Fashion-Investment für Stilbewusste: Luxus-Taschen

am 06.12.2012 um 15:19 Uhr

Investieren? Sehr gerne. Die besten Wertanlagen sind überraschend chic und unglaublich praktisch – Handtaschen. Wir zeigen die wichtigsten Klassiker und die erfolgreichsten Newcomer, die jeden Cent wert sind.

Die Zeit des Schenkens steht vor der Tür und langsam kreisen die Gedanken auch um die eigenen Geschenke. Welche Wünsche sollte man äußern? Schmuck, Reisen oder vielleicht eine neue Wohnzimmereinrichtung? Alles sinnvolle Investments. Aber wie wäre es zum Beispiel mit einer Tasche? Laut Financial Times sind Handtaschen in der heutigen Zeit eine besonders gute Wertanlage. It-Bags erobern monatlich die Toplisten der Fashion-Magazine. Labelkult erlebt eine Renaissance und Modehäuser setzen wieder verstärkt auf ihre Klassiker. Wir haben die besten Investment-Taschen für Sie entdeckt – zum selbst Beschenken oder Schenken lassen.

Louis Vuitton Speedy

Keine Firma konnte in den letzten Jahren so viel an Wert gewinnen wie Louis Vuitton. Der ursprüngliche Reisegepäck-Hersteller lancierte in den letzten zehn Jahren nicht nur großartige neue Taschen- und Kleinlederwaren-Modelle, sondern überzeugte stetig mit exklusiven Designkooperationen. Künstler wie Takashi Murakami und Yayoi Kusama – und natürlich auch Louis Vuitton-Chef-Designer Mar Jacobs persönlich – verpassen den Klassikern des französischen Labels Saison für Saison einen neuen Anstrich. Das fördert natürlich die Verkaufszahlen. Die beliebteste Handtasche Speedy gilt als Topseller und war in den vergangenen drei Jahren so begehrt, dass ihr Wert um fast 20 Prozent stieg. Stillstand? Bis jetzt nicht in Sicht. Wenn das nicht eine lohnenswerte Investition ist …

Louis Vuitton Speedy, ab 540€. Nur in Louis Vuitton Stores.

YSL Belle de Jour

Diese Clutch ist der Inbegriff von klassischer Eleganz, hochwertiger Verarbeitung und glamourösem Understatement. Seit Yves Saint Laurent sie vor etwa drei Jahren auf der Fashion Week Paris präsentierte, hat sie sich schnell zum geheimen Kultobjekt unter den handlichen Bags entwickelt. Ihre Schlichtheit macht sie zu einem ständigen Begleiter bei Tag und Nacht. Denn die Belle de Jour wirkt nie übertrieben und trotzdem luxuriös. Mittlerweile erscheint sie Saison für Saison in den unterschiedlichsten Farbnuancen. Die perfekte Investition bleiben jedoch die Farben Schwarz und Beige. Ihre Wertsteigerung? In den letzten zwei Jahren über 20 Prozent.

Yves Saint Laurent Belle de Jour, ab 495€.

The Row Day Luxe

Als die Zwillinge Mary-Kate und Ashley Olsen 2006 ihr Label The Row gründeten, wollten sie schlichte, hochwertige und elegante Mode für junge, urbane Frauen entwerfen. Herausgekommen ist eine Marke, die außerordentliche Qualität mit exquisiten Materialien vereint und dem modernen Design-Anspruch zu 100 Prozent gerecht wird. Die Day Luxe ist die erfolgreichste Tasche der Olsen-Zwillinge und wird nicht nur aus weichem Rindsleder gefertigt, sondern auch in exotischem Alligator-Leder angeboten. Ihre Schlichtheit macht sie zu einem klassischen Designobjekt für das tägliche Leben. Ein Statement für echte Fashion-Profis und sicher noch lange das populärste Stück des Labels.

The Row Day Luxe XL, ab 4.889€.

Charlotte Olympia Bags

Auch wenn Charlotte Olympia vor allem aufgrund der superhohen Pumps mit abgesetztem Plateau und prominenten Trägerinnen wie It-Girl Olivia Palermo sowie Fashion-Ikone Sarah Jessica Parker bekannt geworden ist, sind die Taschen-Designs der Designerin Charlotte Dellal nicht zu vernachlässigen. Vor zehn Jahren waren die aufwendigen Judith Leiber-Taschen mit ihren gewagten Formen das auffälligste Statement unter den Abendtaschen (wir erinnern uns nur zu gut an Carrie Bradshaw aus Sex and the City und ihr glitzerndes Exemplar in der Form eines Schwans). Heute sind es die Box-Clutches aus Plexiglas und Holz oder ausgefallene Charlotte-Olympia-Lederclutches in Form von Lippen, Monden und Matrjoschkas. Die Taschen sind kleine Kunstwerke, garantiert ein Hingucker und ein Beweis für das Fashion-Know-How der Trägerin.

Charlotte Olympia Bags, ab 395€.

Kommentare