Ranking

Forbes-Ranking: Diese Hollywood-Schauspieler sind absolut überbezahlt

am 23.12.2015 um 12:01 Uhr

Wer sich in Hollywood erst einmal einen Namen gemacht hat, der kann sicher sein, mindestens einmal pro Jahr einen Kino-Erfolg landen zu können. So locken nicht nur weltweite Anerkennung, sondern auch Gagen in Millionenhöhe. Manchmal eilt einem der gute Ruf aber auch voraus und trotz großer Namen scheitern Star-gewaltige Filmprojekte an den Kinokassen. Das Ergebnis: Ein Platz im Ranking der überbezahlten Hollywood-Schauspieler des Jahres 2015. Erfahren Sie mehr dazu hier und in der Fotoshow .

Wenn in den Filmkritiken die Worte Box Office fallen wird es spannend: Dann dreht sich nämlich alles um Zahlen und die damit verbundenen Einspielergebnisse eines Films. Und hier können selbst Blockbuster mit Hollywood-Legenden schon mal zur Box Office Bomb, also zum Filmflop, werden.

Johnny Depp: Überbezahlt, aber trotzdem nicht zu stoppen?

Zumindest beruflich war das Jahr 2015 für Johnny Depp laut forbes.com nicht ganz so erfolgreich. Ob das daran lag, dass er mal wieder nicht als Captain Jack Sparrow über die Leinwände torkelte? Als Charlie Mortdecai in „Mortdecai – der Teilzeitgauner“ kam er jedenfalls beim Kino-Publikum nicht ganz so gut an. Nicht einmal die Produktionskosten von 60 Millionen Dollar konnten mit einem Gesamtgewinn von 43 Millionen Dollar eingespielt werden; nur knapp 8 Millionen davon allein in den USA.

Zum Vergleich: Der letzte „Fluch der Karibik“-Streifen mit Johnny Depp aus dem Jahr 2011 spielte bei Produktionskosten von 250 Millionen Dollar sage und schreibe weltweit fast 1,1 Milliarde Dollar ein. Man darf also vermuten, dass zumindest hier Johnny Depps Gehalt mehrfach rausgeholt wurde. Im Jahr 2015 war Johnny Depp jedoch fast eine Nullnummer, denn für 1 Dollar, der ihm gezahlt wurde, kamen am Ende nur 20 Cent Gewinn heraus. Da kann man nur hoffen, dass der für 2016 geplante zweite Teil von „Alice im Wunderland“ erfolgreicher wird. Und 2017 wird es dann auch wieder Zeit für den nächsten „Fluch der Karibik“.

Hollywoods überbezahlte Schauspieler

Aber Johnny Depp ist natürlich nicht ganz alleine mit seinem Elend, denn auch andere bekannte Gesichter sind noch lange keine Erfolgsgarantie. So befindet sich auf Platz 2 der überbezahlten Hollywood-Schauspieler Denzel Washington, der jedoch immerhin 6,50 Dollar für jeden ihm gezahlten Dollar einspielte. Platz 3 wird übrigens belegt von Comedy-Talent Will Ferrell, der für jeden Dollar, der ihm gezahlt wurde, im Jahr 2015 6,80 Dollar erhielt.

Welche Schauspieler sich neben Johnny Depp noch im Ranking der überbezahlten Schauspieler 2015 befinden, erfahren Sie in unserer Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel