Paradiesisch: Die Einzigartigkeit Tulums entdecken

am 30.12.2012 um 19:44 Uhr

Unsere Redakteurin und Blogger-Expertin Jenny Halonen aus Schweden berichtet nicht nur von den internationalen Fashion Shows, sondern war für uns mitten im Paradies. In Mexiko, an den Traumstränden Tulums, hat sie Plätze aufgetrieben, die wunderbar geeignet sind, um die Seele baumeln zu lassen. Lesen Sie hier den zweiten Teil ihrer Reportage.

Die Einzigartigkeit Tulums in Worte zu fassen, grenzt an ein unmögliches Unterfangen. Sie müssen da gewesen sein, an den Stränden entlang spazieren und das besondere Flaire dieses fantastischen Ortes in sich aufnehmen. Aber Achtung: Es besteht die Gefahr, dass Sie Tulum nie wieder verlassen wollen.

Meine Lieblingsplätze in Tulum

In Tulum gibt es eine große Auswahl an traumhaften Übernachtungsmöglichkeiten – ganz zu schweigen von den unzähligen Restaurants, die die verschiedensten Köstlichkeiten anbieten. Wenn Sie auch während ihres Urlaubs Wert auf eine nachhaltige Lebensweise legen, empfehle ich Ihnen das Ahau – ein 20 Zimmer großes Öko-Resort direkt am Strand. Geführt wird es von einem ehemaligen New Yorker Club-Besitzer. David Graziano eröffnete mit dem Ahau eine erstklassige aber ökologisch einwandfreie Unterkunft. Solarenergie, Recycling und Cabanas, die aus speziellem Nutzholz gebaut wurden – hier wurde alles bedacht, um die Umwelt zu schützen.
Aber auch das Coqui Coqui hält sich an eine ökologisch einwandfreie Bau- und Lebensweise. Es gehört zu den Top-Adressen in Tulum und ist das beste Beispiel für einen trendigen Öko-Schick, der in Tulum stark dominiert. Gegründet wurde es von dem berühmten Burberry-Model Nicolás Maleville. Dieses nur sieben Zimmer großes Hotel wird vor allem von Stars und Freunden aus der Fashion-Industrie besucht. Auf der Gästeliste finden sich zum Beispiel Kate Bosworth, Rene Zellweger, Sienna Miller und viele andere. Der perfekte Strand, weit weg von Touristen und Fans, ist eine unwiderstehliche Adresse für die Stars. Das Coqui Coqui ist aber auch die perfekte Location für einen romantischen Ausflug zu zweit – das blaue Meer, das Korallenriff und das gemütlich-rustikale Design der Zimmer sind dafür wie geschaffen. Außerdem bietet das Coqui Coqui einen kompletten Spa-Service und nutzt dabei selbstgemachte Düfte, Seifen und Öle
E gibt jedoch noch so viel mehr idyllische Übernachtungsmöglichkeiten. Das Posada Maragrita verbreitet zum Beispiel italienisches Flaire, befindet sich ebenfalls direkt am Strand und serviert in Tulum die beste Pasta. Aber auch die Casa Violeta, eine kleine und romantische Cabana am Strand, oder das Hemingway, das bekannt ist, für seine umwerfenden Fischgerichte.

Tulums Gaumenfreuden

Wenn Sie jedoch einen Ausflug nach Tulum-Stadt machen und da essen wollen, gibt es auch dort unzählige Lokalitäten, in denen Sie Ihre Pesos lassen können. Das Los Aquachilles zum Beispiel. Es liegt direkt am Ende der Hauptstraße von Tulum und ist um einiges preiswerter als die Restaurants direkt am Strand. Trotzdem bekommen Sie auch hier ausgezeichnete Fischgerichte von frisch gefangenem Fisch: Gegrillter Oktopus, Schrimps in allen Variationen und Zackenbarsch – dazu die besten Margaritas der Stadt.
Frisches Obst ist natürlich ein weiteres Muss in diesem exotischen Land. In Tulum finden Sie Obststände, die die exotischsten Früchte und frisch gepresste Säfte zu unschlagbaren Preisen anbieten. Mein Tipp: Machen Sie eine Fahrradtour am Morgen und starten Sie Ihren Tag mit einem Sellerie/Apfel/Kiwi/Salbei/Gurken-Saft und frischer Melone oder Papaya.

Das sollten Sie gesehen haben

Die nahe gelegenen Maya-Ruinen sollten Sie unbedingt erkunden, wenn Sie in Tulum sind und haben sie etwas mehr Zeit, auch erklimmen. Von den höchsten Ruinen in der Nähe von Coba blicken Sie dann über die Weite des Dschungels. Außerdem müssen Sie auch eine der Tausenden Untergrundhöhlen entdecken – entweder Sie schnorcheln oder schließen sich, wenn Sie erfahren sind, den Tauchtouren an. Auf ihrer Schnorcheltour wird Ihnen dann auch die eine oder andere Schildkröte begegnen, die durchs kristallklare Wasser schwimmt.
Es gibt so viele Dinge, die es in Tulum zu sehen gibt und die beste Art und Weise sich dort fort zu bewegen, ist mit dem Fahrrad. Die meisten Hotels haben einen Fahrradverleih. Ich habe es immer genossen mich dahin treiben zu lassen und an den Strand zu fahren, ein Nickerchen zu machen oder eine Margarita zu trinken. Die Tage gehen so dahin und Sie wollen dieses Paradies nie weider verlassen. Sie kommen an und manchmal kehren Sie nie wieder zurück – es ist absolut unwiderstehlich.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel