Style-Check-Vergleich

Style-Check-Vergleich: Sarah Brandner versus Ana Ivanovic

am 30.09.2014 um 16:24 Uhr

Nein, wir wollen uns nicht all den Gerüchten, die derzeit über unseren Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger, seine Freundin Sarah Brandner und die schöne Tennisspielerin Ana Ivanovic kursieren, anschließen. Wir wollen uns nicht mal ein Bild von ihnen machen, geschweige denn über sie urteilen. Trotzdem gingen all diese Affären-Gerüchte sicher auch an uns nicht komplett vorbei, ob nun gewollt oder nicht. Zu oft sahen wir Bilder von Sarah Brandner im Vergleich zu denen von Ana Ivanovic – „Wer passt besser an Schweinis Seite“, hieß es denn oft. Was machen wir als modeinteressierte Redakteure wohl dann, wenn andere über Liebeleien spekulieren? Ganz klar, wir legen einen anderen Fokus. Wer hat den Style-Dreh raus, das Model oder der Tennisstar? Wir zeigen Ihnen die Looks der beiden Schönheiten in unserer Fotoshow und verraten, was sie jeweils ausmacht.

Sie sind beide jung, hübsch und erfolgreich. Das war es dann allerdings auch schon mit den Gemeinsamkeiten – die eine ein Model, die andere Leistungssportlerin, die eine blond, die andere brünett. Sarah Brandner und Ana Ivanovic könnten unterschiedlicher eigentlich kaum sein.

Lässigkeit aus München

Sarah Brandner machte sich neben ihrem Titel als Spielerfrau auch als Model einen Namen. Den ganz großen Durchbruch hat sie zwar noch nicht geschafft, ihr Gesicht kennt man hierzulande allerdings schon sehr gut. Auf roten Teppichen und internationalen Catwalks sucht man die hübsche Blondine vergebens, sie versucht ihr Glück nämlich in ihrer Heimat München und lässt daher auch den einen oder anderen Auftritt in traditionellen Trachten nicht nehmen. Bodenständigkeit ist also eine Eigenschaft, die man der Münchnerin nachsagen kann, vor allem im Vergleich mit anderen „Spielerfrauen“.

Diese Bodenständigkeit spiegelt sich auch im Alltags-Styling von Sarah Brandner wider. Ihre Looks sind lässig, dezent und unkompliziert. Trotzdem weiß die Blondine, auf welche It-Pieces sie nicht verzichten sollte. Zu ihren Styling-Klassikern gehören zweifelsohne die Skinny-Jeans, schlichte Pumps oder Boots und legere T-Shirts. Auch Accessoires wählt die 25-Jährige eher dezent: Die Sonnenbrille liegt zwar stets auf der Nase, dazu reicht dann allerdings eine schlichte Kette oder ein cooles Lederarmband. Ebenso zurückhaltend sind die Farben, für die sich Sarah Brandner bei ihrem Styling entscheidet, Grau, Weiß, Nude und Schwarz spielen hier die Hauptrolle, während Knallfarben selten an ihr strahlen.

Auch bei öffentlichen Auftritten im Fernsehen oder auf Veranstaltungen ist es nicht ihre Art, sich von Kopf bis Fuß durchzustylen und mit übermäßigem Schnickschnack aufzuhübschen. Lange Kleider aus leichten Stoffen mit wenig Ausschnitt oder mit kleinen Details sind hier an der Tagesordnung, Kette drüber, schlichte Pumps dazu und fertig. Nebenbei gesagt muss es auch nicht das sündhaft teure Designerkleid sein, ein cooler Hosen-Look tut es ja auch.

Fazit: Weniger ist mehr. Wobei zu wenig dann ab und zu auch mal ganz schön langweilig wirken kann.

Sexy Eleganz aus Serbien

Während Sarah Brandners großer Durchbruch noch ein wenig auf sich warten lässt, hat die serbische Ana Ivanovic diesen mit ihren gerade einmal 26 Jahren schon hinter sich. Die erfolgreiche Tennisspielerin machte es sich nämlich 2008 ganz entspannt für über 12 Wochen auf Platz Eins der Tennis-Weltrangliste bequem. Mittlerweile ist sie auf Platz Zehn gelandet.

Dieser Erfolgsweg macht sich in unseren Augen auch in ihren Looks bemerkbar. Wo genau wir da die Parallelen ziehen, können wir Ihnen schnell erklären: Im Jetset-Leben der Sportlerin nämlich und in den Gagen, die sie für ihre sportlichen Erfolge abräumt. Mit diesem Cash in der Geldbörse gönnt sich die als eine der schönsten Tennisspielerinnen bekannte Serbin nämlich das eine oder andere Designer-Teil. Kleider von Hervé Léger und Matthew Williamson, der übrigens ihr Lieblingsdesigner ist, bestimmen ihre Outfits bei öffentlichen Auftritten genauso wie Pumps von Jimmy Choo. Gern dürfen die Looks auch etwas knapper und figurbetonter ausfallen – kein Wunder, bei diesem Traumkörper.

Dem vielen Reisen ist es wohl zuzuschreiben, dass sich Ana Ivanovic neben klassischen Looks privat auch schon den einen oder anderen kleinen Fehltritt erlaubte. Wenn man so viel unterwegs ist, kann es zwar mal passieren, dass man die Trends durcheinanderbringt, aber Ugg Boots oder Kleider über Jeans gehen wirklich gar nicht, Frau Ivanovic. Ihr Alltagslook besteht normalerweise aus einer Jeans und einer eleganten Bluse in Kombination mit einigen, ausgewählten Schmuckstücken. Dazu kombiniert die hübsche Serbin zu gern einen Blazer und natürlich eine große, dunkle Sonnenbrille.

Fazit: Wer hat, der kann. In ihren eleganten Kleidern weiß die hübsche Serbin ihre Vorzüge toll in Szene zu setzen.

Trotz aller Unterschiede haben die beiden Damen aber vor allem eines gemeinsam, mit dem sie neben ihren Karrieren und den Gerüchten um Fußballprofi Bastian Schweinsteiger auf sich aufmerksam machen: Ein sympathisches Lächeln, was ihre hübschen Gesichter auf fast jedem Foto schmückt. Von den unterschiedlichen Styles von Ana Ivanovic und Sarah Brandner können Sie sich in unserer Fotoshow ein Bild machen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel