Frühlingszeit

Jäckchen wechsle dich: Die 15 schönsten Übergangsjacken

am 02.04.2014 um 16:45 Uhr

Während es für die Herren nur Winterjacken, Mäntel und Hemden gibt und die meisten froh sind, wenn sie Jeans und Leder voneinander unterscheiden können, haben wir Frauen da noch ein ganz anderes Problem. Der Frühling hat nun tatsächlich begonnen, es wird also Zeit für die von uns so heiß geliebte Übergangsjacke! Das heißt: Die Suche nach dem optimalen Lieblingsstück für den Frühling kann beginnen. Es gibt sie aber auch in zig verschiedenen Varianten. Wir helfen Ihnen bei der Suche und grenzen die Auswahl für Sie in unserer Fotoshow schon einmal mit den 15 schönsten Modellen ein.

Jeans-Jacke, Biker-Jacket, Blazer oder doch der gute alte Trenchcoat? Wir Frauen wissen, was wir an unseren Übergangsjacken haben und brauchen eben auch hier die richtige für einfach jede Gelegenheit.

Achtung, die Klassiker haben einen neuen Look

Die Designer machen es uns in diesem Frühjahr nicht unbedingt leichter in Sachen Kombinationsgeschick. Sie überhäufen uns quasi mit stylischen Trends für diesen Frühling, die uns unsere Wintermäntel auf jeden Fall nicht vermissen lassen. Wer denkt, er könne sich blind auf seine alten Klassiker der letzten Jahre verlassen, der irrt sich. Die Designer haben unseren Lieblingen nämlich einen neuen Frische-Look verpasst und stellen somit alle Zeichen auf Frühling.

Beginnen wir doch mit der Lederjacke, denn dieses Allroundtalent hat selbstverständlich niemals ausgedient. In diesem Jahr liegen Sie jedoch noch mehr im Trend, wenn Ihre Lederjacke im grafischen Design gestaltet ist oder über eine Vielzahl von schmückenden Reißverschlüssen verfügt. Einen femininen Kontrast dazu können Sie beispielsweise in Kombination mit einem Midi-Rock schaffen. Wem dies jedoch eine zu gewagte Kombination ist, der behält den rockigen Stil bei und trägt die Jacke zur Skinny-Jeans. Auch die heißgeliebte, blaue Jeans-Jacke bekommt ein sommerliches Make-over verpasst und zeigt sich in diesem Jahr wahlweise kürzer oder mit floralem Allover-Print. Blumenmuster sind nämlich mehr als stylisch, so viele und so knallig wie nur möglich am besten. Und obwohl unsere beiden Klassiker, die Leder- und die Jeans-Jacke, wohl nie an Trendpotential verlieren werden, gesellt sich in diesem Jahr ein weiteres Jacken-Modell zu ihnen: Das Blouson! Die ehemalige Flieger- oder Bomberjacke ist das It-Piece dieser Saison und lässt sich einfach immer tragen und zum Business-, Alltags- sowie auch dem Abend-Look kombinieren.

Ran an die Fransen

Die frechen Hingucker im Cowgirl-Stil sind in diesem Frühling und Sommer mehr als angesagt und sollten es definitiv auch an Ihre Übergangsjacke schaffen. Designer wie Altuzarra und Gucci machen den Fransen-Trend vor und verpassen Leder-Looks ein cooles Spring-Update. Bringen Sie den Trend nun auch auf die Straße und kombinieren Sie die auffälligen Cowgirl-Jacken zur schlichten Jeans oder einem femininen Faltenrock.

Der Dschungel ist los

Hermès zeigte bei seiner Show während der Pariser Fashion Week nicht nur den nächsten Trend, sondern sorgte gleichermaßen auch für die ideale Kulisse. Der Dschungel ruft und macht es sich in der Modeszene gemütlich. Großflächige Prints von Palmen und Blumen gehören in diesem Frühjahr einfach dazu. Egal, ob auf dem Blazer oder dem Blouson, der Dschungel-Look passt fabelhaft zu schwarz-weißen Kontrasten und grellen Farben.

Schachmatt

Wer es eher nicht so blumig mag, der vertraut in der Farbfrage am besten auf sanfte Pastell-Töne à la Stella McCartney und Balmain oder haut mit knalligen Rot- und Gelb-Tönen richtig auf den Putz. Auch die bereits erwähnten grafischen Farbgebungen, die wir zum Beispiel bei Alexander Wang sahen, gehören in diese Kategorie. Als eleganter Schwarz-Weiß-Kontrast oder in Schachbrett-Optik lassen sich die geometrischen Prints unauffällig zum Pastell-Kleid oder auffällig zum knalligen Outfit kombinieren.

Groß, größer, Lieblings-Trench

Mit Beige- und Camel-Nuancen sind Sie bei Ihrem klassischen Trenchcoat allerdings besser beraten. Der elegante Frühlingsmantel sieht in dezenten Farben einfach am besten aus. Trotzdem bekam selbstverständlich auch der Trenchcoat ein Make-over. Diesen trägt man nämlich jetzt nicht mehr nur locker offen, auf der Schulter hängend oder mit Taillen-Betonung, sondern lässig im Boyfriend-Stil. Der Oversized-Trend zählt dank Acne und G-Star jetzt auch bei den Übergangsjacken.

Allover-Bling

Und zu guter Letzt: Wer dachte, dass Pailletten nur in der Silvesternacht und beim Ausgehen passend sind, der weiß noch nicht viel vom Frühling 2014. Glitzern und blinken dürfen die Jacken gern sogar allover, allerdings sollte der Rest des Outfits dann farblich ein wenig schlichter gehalten werden. Ein schwarzer Bleistiftrock und eine dezente Bluse lassen sich super zum Glitzer-Look tragen.

Rein theoretisch wissen Sie jetzt, wie die ideale Übergangsjacke in diesem Frühling auszusehen hat. Wir zeigen Ihnen die für uns schönsten Modelle noch einmal in unserer Fotoshow und fassen die Trends zusammen.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel