Top 5 Tipps

Aufgewacht: Fünf zeitsparende Tipps, wie Sie sich am Morgen schneller kleiden!

am 27.01.2014 um 18:42 Uhr

Celebrities, Streetstyle-Stars oder die täglichen Fashionistas – sie alle haben ein außergewöhnliches Händchen für Mode und die richtigen Accessoires. Doch nicht jeder greift am Morgen ziel- und stilsicher in den Kleiderschrank. Wir haben für Sie hier und in unserer Fotoshow die Top 5 der hilfreichen Tipps, wie Sie in der Früh Zeit sparen und dabei modisch nicht im Dunkeln tappen.

Montags im Casual-Look mit High-Waist-Jeans und Rollkragenpullover und am Dienstag edler Business-Style mit Bleistiftrock und Stilettos. Schön wär’s! Wer mit nur wenig Zeit in den Tag startet, für den sind Vorbereitung und Ordnung die Grundvoraussetzungen für ein modisches Outfit, für das Sie 24/7 Komplimente ernten können.

Allzeit bereit

Nachmittags beim sonntäglichen Telefonat mit der Schwiegermutter oder abends im Bett: Smartphones, Tablets und Co. machen es mit praktischen Apps möglich, zu jeder Zeit das kommende Wetter einzusehen. Mit einer Vorhersage von bis zu fünf Tagen können Sie bereits vorab planen, in welche Stilrichtung ihr Look gehen wird. Verregnet und graue Wolken? Dann sollten Sie spätestens jetzt wissen, wo sich Ihr Burberry-Trenchcoat und die karierten Gummistiefel verstecken.

Mama knows best

Früher oder später werden wir alle feststellen, dass unsere Mütter letzten Endes immer recht behalten. Ähnlich verhält es sich auch mit dem Zusammenstellen eines Outfits am Abend vor dem nächsten Morgen. Muss Ihre Seidenbluse noch einmal gebügelt werden oder sollten Sie Ihre neuen Lederstiefel vor dem Tragen imprägnieren? Alles was Sie zwischen Kaffee und Croissant nur Zeit kosten würde, können Sie durchaus auch am Abend beim Gucken Ihrer Lieblingsserie erledigen.

Liebes Tagebuch,…

Nun gut, ganz so extrem muss es nicht zugehen. Aber falls Sie es vermeiden wollen, dass eine unschlagbare Kombination in Vergessenheit gerät, dann notieren Sie die einzelnen Pieces doch einfach an dem jeweiligen Tag in Ihrem Wochenkalender oder machen Sie fix ein Selfie vor dem heimischen Spiegel. So können Sie in einer akuten Outfit-Not jederzeit einen Look nachschlagen oder sich von Ihrem eigenen Styling inspirieren lassen und einen vergangenen Style mit neuen Stücken, wie einer Print-Bluse oder einer Statement-Kette wieder zum Leben erwecken.

Ordnung ist das halbe Leben

Schuhe, Taschen, Tücher und Schmuck – Accessoires können einen gesamten Look aufwerten und diesem einen völlig neuen Touch verleihen. Besonders letztere bedürfen einer Menge Zuwendung. Choker, Ghetto-Chains und Armreifen sind noch immer DER Trend schlechthin und sollten wortwörtlich in Reih und Glied angeordnet werden. Setzen Sie beispielsweise auf praktische Haken oder Schmuck-Ständer. Um ein Ketten-Wirrwarr zu vermeiden, bietet es sich an, jedes Schmuckstück einzeln aufzuhängen. Positionieren Sie Haken oder Schmuck-Ständer am besten direkt neben Ihrem Spiegel oder Kleiderschrank und hängen Sie jedes getragene Accessoire am Ende des Tages wieder an seinen Platz zurück.

Bye bye Chaos!

Nicht nur Ihre geordneten Accessoires helfen Ihnen bei der durchdachten Zusammenstellung eines Outfits, auch ein gut sortierter Kleiderschrank ist unabdingbar, um ein modisches Chaos zu vermeiden. Das bedeutet übrigens nicht, dass Sie mit mehr Kleidung mehr Outfit-Potential haben. Das Gegenteil ist hier der Fall, denn unübersichtliche Regale und eine volle Kleiderstange helfen Ihnen auch nicht schneller beim gezielten Griff nach der richtigen Bluse. Sortieren Sie in jeder Saison einige Stücke aus und fragen Sie sich, wann Sie dieses oder jenes Teil zuletzt ausgeführt haben. Alles, was Sie seit drei Monaten oder länger nicht getragen haben, darf getrost auf dem Flohmarkt oder in der Altkleidersammlung landen.

Sie wollen jeden Tipp noch einmal step-by-step durchgehen? Dann entdecken Sie die Top 5 der zeitsparenden Tipps, wie Sie sich am Morgen schneller kleiden in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel