Taschen

Tragen Sie es mit Humor: Das sind die witzigsten Handtaschen-Trends

am 24.10.2014 um 18:06 Uhr

Manchmal sollte man das Leben einfach nicht so ernst nehmen, schon gar nicht das Modeleben. Der Alltag in Herbst und Winter kann eh schon grau genug sein, also was bietet sich da besseres an, als dieser Tristesse eine ordentliche Portion Humor entgegenzusetzen? Sie können sich natürlich gerne à la Pippi Langstrumpf von allen Zwängen befreien und sich in die schrillsten Klamotten schmeißen, aber für viele unter Ihnen ist das sicher keine Option, oder? Also versuchen Sie doch einfach, Ihren Humor anhand passender Handtaschen nach Außen zu tragen. Wir zeigen Ihnen hier und in der Fotoshow, mit welchen Trend-Modellen Ihnen das am besten gelingt.

Ob lustige Sprüche, phantasievolle Formen oder auffällige Farben – es muss nicht immer die klassische Handtasche sein. Mit den Funny Bags erheitern Sie nicht nur sich selbst oder Ihre Mitmenschen, sondern verleihen Ihrem Outfit auch noch eine Menge Pepp.

Die Phrasenschläger

Schon auf T-Shirts oder Jacken sind kurze Sätze oder Ausrufe seit einiger Zeit ein absolutes Must-have in der Garderobe. Diese machen sich aber auch als Verzierung für Handtaschen und Clutches ausgesprochen gut. Das haben sich vor allem Labels wie Anya Hindmarch, Finds oder Kenzo gedacht. So wird Designerin Anya Hindmarch beispielsweise zum Sprechorgan der Handtasche und macht deutlich, dass auch diese Gefühle haben, wenn auf ihrer neusten It-Bag in einer Sprechblase geschrieben steht: „Bags have feelings too!“ Stimmungs-motivierend sind hingegen die Taschen des Labels Find, wenn es auf ihnen heißt: „Eat diamonds for breakfast and shine all day“. Aber auch Kenzo erobert mit seinem Aufdruck „Forver, no?“ gerade die Herzen der Fashionistas.

Die Pop-Art-Verfechter

Wenn sich Jeremy Scott für Moschino in seinen letzten beiden Kollektionen kulturellen Phänomenen wie McDonald’s, Sponge Bob oder Barbie annimmt und diese unter anderem in verrückte Acessoires verwandelt, dann hat das schon etwas von der Wiedergeburt der Pop Art. So werden die beliebten Juniortüten oder Pommesschalen zu Handtaschen umfunktioniert und die Real-life-Barbie bekommt eine pinkfarbene Handtasche in Jackenform.
Pop Art à la Roy Lichtenstein – sie wissen schon, diese Comic-artigen Gemälde mit den schwarzen Umrandungen – entdeckten wir hingegen auf Taschen bei REDValentino: Hier ist Schneewittchen gerade kurz davor, in den saftig roten Apfel zu beißen.

Die Extravaganten

Eine Handtasche in Form einer Spieluhr – ist Ihnen das schon einmal in den Sinn gekommen? Uns auch nicht, aber genau so ein Modell entdeckten wir bei Ines Figaredo. Mit dieser Tasche werden Sie auf dem nächsten Cocktail-Empfang garantiert zum Hingucker! Aber auch das Lieblings-Accessoire der Fashionistas, nämlich die Kamera, hat sich inzwischen als beliebtes Motiv für Handtaschenformen gemausert. Immer wieder begegnen uns nämlich kleine Umhängetaschen, die aussehen wie eine Fotokamera. Aber auch der Kussmund bleibt weiterhin eine gern gesehene Form für handliche Clutches.
Die Queen unter den Extravaganten Handtaschen-Designern ist allerdings Olympia Le-Tan, die uns vor allem mit ihren Clutches in Buchform immer wieder aufs Neue zu faszinieren vermag. Als würde Frau sich gerade auf den Weg in den Park begeben, um dort auf ihrer Lieblingsbank in die Welt der Literatur abzutauchen. Kann ein Taschen-Trend romantischer sein?

Sie möchten weiter lachen? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Fotoshow, in der wir Ihnen diese und andere Trendtaschen mit Humor noch einmal genauer vorstellen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel