Die millionenschwersten Luxus-Items der Welt

am 27.09.2013 um 14:42 Uhr

Ein bisschen Gold und Silber, ein bisschen Glitzer Glitzer? Können Sie gerne haben! Denn mit den folgenden Kostbarkeiten sind „Diamonds“ nicht mehr nur „a Girl’s Best Friend“. Millionenschwer und mit reichlich Bling Bling kann man fortan mit Hublot-Uhren sein Handgelenk verschönern oder in das glänzende iPhone 5 Black Diamond investieren. Wir stellen Ihnen die außergewöhnlichen Schmuckstücke vor.

Sie wollen etwas fürs Leben? Dann sind diese luxuriösen Schmuckstücke und Lifestyle-Objekte garantiert eine Investition wert, denn abnehmen werden Sie diese millionenschweren Teile garantiert nicht mehr!

Big Bang $ 5 Million

Sie wurde bereits von dem einen oder anderen Scheich gekauft und auch ein Hotel-Besitzer aus Las Vegas beschenkte seine Frau mit einer der hochkarätigen Schweizer Hublot-Uhren. Edle Schmuckstücke, neben denen Zeitmesser von Cartier, Rolex und Glashütte ziemlich alt aussehen. Schließlich wird jede einzelne Uhr von Hand gefertigt und jeder der 545 Diamanten einzeln in der entsprechenden Fassung integriert. 14 Monate brauchen zwölf Diamantenschleifer, fünf Diamantenfasser und etliche Uhrmacher, um die Fünf-Millionen-Dollar-Uhr von Hublot herzustellen. 24 Rubine befinden sich im Gehäuse des Uhrwerks und sind so gut wie nicht ersichtlich, hindern die einzelnen Teile jedoch an der Reibung. Bei so viel Luxus innen wie außen ist es durchaus nicht verwunderlich, dass die teuerste Uhr der Welt den Spitznamen „weißer Kaviar“ trägt.

The Bling Ring

Noch weitere zehn Millionen müssen Luxus-Liebhaber draufsetzen, wenn sie stolze Besitzer des teuersten iPhones der Welt sein möchten. Das entschied zumindest Stuart Hughes, dem Erfinder des vergoldeten iPhones, der von einem chinesischen Businessmann kontaktiert wurde. Ganze 15 Millionen Dollar kostet das seltene Mobiltelefon, das sogar mit einem schwarzen Diamanten bestückt wurde und wer kann schon sagen, dass sein Handy so einen kostbaren Home-Button besitzt? Ganze neun Wochen hat es gedauert, das bereits vergoldete iPhone zu modifizieren und mit 18-Karat-Gold-Diamanten zu besetzen. Sogar das Apple-Logo wurde dabei nicht außer Acht gelassen und mit 53 Diamanten versehen. Da bekommen die Wörter „Bling Ring“ prompt eine völlig neue Bedeutung.

Safety First

Sicher untergebracht sind iPhone, Uhren und Co. in einem der innovativen Taschen-Safes der deutschen Marke Döttling. Im „Guardian“ des schwäbischen Unternehmens lassen sich sowohl wichtige Dokumente als auch Schmuck, Bargeld oder bis zu sechs Armbanduhren sicher verstauen. Versehen mit einem dreistelligen Code, Hartstahlriegeln und gefertigt aus mehreren Hartmetallkomponenten, hat hier noch nicht einmal ein Vorschlaghammer mehr eine Chance. Ausgestattet mit einem GPS-Peilsender, kostet Sie dieser Reise-Safe in der gesteppten Ledervariante 12.000 Euro.

Sollten Sie in Erwägung ziehen, sich eines dieser Luxus-Items zuzulegen, so sollten Sie diese auch dementsprechend schützen. Entdecken Sie die funkelnden Kostbarkeiten in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel