Vorsätze

Neues Jahr, neues Glück – zehn sinnvolle Vorsätze

am 03.01.2014 um 11:43 Uhr

Neues Jahr, neues Glück – so heißt es ja bekanntlich. Dem Glück möchten zudem viele mit einer langen Liste voller Vorsätze auf die Sprünge helfen. Sei es, im Monat weniger für Kleidung auszugeben, mehr Sport zu treiben oder der Klassiker: Das Rauchen aufzugeben. Es gibt allerdings, neben den gängigen Intentionen, die im neuen Jahr Besserung versprechen, auch jede Menge Kleinigkeiten, die Sie ändern können, um augenblicklich glücklicher zu sein. Wir legen Ihnen gleich zehn gute Vorsätze ans Herz, die definitiv auf Ihrer Liste für 2014 stehen sollten!

Damit das Jahr 2014 es gut mit Ihnen meint, bedarf es keiner Gebete oder Wunder, denn wenn es jemand in der Hand hat, dann sind Sie es. Schließlich wissen wir doch alle: Selbst ist die Frau und mit unseren Tipps erst recht!

Vorsatz Nummer eins: Lernen Sie zu dirigieren

„Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.“ Winston Churchhills Zitat lässt sich auf viele Lebenslagen übertragen. Im neuen Jahr sollten Sie den Satz „Immer muss man alles selber machen!“ schleunigst aus Ihrem Vokabular verbannen und das oben genannte Zitat beherzigen. Sei es im Job oder im Haushalt, lernen Sie, loszulassen und zu dirigieren, geben Sie Stück für Stück einige Aufgaben an Ihre Liebsten und Kollegen ab. Sie werden sehen, wie wohl sich andere mit mehr Verantwortung fühlen und wie leichter sich dadurch Ihr eigenes Leben gestaltet.

Vorsatz Nummer zwei: Do or do not. There is no try

„Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut.“ – Thukydides. Sie wollen seit Ewigkeiten Klavierunterricht nehmen? Dann tun Sie es. Sie wollten schon immer mal alleine nach Bali verreisen? Was hindert Sie daran? Legen Sie jegliche Zweifel und Sorgen ab. Sagen Sie Adieu zu den berühmten „Was wäre wenn“-Fragen. Zeit zum Überlegen hatten Sie schließlich schon lange genug. Im kommenden Jahr geht es darum, endlich zu handeln. Ganz gleich, ob kleine oder große Entscheidungen, beweisen Sie Mut und nehmen Sie Ihr eigenes Glück selbst in die Hand – ohne Rücksicht auf Verluste.

Vorsatz Nummer drei: Treten Sie einen Schritt zurück

Ein Künstler kennt die folgende Situation nur zu gut. Vertieft ins eigene Gemälde, liegen nur wenige Zentimeter zwischen seinem Blick und der Leinwand; wie in Trance lässt er seiner Kreativität freien Lauf, bis er irgendwann vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen kann und in einer schöpferischen Sackgasse landet – und das so kurz vor der Vollendung seines Kunstwerkes. Verzweiflung macht sich breit und mit ihr der Kummer. Diese Situation ist eine Metapher für viele Umstände. Doch anstatt zu resignieren und aufzugeben, sollten Sie es dem Künstler an dieser Stelle gleichtun und einen Schritt zurücktreten. Sobald Sie das tun, ändert sich Ihre Sicht der Dinge und Sie erkennen neue Möglichkeiten und Wege, mit denen sich am Ende doch alles zum Guten wendet.

Vorsatz Nummer vier: Die Kunst des Neinsagens beherrschen

Wem fällt es nicht schwer „Nein“ zu sagen? Jeder möchte anderen gefallen und gemocht werden, insbesondere Frauen gelten als notorische Jasagerinnen. Die Schattenseite dieses Verhaltens ist allerdings, dass nicht jeder dieses zu schätzen weiß. Aus diesem Grund sollten Sie aufhören, Dinge zu tun, die Sie nun mal nicht gerne tun möchten. Es ist in Ordnung, von Zeit zu Zeit egoistisch zu sein. Hören Sie mehr auf Ihr Bauchgefühl und beginnen Sie damit, sich selbst glücklich zu machen, indem Sie im neuen Jahr die Kunst des Neinsagens erlernen. „Die Fähigkeit, das Wort „Nein“ auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.“ – Nicolas Chambort

Vorsatz Nummer fünf: Frühjahrsputz für die Seele

„Da alles in unserem Kopf ist, sollten wir ihn besser nicht verlieren.“ – Coco Chanel. Nutzen Sie das neue Jahr, um sich von überschüssigem Ballast zu lösen, alte Probleme über Bord zu werfen und sich von Menschen zu trennen, die Ihnen nicht gut tun. So befreiend es ist, das Haus von Grund auf auszumisten und zu reinigen, so entlastend ist es auch für Ihre Seele. Sie sind niemandem etwas schuldig, außer sich selbst. Erfreuen Sie sich an den Menschen und Situationen in Ihrem Leben, die Sie glücklich machen und lassen Sie das Negative hinter sich.

Sollten Sie 2014 motiviert sein, Ihr Glück selbst in die Hand zu nehmen, empfehlen wir Ihnen zwei Bücher, die Ihnen bei der Selbstfindung ein wenig unter die Arme greifen werden: „Ich will so werden, wie ich bin“ von Volker Kitz und Manuel Tusch und „Mindfuck“ von Petra Bock.

Diese und weitere hilfreiche Vorsätze für das kommende Jahr finden Sie in unserer Bildergalerie.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel