Ich packe meinen Koffer! Unsere 10 Reise-Essentials und das richtige Packen

am 16.06.2013 um 13:44 Uhr

Wir kennen es alle, es bringt uns Frauen jedes Mal um den Verstand, und jedes Mal machen wir den selben Fehler: Das Kofferpacken für den Sommerurlaub mutiert zur unbezwingbaren, nervtötenden Angelegenheit! Während wir uns dann jedes Jahr aufs Neue vornehmen, nächstes Jahr alles besser, anders, zu machen, läuft es doch jedes Mal wieder auf Übergepäck und Frust hinaus. Doch diesen Sommer wird die Reißleine gezogen! Wir geben Tipps zum 100 % effizienten Packen und stellen Ihnen unsere 10 Top Sommer-Essentials vor. Nie wieder Übergepäck!

Um die Fronten gleich von Anfang an zu klären: Hier wird tatsächlich das Ziel verfolgt, so wenig wie möglich und so viel wie nötig in den Koffer zu packen. Auf alle Extra-Sperenzchen wird somit ganz freiwillig verzichtet. Wer aber ohne das Extra-Paar an High Heels und das zwölfte T-Shirt am Urlaubsziel nicht glücklich werden kann, muss sich wohl mit Totschlepperei und zerknittertem Klamottenüberfluss endgültig abgeben. Für alle Anderen garantieren wir: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Mission Impossible: 4 Tops + 4 Bottoms + 2 Dresses/Jumpsuits + 1 Bikini

Ja, wir wissen, das klingt hart. Nur zehn Kleidungsstücke plus Bikini für 2 Wochen? Unmöglich! Aber so unglaublich es klingt: Das reicht vollkommen aus! Seien Sie streng mit sich selbst und halten Sie sich an diese obere Grenze. Natürlich variiert die Kleiderwahl je nach Jahreszeit und Reiseziel. Die Faustregel bleibt aber die selbe: Achten Sie auf die Kombinierbarkeit der Farben! Ausgefallene Lieblingsteile haben auf der „Ich-packe-leicht“-Liste nichts verloren, Multifunktionalität geht vor.

Immer an Bord für den Sommerurlaub, da unglaublich leicht zu kombinieren: Die Jeans-Shorts und der Maxi-Rock. Wenn Sie dafür sorgen, dass Ihr Bikini Bustier-Charakter hat, können Sie diesen sogar als Kleidungsstück umfunktionieren: Tagsüber sind Sie dann mit einer High Waisted Jeans Shorts und Ihrem Bikini-Bustier gut ausgerüstet für den ungezwungenen Strandspaziergang. Ein weiterer Reiseliebling: Der Playsuit. Hier dürfen Sie auch ruhig zu einem ausgefallenen Muster greifen, denn das Tolle beim Playsuit ist, dass man sich keine Gedanken machen muss, was dazu passt. Die Outfitfrage klärt sich für diesen Tag wie von selbst.

Drei gewinnt: Sandalen + Flip Flops + Sneaker

Ok Ladies, jetzt geht es ans Eingemachte! Hier gibt es nur zwei Regeln: Die Schuhe müssen (!) bequem sein und es dürfen nicht mehr als drei Paar eingepackt werden. Aller Empörung zum Trotz: Seien wir doch mal ehrlich. Haben wir die eingepackten extra Heels jemals gebraucht? Sind wir damit durch den Sand oder über das Kopfstein-Pflaster der Mittelmeer-Küste gehinkt? Oder haben wir uns Abend für Abend doch für die flachen Sandalen oder sogar Flip-Flops entschieden? …

Achten Sie einfach darauf, dass ihre Flip-Flops auch abendtauglich sind, wie die goldenen Havaianas aus unseren Top 10 Reise Essentials. Die Sandale hingegen sollte farblich zur der einzigen, großen Tasche passen, die Sie mitnehmen wollen. Ansonsten bleibt Ihnen die Qual der Wahl. Für angestrebte Wandertouren oder Städtetripps dürfen auch noch ein Paar Sneaker eingepackt werden – damit wäre dann aber die Grenze von drei Paar erreicht. And no more!

3 Essentials for the face

Die drei unabdingbaren Sachen, die in ihre Kosmetiktasche gehören sind: 1. ein Abdeckstift, 2. eine getönte Tagescreme mit Lichtschutzfaktor und 3. ein farbauffrischender Lippenbalsam.

Das Tolle an der getönten Tagescreme: Sie vereint damit Puder, Gesichtspflege und Sonnenschutz in einer einzigen Creme und hält den Kosmetikbeutel super leicht. Der Abdeckstift, unser Beispiel von Yves Saint Laurent, ist ein Allrounder, auf den man auf keinen Fall verzichten sollte. Egal ob dieser fiese Pickel am Kinn, der Sonnenbrand auf der Nase oder die Augenringe nach durchzechter Nacht abdeckt, im Urlaub sollte man auf jeden Notfall vorbereitet sein! Der farbaufrischende Lippenbalsam mit LSF 15 hat den selben Effekt wie die BB-Cream: Er vereint viele Schritte in einem und sorgt für ein natürliches Lächeln – perfekt für den Strandurlaub.

Unsere Desired.de-Mission lautete: Man sollte alles tragen, was man einpackt hat, sich aber nicht nach etwas sehnen, was zu Hause geblieben ist! Hält man sich strikt an unsere wenigen Pack-Regeln, sollte der Erfolg auch nicht ausbleiben. Auf einen stressfreien Urlaub und einen leichten Koffer, Ladies!

Kommentare