Fashion-Trend

Durchschaut: Diese transparenten Herbsttrends sollten Sie jetzt tragen!

am 04.11.2015 um 17:22 Uhr

Wenn die großen Designer ihre Models über die Laufstege der Welt schicken, gehört es inzwischen beinahe schon zum guten Ton, hier und da einen Busenblitzer zu zeigen. Egal, ob bei Alexander Wang, Christian Dior oder Valentino, transparente Stoffe haben inzwischen einen festen Platz auf den Runways. Und auch viele bekannte Stars tragen den Herbst-Trend. Doch ist der nicht ganz blickdichte Look auch alltagstauglich? Wir verraten Ihnen hier und in der Bildergalerie , wie Sie mit den angesagten transparenten Teilen einen stilvollen Look zaubern.

Spätestens seit Rihanna letztes Jahr bei den CFDA-Awards im komplett transparenten Kleid über den roten Teppich schritt, ist der angesagte Transparenz-Look in aller Munde. Es dauerte nach diesem Auftritt nicht mehr lange, bis die Stars sich dem Trend hingaben und wenig später in durchsichtigen Roben auf dem roten Teppich posierten. Sogar den Royals haben es die feinen Maschen angetan. Kate Middleton und Königin Letizia von Spanien trugen schon elegante Kleider mit transparenten Cut-Outs.

Welcher Stil darf es denn sein?

Transparent ist nicht gleich transparent. Dieser Look ist keinesfalls eintönig, denn verschiedene Materialien und Schnitte sorgen für Abwechslung. Entweder romantisch mit Spitze und Muster, minimalistische Stücke im Clean-Chic oder aber sexy und verruchte Kleider und Blusen – für jeden Anlass gibt es das passende transparente Stück. Die Designer haben für uns Modelle aus Spitze, Organza, Tüll oder Mesh kreiert und bevorzugen im Kontrast zu den aufregenden Materialien, schlichte Farben wie Schwarz, Weiß, Grau oder auch mal ein Dunkelrot.

Welchen Designern wir den Trend zu verdanken haben

Fast jeder Designer brachte in seiner Herbstkollektion ein Transparenz-Outfit auf den Laufsteg. Bei Valentino und Alexander McQueen waren es lange Abendkleider mit romantischen Verzierungen und transparenten Elementen. Bei Nina Ricci und Oscar de la Renta liefen die Models in komplett durchsichtigen Blusen über den Laufsteg, während bei Alexander Wang und Christian Dior die Kombination von Glitzer und Transparenz besonders angesagt war.

Warum Sie diesen Herbst auf Transparenz setzen sollten

Zugegeben, es hört sich nicht gerade nach einem Herbst-Trend an, wenn es um leichte, transparente und luftige Materialien geht. Doch genau diese Eigenschaften machen den Look auch in kälteren Jahreszeiten attraktiv. Statt schwerer Strickpullover, hochgeschlossener Hemdblusen und Rollkragenpullover, bringen die transparenten Stücke wieder etwas mehr Abwechslung in unseren Kleiderschrank und erinnern uns an den warmen Sommer. Herbsttauglich werden die luftigen Blusen, Kleider und Röcke natürlich nur in der richtigen Kombination.

Wie Sie den Transparent-Look tragen können

Die richtige Kombination: Es kommt beim Styling dieses Herbst-Trends ganz darauf an, wie viel Sie zeigen wollen. Unter einer komplett durchsichtigen Bluse sollten Sie mindestens einen schönen BH, oder aber ein feines Spaghetti-Träger-Top tragen. Außerdem empfiehlt es sich hier, einen schicken Blazer, eine Strickjacke oder einen weit ausgeschnittenen Pullover dazu zu kombinieren, um nicht zu nackt zu wirken. Wenn es dann wirklich etwas kälter ist, sollten Sie zusätzlich zur Lederjacke oder zum langen Mantel greifen

Layering: Eine Methode, die auch auf den Laufstegen gerne angewendet wurde, ist das sogenannte „Layering“. Dabei werden die fließenden, zarten Stoffe übereinander geschichtet. So wird der Blick auf die nackte Haut ein wenig versperrt, ohne den transparenten Kleidungsstücken ihren aufregenden Charme zu nehmen.

Weniger ist mehr: Sie sollten in jedem Fall darauf achten, dass Sie nicht zu viel Haut auf einmal zeigen. Dafür eignen sich besonders gut Kleider oder Röcke mit transparenten Cut-Outs. Es ist jedoch wichtig, dass Sie damit nicht ihre Problemzonen betonen. Mit einem Oberteil mit transparenter Rückenpartie, oder einem Kleid mit transparenten Ärmeln können Sie eigentlich nicht viel falsch machen.

Unsichtbare Accessoires: Doch nicht nur unsere Kleidung ist diesen Herbst nicht mehr ganz blickdicht, auch Schuhe und Accessoires erscheinen im transparenten Design. Dabei stehen Stiefel mit einem Blockabsatz aus Plexiglas ganz oben auf unserer Wunschliste. Von der kleinen Clutch, über die praktische Umhängetasche bis hin zur Maxi-Bag – auch im Taschensortiment finden wir immer mehr transparente Stücke.

Entdecken Sie die schönsten Transparenz-Pieces und wie Sie diese kombinieren können, in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel