Square Theory: Das Tartanmuster liegt im Trend!

am 08.10.2013 um 17:32 Uhr

Quadratisch, praktisch, gut? Diese Floskel haben Sie sicherlich schon des Öfteren gehört und das zu Recht, denn die Mäntel der diesjährigen Herbst-Winter-Saison zeigen sich im karierten Licht der Highlands. Sei es Tartanmuster im klassischen Design wie bei Marc Jacobs oder im edgy Punk-Look wie bei Phillip Lim, wir haben für Sie die schönsten Modelle und verraten die Do’s und Don‘ts des Karo-Trends!

Kein anderes Muster ist so vielseitig wie das Tartanmuster – als Markenzeichen der Schotten, die je nach Musterung einem bestimmen Clan angehören, oder bei gewissen britischen Einheiten als Teil der Militäruniform. Heute ist die Verwendung von Tartans selbstverständlich nicht mehr auf Clan-Zugehörigkeit und dem militärischen Bereich begrenzt, denn Modehäuser wie beispielsweise Burberry führen seit ihrer Gründung das hauseigene Check-Karomuster, eine Tartan-Variante, die Modeverliebte auf 200 Meter Entfernung erkennen.

Hello, Sherlock: Der klassische Look

Somit befassen wir uns zunächst mit den klassischen Karo-Looks, die der Inbegriff der britischen Eleganz sind. Vom klassischen Abbild des Sherlock Holmes über Audrey Hepburn bis hin zu Jackie Kennedy, das Tartanmuster wurde seit jeher mit einem makellosen, klassischen Stil in Verbindung gebracht. In dieser Saison lassen Emilia Wickstead, Victoria Beckham, Marc Jacobs und Co. den zeitlosen Trend wieder aufleben und kombinieren sowohl minimalistische Schnitte als auch auffällige Farben zu der karierten Musterung. Alles in allem wirken Mäntel im traditionellen Look stets schick und bleiben eine Investition fürs Leben.

Rebelle Visionaire: Der aufsässige Look

Revolte wird zum Modezitat! Spätestens nach der Punk-Parade bei dem diesjährigen Met-Ball sind die modischen Zeiger auf Punk-Attitüde ausgerichtet. Von den Sex Pistols über The Clash bis hin zu Kurt Cobain, in der Mode der Punk- und Grunge-Szene spielte das Karo-Muster eine wichtige Rolle, nicht zuletzt als bewusste Ablehnung der Mainstream-Kultur galt. Meist in Rot- oder Grüntönen tauchte das Muster in diesem Jahr in den Kollektionen von Phillip Lim, Saint Laurent und Givenchy auf. Moschino setzte voll und ganz auf die traditionellen schottischen Merkmale und begeisterte mit einer majestätischen und eindrucksvollen Kollektion.

Tradition vs. Punk: Tartan-Anleitung

Karo + Karo = Großartig! Trauen Sie sich, diesen Herbst-Trend mutig umzusetzen und kombinieren Sie ruhig einen Schotten-Rock oder -Hose zu Ihrem Mantel mit Tartanmuster und gestalten Sie den Rest Ihres Outfits schlicht in Schwarz oder Nudefarben. Denn auch bei diesem Trend gilt, ein Geht-nicht gibt es nicht! Das Einzige, was Sie vermutlich dennoch vermeiden sollten, sind Animal-Prints mit dem Karo-Muster zu vereinen – das können Sie drehen und wenden, wie Sie wollen, die einzige Person, die diesen Look tatsächlich umsetzen könnte, ist Stil-Ikone Anna Dello Russo.

Alles in allem lässt dieser Trend Ihnen viel Spielraum, um Ihren Look entweder klassisch elegant oder ausgefallen punkig zu gestalten. In unserer Fotoshow haben wir für Sie die frappantesten Runway-Looks und die schönsten Tartan-Mäntel der Saison .

Kommentare