Styling-Guide

Der Cozy-Sweater wird zum Styling-King: Wie Sie Sweatshirts am besten kombinieren

am 30.11.2014 um 20:55 Uhr

Freunden Sie sich mit dem Gedanken an, dass der Pullover endgültig als Schlabber-Piece ausgedient hat, denn der klassische Sweater ist von nun an weit mehr als nur gemütlich. Er etabliert sich zu Zeiten des komfortablen Chics nämlich in der Riege der Business-, Abend- und Alltags-Looks. Wie vielfältig sich Sweatshirts kombinieren und zu den verschiedensten Anlässen tragen lassen, das zeigen wir Ihnen hier und helfen Ihnen in unserer Fotoshow in Sachen Styling auf die Sprünge.

Der Name „Sweatshirt“ (sweat, deutsch: schwitzen) war ursprünglich Sportpullovern vorbehalten, die aufgrund ihrer Innenseite den Schweiß der Athleten aufsaugen sollten. So ist das heute meist nicht mehr – zuerst machten sich Designer Pullover als Label-Statement zu Nutzen und nun erobern Sweatshirts auch noch die Büroetage. Wie Sie den Allrounder immer und überall tragen können, das erfahren Sie jetzt.

Von der Turnhalle ins Büro

Ein Sweatshirt können Sie ganz einfach vom sportiven Piece zum Office-tauglichen Look verwandeln, am besten eignet sich dafür eine Bluse mit Kragen unter dem Pullover. Der Blusenkragen verschafft dem legeren Sweatshirt nämlich die nötige Eleganz, die es im Büro braucht. Wichtig ist, dass Sie Ihren Pullover in der Büroetage zu edlen Materialien kombinieren, beispielsweise eine Hose aus Leder oder Brokat tragen und den Look mit luxuriösen Accessoires aufwerten. Nicht zu vergessen sind selbstverständlich High Heels. Sneaker lassen Sie beim Stylen eines Office-Looks besser im Schrank stehen.

Wer nicht viel von Blusenkragen und Accessoires hält, der legt eben bei der Wahl des richtigen Sweaters eine Schippe drauf und wählt hier ein Modell, welches reich mit Spitze oder Perlen verziert ist und schafft so den Sprung von Sportlichkeit zu Eleganz und Seriosität. Nehmen Sie sich doch ein Beispiel an Barre Noire, Alena Akhmadullina, Franzius, Achtland oder Riani, die den Sweater bei der Berlin Fashion Week zum eleganten Office-Look zur Bundfaltenhose, Ton in Ton, zur Bluse oder zum Halstuch kombinierten.

Tipp: Zu schlichten Pullovern kann der Blusenkragen etwas opulenter ausfallen und glitzernd funkeln. Bei Sweatern, die mit Schmucksteinen, Perlen oder Pailletten versehen sind, sollten Sie auf die Statement-Kette besser verzichten.

Vom Büro zur Shoppingtour

Mussten unsere heißgeliebten Flats in Form von Sneakers oder flachen Ankle Boots während der Arbeit noch im Schuhschrank ausharren, sind Sie zum Feierabend bereit für ihren Einsatz. Zum Alltags-Look gestylt, sind Pullover derzeit die absoluten Lieblinge der Fashionistas. Während der Pariser Modewoche sahen wir die 1-A-gestylten Damen in Long-Sweats zum Maxi-Rock oder leger in Skinny-Jeans, Sweater und Sneaker.

Für welchen Look Sie sich auch entscheiden mögen, achten Sie darauf, dass die Femininität dank eines Rocks, High Heels, Schmuck oder einem eleganten Mantel on Top erhalten bleibt – ansonsten sind Ihnen beim Kombinieren kaum Grenzen gesetzt. Unsere Streetstyles aus Paris und London machen es vor: Lederrock und Pumps, Midi-Rock und Boots, Culottes und High Heels oder Skinny-Jeans und Stiefelletten zum Sweatshirt und fertig ist der It-Look.

Tipp: Die Jogginghose gehört auch beim Freizeitlook nicht zum Pullover kombiniert – es sei denn, sie ist aus Leder und mit engem Bein geschnitten.

Von der City in den Club

Auch im Club oder bei einem abendlichen Restaurantbesuch kann sich ein eigentlich legeres Sweatshirt behaupten. Hier empfiehlt es sich, einen Mix aus beidem, dem Office-Look und dem Streetstyle, zu schaffen. Kombinieren Sie also elegante, feine Pieces zu lässigen, derben Teilen, stylen Sie beispielsweise einen urbanen Look aus einem langen Rock, Leder-Chelsea-Boots, einem Sweater und filigranem Schmuck, wandeln Sie Ihren Office-Look ein wenig um und ersetzen Sie die Anzughose durch eine Skinny-Lederpants oder tragen Sie auch einmal ein elegantes Seidenkleid unter einem legeren Pullover – auch das funktioniert.

Tipp: Krempeln Sie die Ärmel Ihres Sweaters leicht nach oben, sodass die Handgelenke frei liegen. Der Look wirkt dadurch gleich viel femininer.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen, wie die Streetstyler und Designer Sweatshirts kombinieren und helfen Ihnen mit Styling-Inspirationen auf die Stil-Sprünge.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel