. Gerade deswegen sind Strickkleider hier die optimale Lösung.

Das Strickkleid für jede Gelegenheit

Strickkleider finden Sie altbacken? Dann haben Sie aber noch nicht die neusten Trends erspäht. Die überzeugen nämlich nicht nur mit angesagten Schnitten, sondern auch durch edle Materialien und Farben. Die Art und Weise, wie Sie das Strickkleid tragen, ist ebenso von großer Bedeutung, wenn es darum geht ob ein Strickkleid altbacken aussieht oder nicht. Eines sei jedoch vorab schon mal geraten: Leggings sind auch hier keine Lösung!

Das knöchellange Strickkleid: Mit einem Strickkleid in der Länge haben sie zwei Möglichkeiten des Stylings – entweder glamourös oder sportlich elegant. Nehmen wir zum Beispiel ein graues Kaschmir-Strickkleid mit langen Ärmeln, einem Rollkragen und im körpernahen Schnitt. Dieses können Sie mit weißen Sneakern und einer farbigen Tasche entweder ganz sporty stylen oder mit burgunderroten Stiefeln, einer farblich passenden Handtasche und einer Fell- oder Lederweste auf totalen Glamour setzen.

Das Strickkleid in A-Linie: Auch bei dieser Strickkleid-Form haben Sie zwei Styling-Möglichkeiten. Sie können es entweder ganz ladylike mit farblich passenden Pumps kombinieren und dabei zu einer schwarzen oder hautfarbenen Strumpfhose greifen, oder Sie stylen diesen Strickkleid-Look in guter alter Garçon-Manier und schlüpfen zum A-Linien-Strickkleid mit weißem Bubi-Kragen in Brogues oder Flats.

Das Mini-Strickkleid: Ja, ein Strickkleid kann auch sexy sein. Eng anliegend und kurz geschnitten, kommt dieses Strickkleid am besten mit Pumps oder Sandaletten zur Geltung und kann so auch am Abend wunderbar getragen werden.

Das Sweater-Strickkleid: Cozy und lässig wird es mit einem Strickkleid im Sweater- oder Oversized-Stil. Auch diese Modelle können Sie jedoch durch Wedge-Stiefel elegant stylen, aber auch Gummistiefel, Ankle Boots und Sneaker dürfen hier gerne zum Einsatz kommen. Dieses Strickkleid darf übrigens als einzige Ausnahme auch über einer Skinny Jeans getragen werden.

Strickkleid-Label to watch: Case Studies

Auf der Suche nach den schönsten und möglichst individuellen Strickkleidern, sind wir neben den Klassikern wie Loro Piana, Missoni oder Wolford, beim Label Case Studies gelandet. 2014 in Berlin gegründet, haben sich Laura Krauthausen und Konstantin Laschkow in ihrer ersten modischen „Fallstudie“ ganz dem Thema Strick gewidmet und diese Letschin genannt. Im brandenburgischen Idyll Letschin am Oderbruch wurde die Kollektion nämlich entworfen und realisiert. Das Label setzt zudem ausschließlich auf natürliche Materialien wie Viskose und Merinowolle und eine vollständige sowie nachhaltige Produktion in Deutschland.

Die Jaquardstrick-Pieces von Case Studies, die im Gegensatz zu altbekanntem Strick durch eine feinere und glänzendere Oberfläche gekennzeichnet sind, faszinieren jedoch auch durch ihre intensiven Farbspiele und finden sich nicht nur in Form von Kleidern, sondern auch als Hosen, Oberteile, Röcke und Jacken.

Entdecken Sie nun in unserer Fotoshow die schönsten Strickkleider für den Herbst 2015 .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel