Kampagne

Save the Arctic: Vivienne Westwood mobilisiert George Clooney, Sienna Miller und Co.

am 15.07.2015 um 08:28 Uhr

Heutzutage noch auf brisante Themen aufmerksam zu machen, ist oftmals ein schwieriges Unterfangen. Doch wenn nicht einmal mehr schockierende Bilder oder knallharte Fakten helfen, sind es meistens Stars, mit denen man noch Aufmerksamkeit erregen kann. Das dachte sich wohl auch Designerin und Umweltaktivistin Vivienne Westwood und trommelte gleich eine ganze Schar an Promis zusammen, um mit der Umweltschutz-Organisation Greenpeace auf die Kampagne „Save the Arctic“ aufmerksam zu machen. Mehr dazu erfahren Sie hier und in der Fotoshow .

Vivienne Westwood ist bekannt für ihr gesellschaftliches Engagement. Sie setzt sich nicht nur lautstark für politische Themen ein, sondern kämpft seit Jahren auch offen für den Umweltschutz. Seit 2007 verwendet sie zum Beispiel in ihren Kollektionen keine Tierfelle mehr.

Save the Arctic: Die Kampagne und Hintergründe

Gegründet wurde die „Save the Arctic“-Kampagne im Jahr 2012 und ihr Anliegen ist klar: Die von Ölförderungen und Fischfang in Mitleidenschaft gezogene Arktis schützen und retten. Ein mitunter schwieriges Unterfangen, da die Arktis ungefähr 20 Prozent der noch nicht entdeckten und geförderten Öl- und Gasquellen beherbergt. Die durch Umwelteinflüsse sowieso schon gefährdete Eisberg-Landschaft der Arktis könnte so also noch mehr in Gefahr geraten, ganz zu schweigen von darin beherbergten Ökosystemen und Tierarten. Etwas, worauf Greenpeace nun in Zusammenarbeit mit Vivienne Westwood erneut lautstark aufmerksam machen will.

Die Bohrungen in der Arktis müssen gestoppt werden“, so Designerin Vivienne Westwood. „Bereits über 7 Millionen Menschen haben die ‘Save the Arctic’-Petition unterschrieben und die globale Aufmerksamkeit steigt stetig – wir müssen diese Dynamik so lange vorantreiben bis man sie nicht mehr ignorieren kann.

Save the Arctic mit Vivienne Westwood und Co.

Über 18 Monate brauchte Fotograf Andy Gotts MBE, um sage und schreibe 60 berühmte Persönlichkeiten abzulichten, die mit ihrem Gesicht für die „Save the Arctic“-Kampagne kämpfen wollten. Darunter Top-Stars wie George Clooney, Naomi Campbell, Hugh Grant, Sienna Miller, Pierce Brosnan, Kate Moss und viele andere mehr. Alle tragen aus diesem Anlass von Vivienne Westwood designte T-Shirts, die in Peru aus organischem und ungebleichtem Material hergestellt wurden. Auch Pamela Anderson, die ja ebenfalls für ihren Tierschutz-Einsatz bekannt ist, ist Teil der Kampagne. Sie sagt dazu: „Die größten und verletzlichsten Opfer in der Arktis – die Wale, Walrosse, Enten und Polarbeeren – haben keine Stimme. Aber wir! Zeit, die Arktis zu retten!

Die ausdrucksstarken Fotografien sind übrigens noch bis zum 26. Juli 2015 in der Londoner U-Bahn-Station Waterloo – übrigens in direkter Nähe zum Shell-Hauptquartier – zu sehen. Einige der „ Save the Arctic “-Bilder können Sie jedoch auch hier in der Fotoshow entdecken.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel