Zum Küssen schön: Nie wieder spröde Lippen!

am 31.10.2013 um 18:07 Uhr

„Küssen, das geht auf keinen Fall alleine, denn dazu brauch ich einen anderen Mund.“ Max Raabe hat das schon ganz richtig erkannt. Allerdings machen uns unsere eigenen Lippen oftmals einen Strich durch die Rechnung und das gerade zur Herbst-und Winterzeit. Eisige Kälte und unberechenbare Windböen trocknen die sensible Haut der Lippenpartie im Nu aus. Das Ergebnis sind spröde rissige Lippen, die sich nicht nur nach einem zarten Kuss, sondern auch nach reichhaltiger Pflege sehnen. Wir verraten Ihnen, wie Sie im Winter mit einfachen Tricks samtweiche Lippen behalten, verhelfen Ihnen mit einigen einfachen Tipps zu einem samtweichen Kussmund und zeigen, welche die besten Lip-Balms der Saison sind!

Trockene und rissige Lippen sehen nicht nur unschön aus, sondern fühlen sich ebenso unangenehm an. Die Haut spannt, brennt und zudem nerven die lästigen Hautschüppchen. Allerdings ist nicht nur die Kälte an diesem Debakel schuld, sondern oftmals unsere kleinen Gewohnheiten. Wir verraten, welche Sie sich schleunigst abgewöhnen sollten.

Schlechte Gewohnheiten

Das Erste, was wir bei trockenen Lippen wie automatisiert tun, ist unsere Lippen anzufeuchten. Doch genau das ist fatal für diese empfindliche Hautpartie, denn dies trocknet Ihre Lippen nur zusätzlich aus. Daher sollten Sie diese Angewohnheit in Zukunft vermeiden und stattdessen zu Ihrer bevorzugten Pflege greifen.

Achten Sie allgemein auf die Zeichen Ihrer Haut, nicht nur die Ihrer Lippen. Sollten Sie generell im Winter spüren, dass diese extrem trocken ist, sollten Sie Ihren Körper von innen hydratisieren. Trinken Sie mehr Wasser und versuchen Sie, alkoholische Getränke zu vermeiden, da diese dem Körper die Flüssigkeit entziehen. Im Falle, dass ein Verzicht nicht möglich ist, achten Sie darauf, doppelt so viel Wasser zu sich zu nehmen, um das Dehydrieren der Haut zu vermeiden.

No Scrubs: Finger weg von unnötigen Peelings! Diese beinhalten oft Salicylsäure und andere Subtanzen, die der Haut zusätzlich Feuchtigkeit entziehen. Sollten Sie dennoch das Bedürfnis, haben Ihre Lippen von überschüssigen Hautschüppen befreien zu müssen, versuchen Sie diese sanft mit einer Zahnbürste in kreisförmigen Bewegungen zu entfernen.

Die richtige Pflege ist das A und O

Viele wundern sich, warum es trotz ständigen Auftragens eines herkömmlichen Lippenbalsams trotzdem zu trockenen Lippen kommt. Der Grund dafür ist die falsche Produkt-Wahl, denn viele Pflegestifte beinhalten Inhaltstoffe wie Phenol und Menthol, die die sensible Haut austrocknen. Die Nutzung nicht hochwertiger Pflege hat zum Ergebnis, dass die Lippen zwar mit einer dünnen Fettschicht versorgt werden, diese aber nicht von der Haut aufgenommen werden kann und somit nicht die nötige Feuchtigkeit spendet.

Achten Sie daher vor dem Kauf auf die Inhaltstoffe und greifen Sie bei Produkten die Jojoba-Öl, Sheabutter, Aloe Vera oder Kokosnussöl beinhalten. Wir empfehlen das Scented Lipbalm von Kiehl’s für 9,50€ in verschiedenen Geschmacksrichtungen oder die ergiebige Crème de Rose Lippenpflege von Dior für 28€, die zu den Lieblingsprodukten von „Private Practice“-Darstellerin Kate Walsh zählt. Sollten Sie eine besonders empfindliche Haut haben, empfiehlt es sich, auf rein natürliche Produkte zurückzugreifen, wie die Lipbalms von Rosebund und Figs & Rouge, auf die auch Schauspielerin Emma Watson vertraut.

Weitere tolle Lippenpflege-Produkte und Pflegetipps gegen spröde Lippen finden Sie in unserer Fotogalerie.

Kommentare