Beauty-Look

Der neue Beauty-Trend: Sweaty Teint!

am 09.10.2014 um 16:40 Uhr

Auf den internationalen Modewochen SS 2015 sah man überall sportliche Referenzen: Vom Sportsbra, Tennisröckchen bis hin zu Sweatpants und Kniestrümpfen waren sportlich inspirierte Looks vor allem in New York und London an der Tagesordnung. Dass Sportswear sowie funktionale Kleidung die Laufsteg-Looks beeinflusst, ist ja mittlerweile nichts neues mehr. Jetzt greift der sporty Trend aber auch auf die Beauty-Looks des Runways über: Sweat-Face heißt der neue, angesagte Make-up-Trend und was genau sich dahinter verbirgt, erfahren Sie hier und in unserer Bildergalerie.

Ein „sweaty Teint“ oder „dewy Teint“ – was übersetzt aus dem Fashion English so viel wie „taufrischer Teint“ heißt – ist der neue Beautytrend, den wir von den Laufstegen der Fashion Weeks mitgenommen haben. Damit jetzt keine Verwirrung aufkommt: Das hat leider wenig mit einem hochroten, nassgeschwitzten Workout-Gesicht zu tun. Nein, der Sweat-Skin-Trend bedeutet nicht, dass einem der Schweiß in einem Strom von der Nase tropft, sondern dass die Haut jung und gesund wirkt und mit einem leichten Glanz überzogen ist – so als würde man mit einem frischen Leuchten und einem Lächeln im Gesicht gerade aus der Yoga-Stunde kommen.

Sweaty Skin – so schminken Sie einen taufrischen Teint

Designer wie Alexander Wang deuteten den Sportswear-Chic ebenfalls mit einem frischen, leuchtenden Teint, einem glossy Ponytail im Wet-Look und goldenem Schimmer auf den Augen. Der Schlüssel und die Basis für einen leuchtenden Teint, ist aber immer eine optimal gepflegte Haut. Dazu kann man eine Make-up-Basis auch kurzerhand mit der bevorzugten Hautpflege im Verhältnis 50 zu 50 mischen. Ansonsten gibt es mittlerweile wunderbare Foundations, die im Nu ein seidiges Leuchten ins Gesicht zaubern: Das „Fresh Glow Fluid“ von Burberry zum Beispiel ist von der Textur her sehr leicht und viel zarter als klassisches Make-up. Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und erhält dank aufhellender Pigmente eine goldfarbene Strahlkraft – tatsächlich taufrisch. Auch sogenannte Primer sorgen für eine Aufhellung der T-Zone und glänzende Highlights auf Wangen, Nase und Kinn. Die handlichen Primer sind auch perfekt geeignet, um die kleinen Zeichen der Müdigkeit wie Augenringe oder fahle Haut aufzufrischen und danach schnell wieder in der Handtasche zu verschwinden.

Sportswear fürs Gesicht: Goldener Schimmer und softer Gloss

Zum leuchtend frischen Teint kombiniert man dann am besten kein schweres, dunkles Augen-Make-up oder stark geschminkte Lippen – ansonsten wäre der natürliche, leuchtende Look ja hinfällig. Die Augenpartie bleibt somit nude: Die Augenbrauen werden als Basis im eigenen Naturton leicht nachgezogen und betont, die Wimpern sanft in Braun getuscht. Im Nachhinein kann man das Lid zusätzlich mit einem zarten, goldenen Schimmer überziehen. Das bringt die Augen zum Leuchten und wirkt trotzdem noch natürlich und zart. Einen zusätzlichen Glanz zaubert ein wenig Lipgloss auf die Lippen und fertig ist der dewy Teint direkt vom Laufsteg.

Noch mehr Tipps und Tricks zu leuchtender Haut und einem frischen Teint finden Sie hier in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel