Star-Styling

Tribute to Bambi 2015: Die Looks des Abends

am 16.10.2015 um 11:28 Uhr

Die „Tribute to Bambi“-Gala war in diesem Jahr eine ganz besondere Herzensangelegenheit. Viele Promis wollten helfen, spendeten ordentlich Geld und unterstützten Kinder in Not. Ein vorbildlicher Auftritt. Nicht ganz so vorbildlich waren allerdings die Looks, die einige Promidamen auf dem roten Teppich an der früheren Postbahnhof-Station in Berlin präsentierten. Während die einen in ihren Designerroben strahlten, gab es selbstverständlich auch eine andere, weniger stylische Seite der Medaille. Die Highlights des Abends sowie die schönsten und weniger gelungenen Looks zeigen wir Ihnen hier und in unserer Fotoshow .

Nicht nur mit Solidarität konnten die Promis bei der „Tribute to Bambi“-Gala glänzen, sondern auch mit wundervollen Outfits. Oder eben nicht.

Ein großes Herz

Seit 2001 unterstützt die „Tribute to Bambi“-Stiftung private Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche. Laut eigener Angaben hat die Initiative in den vergangenen 15 Jahren etwa sieben Millionen Euro an Spenden sammeln und an mehr als 80 gemeinnützige Organisationen spenden können.

Unter dem Motto „Mit dem Herzen sprechen“ setzt sich die Stiftung in diesem Jahr erneut für traumatisierte Kinder und deren Familien sowie Straßenkinder, sozial benachteiligte Jugendliche und Mobbingopfer ein.

Aus gegebenem Anlass war vor allem aber auch die Flüchtlingshilfe ein wichtiges Thema des Abends. Unter den 600 geladenen Gästen fand sich demnach auch zum ersten Mal Til Schweiger, der nicht nur seine Foundation vorstellte, sondern auch erneut auf die aktuelle Situation aufmerksam machte und Menschen für die gute Sache gewinnen wollte. Die gesammelten Spenden werden unter anderem der Heim- und Flüchtlingskinder-Initiative „Dare“, dem Berliner Projekt „Boxen hilft gegen Gewalt auf der Straße“ und dem bundesweiten Fußballevent „Bunt kickt gut“ zu Gute kommen.

Die schönsten Looks

Obwohl alle Gäste und Spendenden einen riesengroßen Applaus verdient haben, bekommen einige Promidamen einen Extrapunkt. Und zwar, weil sie auch auf dem roten Teppich strahlten. Angetan waren wir beispielsweise vom entspannten Look der Schauspielerin Esther Seibt, die einen Lederrock mit Knopfleiste zum Hemd und Pumps kombinierte. Dem Anlass entsprechend waren auch Annabell Mandeng sowie Jasmin Schwiers im eleganten Kleid und Simone Thomalla im roten Komplettlook gekleidet und konnten bei uns punkten.

Die Höhepunkte auf dem roten Teppich waren allerdings Franziska Knuppe in ihrer goldigen Robe mit freiem Rücken von Stefan Eckert und die im vierten Monat schwangere Monica Ivancan. In ihrem Kleid von Holy Ghost war allerdings keine Spur eines Babybauchs zu sehen, Schade eigentlich.

Hier kann noch gefeilt werden

Dennoch müssen wir einigen Damen gegenüber unseren modischen Zeigefinger erheben:

Johanna Klums unschuldiger Schneewittchen-Look aus weißem Spitzenkleidchen und mit Rosenkranz auf dem Kopf konnte uns nicht so richtig überzeugen. Auch Mode-Profi und Model Marie Nasemann schaffte es nicht auf unsere Best-dressed-Liste. Ihr robustes, langes Musterkleid von Tory Burch in Kombination zu hohen Lederstiefeln war zwar schön, aber nicht unbedingt dem Anlass entsprechend. Als etwas fragwürdig würden wir auch den Cowgirl-Look von Fernando Brandao ansehen: Cowboy-Hut, Cropped-Top und Maxirock sind dann doch nicht so ganz das richtige Outfit für eine Wohltätigkeitsgala.

Sehen Sie sich die schönsten und weniger gelungenen Looks der „Tribute to Bambi“-Gala in unserer Fotoshow an.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel