Ranking

Reich, berühmt… unbeliebt! Diese zehn Promi-Damen haben nicht den besten Ruf

am 27.04.2015 um 17:03 Uhr

Als berühmte Persönlichkeit, die Tag für Tag in der Öffentlichkeit steht, polarisiert man durch sein Auftreten und Verhalten, ob gewollt oder ungewollt. Das führt zum einen dazu, dass man mit der Zeit viele neue Fans gewinnt, aber eben auch dazu, dass schnell Antipathien gegenüber der eigenen Person entstehen können. Einige Promi-Damen haben es in letzter Zeit geschafft, sich besonders unbeliebt zu machen. Da es sich bei den Top-Stars ja in der Regel um englischsprachige Personen handelt, kann man ihre Unbeliebtheit am besten anhand der Anzahl der Suchergebnisse von google.com zu „Why do people hate…“ und ihrem Namen herausfinden. Welche zehn Ladies in diesem wenig schmeichelhaften Rennen vorne liegen, verraten wir Ihnen hier und in der Fotoshow .

Manchmal haben es die Promis nicht leicht. Kleine private Fehltritte, falsch formulierte Aussagen in Interviews oder einfach nur die ein oder andere Styling-Panne auf dem roten Teppich können schnell dazu führen, dass ein wahrer „Shitstorm“ auf einen einprasselt. Manche Stars waren von Hass-Attacken schon besonders oft betroffen.

Anne Hathaway

Anzahl der Suchergebnisse: 2,35 Millionen

Der „Hathaway hatred“, zu Deutsch „Hathaway Hass“, herrscht nicht erst seit gestern in den USA. Was die Antipathie gegenüber der erfolgreichen Schauspielerin eigentlich grundlegend geschürt hat? Weiß man eigentlich nicht. Die einen sagen, dass ihre Auftritte und Dankesreden zu gekünstelt und einstudiert wirken, den anderen gefällt einfach nur ihr breites Lächeln nicht. Ihr Kleidungsstil, darunter das etwas steife Prada-Kleid, welches sie bei der Oscarverleihung 2013 trug, wird als Fashion-Fauxpas belacht. Außerdem soll sie sich selbst zu wichtig nehmen und zu verbissen an ihrer Karriere und ihrem positiven Image arbeiten – dieser Schuss ging dann wohl nach hinten los. Die sogenannten „Hathahaters“ finden nämlich genug Gründe, um die 32-Jährige mit Kritik zu überschütten. Ob Ehrgeiz und Aussehen als Gründe dafür gerechtfertigt sind, sei natürlich dahingestellt.

Kristen Stewart

Anzahl der Suchergebnisse: 7,17 Millionen

Es ist dieser eine Gesichtsausdruck der Schauspielerin, der vielen Leuten bitter aufstößt. Sie kennen ihn nicht? Doch, da sind wir uns ziemlich sicher, denn diese Mimik beherrscht Kristen Stewart in Perfektion und präsentiert sie sowohl in ihren Filmen als auch bei Red-Carpet-Events oder auf privaten Schnappschüssen. Es ist ein wahrscheinlich gut gemeinter, besonders cooler Blick, der bei vielen jedoch eher als ausdruckslos, gelangweilt und sogar ein kleines bisschen arrogant herüberkommt.

Nicht nur dafür, auch für ihre berufliche Leistung wird sie regelmäßig attackiert, sei es als weinerliche Vampir-Liebhaberin Bella in „Twilight“, als kriegerischer Schneewittchen-Verschnitt in „Snow White and the Huntsman“ oder als Möchtegern-Verkörperung von Joan Jett in „The Runaways“. Minuspunkte gab es auch für ihre kurze Affäre mit „Snow White“-Regisseur Rupert Sanders, während dieser verheiratet und sie eigentlich mit Robert Pattinson liiert war. Bleibt die Frage: Darf man eine gerade mal 25-Jährige für einen holprigen Liebes- und Karriereweg wirklich hassen? Schließlich haben wir alle in unseren Zwanzigern den einen oder anderen Fehler in diesen Dingen gemacht, nicht wahr?

Dakota Johnson

Anzahl der Suchergebnisse: 14,1 Millionen

Als verkündet wurde, dass die bis dahin unbekannte Tochter von Melanie Griffith und Don Johnson, die 25-jährige Dakota Johnson, die Hauptrolle in der SM-Roman-Verfilmung „Fifty Shades of Grey“ übernimmt, war der Aufschrei unter den Fans der Buchvorlage groß. Schließlich hatte sich jeder sein eigenes Bild von Anastasia Steele, der schüchternen Studentin, die eine Sado-Maso-Beziehung mit dem reichen Geschäftsmann Christian Grey eingeht, bereits im Kopf ausgemalt.

So war es für Johnson natürlich schwer, den Ansprüchen der Fans gerecht zu werden. Auch nach der Premiere des Films steht Johnson noch in der Kritik: Unglaubwürdig sei ihre Performance und die Chemie zu Co-Darsteller Jamie Dornan nicht vorhanden. Bleibt abzuwarten, ob Dakota im zweiten Teil der Filmreihe, der 2017 erscheinen soll, mehr überzeugen und in der Zwischenzeit etwas an ihrem Image arbeiten kann.

Kim Kardashian

Anzahl der Suchergebnisse: 25,4 Millionen

Sie schafft es einfach immer wieder, die Schlagzeilen zu beherrschen: Kim Kardashian zählt seit Beginn der Reality-Show „Keeping up with the Kardashians“, spätestens aber seit ihrer Hochzeit mit Rapper Kanye West zu den Gesprächsthemen Nummer Eins in der Promi-Welt. Dass sie eine Vorliebe für hautenge Designer-Kleidung, spontane Frisurenwechsel und einen starren Gesichtsausdruck zur Falten-Prävention hat, den sie gerne mit massenweise Selfies auf ihren Social-Media-Kanälen dokumentiert, spaltet die Meinungen bereits erheblich.

Dass die 34-Jährige auch gerne ihre kleine Tochter North in den neuesten Designer-Outfits ins Rampenlicht zerrt, sorgt ebenfalls für Kritik und eine Menge Antipathie. Vielleicht sollte sich Kim in Zukunft etwas bedeckter halten, sei es optisch oder was ihr Privatleben angeht, um ihrem Image etwas Gutes zu tun. Hier und da mal ein Lächeln zeigen könnte auch schon helfen. Trotzdem gibt es noch eine Promi-Dame, die es schafft, Kim Kardashian zumindest hinsichtlich der „Hater“-Anzahl in den Schatten zu stellen.

January Jones

Anzahl der Suchergebnisse: 49,2 Millionen

Überraschung: Schauspielerin January Jones scheint das Hassobjekt Nummer Eins in und außerhalb von Hollywood zu sein. Die Gründe dafür sind komplett unterschiedlich: Die einen verwechseln sie lediglich mit ihrer wankelmütigen Rolle der Betty Draper in der Serie „Mad Men“, auf die anderen wirkt die 37-Jährige jedoch vor allem ganz real ziemlich unterkühlt und zickig. Auch die Tatsache, dass andere Stars wie Komiker Zach Galifianakis sie bereits öffentlich als überheblich und arrogant beschrieben haben, trägt nicht gerade zu ihrem Vorteil bei. Ob Jones tatsächlich so unangenehm ist, wissen wohl nur die Leute, die schon einmal persönlich mit ihr zu tun hatten. Um weiterhin Erfolg in der Öffentlichkeit zu haben, sollte sie sich allerdings um die Aufpolierung ihres Rufes kümmern.

Welche anderen Damen noch zu den unbeliebtesten Promis gehören, erfahren Sie in der Fotoshow.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel