5 Stars, die sich für ihre Filmrollen krass verändern musste

am 23.02.2016 um 10:57 Uhr

Krasse Filmrollen erfordern manchmal krasse Typveränderungen: Seit Jahren gehen einige Schauspieler immer wieder für Traumrollen an ihre Grenzen. Bis sogar ihre Gesundheit auf dem Spiel steht. Der Markt in Hollywood ist hart umkämpft. Wer in der obersten Liga mitspielen will, muss einiges über sich ergehen lassen. Und manchmal reicht eine normale Diät und tägliches Sportprogramm nicht aus. Sondern radikale Veränderungen müssen binnen kürzester Zeit passieren. Sehen Sie hier und in der Bildergalerie fünf Schauspieler, die sich für eine Filmrolle so stark veränderten, dass man sie kaum wiedererkennt.

Einige Filmrollen sind den Schauspielern wie auf den Leib geschneidert, andere wiederum erfordern radikale Typ-Veränderungen. Und gerade für letztere gibt es dann viel Lob und manchmal sogar den Oscar.

1. Matthew McConaughey

Der Amerikaner wurde 2005 zum „Sexiest Man Alive“ gewählt. Acht Jahre später erkannten wir den Schauspieler nicht mehr wieder. Für das Drama „Dallas Buyers Club“ hungerte er sich 2013 so stark herunter, dass er in einem Interview zugab: „Meine Organe sind geschrumpft“. Damit gefährdete der Darsteller seine Gesundheit, er soll über 20 Kilo verloren haben. Immerhin: Seine Radikal-Diät wurde er 2014 mit einem Oscar als bester Hauptdarsteller belohnt.

2. Christian Bale

Wir kennen ihn als muskulösen und furchtlosen „Batman“. Doch für eine andere Kinorolle musste sich auch Christan Bale in der Vergangenheit von seinen Kilos verabschieden. Er gilt als einer der ersten Schauspieler, die körperlich bis ans Äußerste gingen. Um 2004 in „The Machinist“ Fabrikarbeiter Trevor Reznik perfekt zu verkörpern, nahm er rund 30 Kilogramm ab. Ernährungswissenschaftler schlugen damals Alarm, denn der Darsteller bestand buchstäblich nur noch aus Haut und Knochen.

3. Charlize Theron

Vom wunderschönen Hollywood-Darling zur unattraktiven Mörderin: Charlize Theron bewies 2003 der ganzen Welt, dass sie nicht nur Traumfrauen perfekt spielen kann. So wurde aus der Blondine die skrupellose Serien-Killerin Aileen Wuornos. Statt zu hungern, musste sich das ehemalige Model in kurzer Zeit dafür 15 Kilo anfuttern und auf Make-up verzichten. Ihr Einsatz wurde 2004 unter anderem mit dem Oscar als beste Hauptdarstellerin belohnt.

4. 50 Cent

Auch Rapper 50 Cent, der momentan eher Schlagzeilen mit seiner Privatinsolvenz macht, musste für eine Rolle hungern. Er spielte 2011 im Krebs-Drama „All Things Fall Apart“ einen todkranken Football-Spieler. Um diesen glaubhaft zu verkörpern, nahm Curtis James Jackson III (so sein bürgerlicher Name) zwei Monate lang nur Flüssigkeiten anstatt fester Nahrung zu sich.

5. Robert De Niro

Schauspieler Robert De Niro ist seit Jahrzehnten im Schauspiel-Geschäft, hat schon diverse Rollen verkörpert. Für keine musste er seinen Körper allerdings so verändern, wie 1980 in „Der wilde Stier“. Denn De Niro verkörperte darin nicht nur Boxlegende Jake LaMotta während seiner muskulösen Glanzzeiten. Sondern auch einen gealterten und ziemlich fetten LaMotta. Dafür musste De Niro innerhalb von zwei Monaten unglaubliche 50 Pfund (rund 23 Kilo) zulegen. Das klappte unter anderem dank französischer Entenpastete.

Erkennen Sie die Hollywood-Stars in ihren Filmrollen wieder? Sehen Sie die krassen Figur-Veränderungen hier in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel