Trendfarben 2015

Trend-Farben 2015: Curry, Chilirot und Zimt sind auch im Frühling angesagt

am 18.03.2015 um 18:50 Uhr

Normalerweise läuten die klassischen Gewürzfarben in jeder Saison den Herbst ein und sommerliche Nuancen werden mit ihnen auf das nächste Jahr vertröstet. Doch in diesem Jahr scheint es anders zu sein, die Farben aus dem Herbst bleiben uns erhalten und zieren die neuesten Must-haves für den Frühling. Wie das Styling dazu aussehen kann und die Outfits luftig leicht wirken und damit perfekt in die neue Jahreszeit passen, das verraten wir Ihnen hier und in der Fotoshow .

Zur großen Überraschung aller haben die Designer der internationalen Fashion Weeks ihre Kollektionen für den Frühling ausnahmsweise nicht ausschließlich an zuckersüßen Pudertönen ausgerichtet, sondern sich an kräftigere Nuancen gewagt und sich verstärkt an dem außergewöhnlichen Farbton „Marsala“, der offiziellen Trendfarbe für das Jahr 2015, orientiert. Doch wie trägt man solche Töne eigentlich bei Sonne, milden Temperaturen und strahlend blauem Himmel? Dieser und weiteren Fragen sind wir nachgegangen.

Styling-Frage: In welche würzigen It-Pieces sollte ich jetzt investieren?

Antwort: Die Designer setzen auf starke Farben wie Senf- und Ingwergelb, Paprika- und Chilirot, Pfeffer- und Koriandergrün sowie Safran und Masala, die dann aber nicht wie gewohnt auf Mäntel, Strick und winterliche Accessoires treffen. Vielmehr zieren diese Nuancen ab sofort Must-haves wie leichte Tuniken und Blusen, schwingende Röcke, luftige Kleider im 70’s Stil oder lässige Sarouel-Hosen. Tipp: Leder, und insbesondere Veloursleder, ist eines der Trendmaterialen der Stunde und wirkt zusammen mit den würzigen Farben modern und extravagant zugleich. Als „Best-Buy“ empfehlen wir daher einen coolen Trenchcoat aus Wildleder in der Hingucker-Farbe Curry.

Styling-Frage: Womit können neuen Nuancen kombiniert werden?

Antwort: Wer ein Gespür für Farben hat, der kann sich an einen mutigen Allover-Look wagen und die würzigen Nuancen miteinander tragen. Hier sollte nur darauf geachtet werden, dass die Farben insgesamt ein harmonisches Gesamtbild ergeben und aus einer Farbfamilie stammen. Wer sich noch unsicher sein sollte, der kann gezielt in ein Must-have seiner Wahl investieren und das Outfit farblich darum gestalten. Für den Frühling eignen sich Pastelltöne wie Eisblau, Zitronengelb oder Altrosa, die als Kontrast fungieren und einen gekonnten Stilbruch ergeben.

Styling-Frage: Welche Accessoires passen?

Antwort: Wie bei jedem anderen Trend sind die passenden Accessoires das i-Tüpfelchen des Looks. Da die Gewürzfarben als warm wahrgenommen werden, sollte der Schmuck sich hier anpassen. Gold- und Kupfertöne runden das Outfit ab und setzen Akzente. Kombinieren Sie beispielsweise eine grobe Gliederkette, Armspangen oder lange Ohrringe in diesen metallischen Tönen zu ihrem Look. Da viele Gewürze ihren Ursprung in exotischen Ländern haben, dürfen sie auch bei den Accessoires etwas experimentieren und ornamentale Formen im Ethno-Stil wählen.

Entdecken Sie in unserer Fotoshow die würzigen Trendfarben Senf, Safran, Paprika, Chili und Co . sowie passende Styling-Ideen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel