Spekulationen um Verlobung

Wie ernst ist Prinz Harrys Liebe zu Cressida?

am 31.10.2013 um 16:47 Uhr

Nach dem Rummel um das Royal Baby von Herzogin Kate (31) und Prinz William (31) hofft die britische Presse bereits auf die nächste Sensation im Königshaus – und schielt dabei auf Prinz Harry (29) und seine Freundin Cressida Bonas.

Die Sehnsucht auf der Insel, dass die beiden sich verloben, ist groß. Wann immer der Vierte der Thronfolge mit der 24-Jährigen gesehen wird, werden ihm Hochzeitspläne angedichtet. Doch der Palast hält absolut dicht. Seit über einem Jahr soll Harry mit Cressida zusammen sein. Die neueste Nachricht war nun, dass sie mit Harry und Freunden ein Wochenende auf dem Landsitz von Königin Elizabeth II. (87) in Sandringham in Norfolk verbracht haben soll. “Willkommen in der Firma”, titelte die “Sun”. “Cressie hat den königlichen ‘Genehmigt’-Stempel bekommen”, zitierte die Zeitung eine angeblich gut informierte Quelle. Harry sei es sehr ernst mit ihr.

Immer neue Anlässe für Spekulationen

Dabei ist noch nicht einmal klar, ob es das erste Mal war, dass Cressida auf Sandringham war. Zudem haben Harry und auch William schon oft Freunde nach Sandringham eingeladen. Doch für Harry und Cressida gibt es keine Ruhe mehr. Ähnliche Berichte schwappen immer wieder hoch, etwa vor einigen Wochen, als das Paar an zwei Abenden hintereinander ein Konzert von James Blunt und dann ein Theaterstück in London besuchte.

Offener Umgang mit Cressida

Klar ist, dass Cressida nicht irgendeine Flamme des für seine Partylaune bekannten Prinzen ist. Zwar war sie noch auf keinem offiziellen Termin mit dabei, doch er hält sie auch nicht versteckt. Vor Cressida soll er eine kurze Beziehung mit einem Unterwäsche-Model gehabt haben. Von der jungen Frau war nie etwas zu sehen. So offen hatte der Prinz, der wie sein Bruder William absolut auf die Wahrung seiner Privatsphäre bedacht ist, sich nur mit Langzeit-Freundin Chelsy Davy gezeigt. Die Beziehung endete 2010 nach etwa sechs Jahren.

Ziemlich klar scheint auch, dass für Harry langfristig wohl kaum ein Weg am Heiraten vorbeiführen kann. Nach dem dramatischen Ehe-Aus seines Vaters Prinz Charles (64) mit seiner Mutter Diana, und all den anderen gescheiterten Bünden fürs Leben im Königshaus, dürfte die Queen alles daran setzen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt. Charles zweite Ehe mit Camilla (66), allen voran aber Williams und Herzogin Kates Musterbeziehung, sind Symbol für die Zukunft der Monarchie: verlässlich, skandalfrei, vorbildlich und stabil.

Trinkfeste Tochter aus betuchtem Hause

Bevor Harry sich noch mehr Schlagzeilen wie den Nacktfoto-Skandal leisten kann, bei dem er im Sommer 2012 in Las Vegas unbekleidet mit ebensolchen Mädels abgelichtet wurde, muss er irgendwann unter die Haube. Über Cressida selber weiß man wenig Verlässliches: Cressie, wie sie von ihren Freunden genannt wird, ist eine Tochter aus betuchtem, adligen Hause. Ihr Großvater mütterlicherseits, Earl Howe, war der Patensohn des britischen Königs Edwards VII.. Ihr Vater, Jeffrey Bonas, ist millionenschwerer Geschäftsmann.

Prinz Harrys Cousine Prinzessin Eugenie soll die beiden angeblich einander vorgestellt haben. Seit Frühjahr 2012 sollen sie sich nähergekommen sein. Nach dem Nacktfoto-Skandal soll sie ihm angeblich kurzzeitig den Laufpass gegeben haben. Erst Anfang 2013 wurden die beiden wieder gemeinsam fotografiert, diesmal beim Skifahren in der Schweiz. Cressida studierte Tanz an der Universität Leeds und beendete in diesem Jahr ihre Ausbildung am Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance in London. Sie gilt als feierfreudig und trinkfest.

Cressidas Mutter halbnackt in Motorenöl

Etwas mehr weiß man über ihre Mutter. Lady Mary-Gaye Curzon war viermal verheiratet und hat fünf Kinder von drei Ehemännern. In den 1960er Jahren war sie eines der “It-Girls” Großbritanniens und immer wieder für einen Skandal gut. Den größten löste sie 1967 aus, als sie sich halbnackt und in Motorenöl badend fotografieren ließ.

Kommentare