Wasserfestes Make-up

Tipps und Tricks für wasserfestes Make-up

am 11.11.2015 um 16:26 Uhr

Zwar war es bisher noch nie so warm, dass wir versucht waren, unsere Bikinis auszupacken und ans Wasser zu fahren, aber die neuesten Swimwear-Modelle und Sonnenbrillen-Trends sind schon abgespeichert. Der stylische Sommer kann also kommen. Eines sollte dabei aber nicht vergessen werden: wasserfestes Make-up. Denn Schwimmen und Schwitzen bringen den Mascara zum Weglaufen und damit das nicht passiert, greifen Sie doch zu diesen resistenten Produkten!

Ein schöner Tag am Meer. Sie sitzen mit Ihrem Traummann in den Dünen und hören den Möwen beim Schreien zu. Gemeinsam genießen Sie die sonnigen Tage und heißen Nächte. Für ein Foto nehmen Sie ausnahmsweise mal die Sonnenbrille ab, knipsen und erschrecken dann beim Anblick Ihres Gesichts, da der Mascara nicht mehr auf den Wimpern sitzt, sondern inzwischen schon die Wangen heruntergelaufen ist. So ein Ärgernis muss nicht sein, denn wasserfestes Make-up, das bei Schwimmen und Schwitzen nicht verschmieren oder verlaufen soll, schafft Abhilfe.

Wie funktioniert’s?

Beim Auftragen von wasserfestem Make-up verwandelt sich die flüssige Konsistenz, die von der Haut absorbiert wird, in einen pudrigen Schimmer, der der Haut Glanz verleiht und eine mattierte Ebenmäßigkeit hinterlässt. Meist haben Produkte wie Mascara einen geringen Wasser-, dafür einen hohen Wachsanteil. Allgemein seien Präparate auf Wasser- oder Creme-Basis für die heißen Tage oder das Baden im Meer eher ungeeignet. Verwöhn-Plus: Für die heißen Sommertage und –nächte haben die neuesten Produkte meist auch kühlende Wirkung und versorgen die Haut mit Feuchtigkeit.

Wasserfest vs. wasserresistent

Bevor Sie sich für ein angeblich standhaftes Produkt entscheiden, sollten Sie die Angaben beachten und zwischen den Zeilen lesen. Vielfach ist auf Lipgloss, Eyeliner und Co. nämlich der Aufdruck „water resistant“ zu finden, der eher wasserabweisend bedeutet und nicht wasserfest. Heißt auf Deutsch: Schwitzen und einen kurzen Regenschauer halten die Produkte ab, ein Bad im Meer allerdings nicht. Lip Stains und auch Waterproof-Mascara hingegen sind da schon wahre Wundermittel für den Tag am Strand.

Wenn Sie Ihre Foundation etc. etwas haltbarer machen wollen, versuchen Sie es doch mit Fixierpuder. Das transparente Puder tragen Sie ganz einfach nach dem Schminken auf, warten kurz und klopfen überschüssige Partikel vorsichtig ab. Das Ergebnis: Das Fixierpuder macht Ihr Make-up wasser- und schweißresistent, verändert den Farbton des Make-ups nicht und verleiht einen ebenmäßigen Teint.

Expertentricks

Make-up-Artist Terri Apanasewicz, die Adriana Lima für Victoria’s-Secret-Shootings in einen sexy Engel verwandelte, verriet gegenüber der amerikanischen Elle: „Wenn es sehr feucht und regnerisch ist, sind Creme-Produkte immer die beste Wahl. Und wenn es sehr heiß ist, benutzen Sie Blotting Papers, um das Öl oder den Schweiß aufzusaugen, bevor Sie mit Puder alles gleichmäßig abdecken.“

Allgemein empfehlen wir eher ölfreie Produkte mit einer mattierenden Wirkung und Puder bei sehr heißen Tagen, damit sich beim Schwitzen nichts in den Fältchen absetzt. Das gilt auch für die Wimperntusche: Pudern Sie das Augenlid, nachdem Sie mit einem Concealer kleine Makel verdeckt haben, und tragen Sie dann den Mascara auf – so wird er Ihnen länger Freude bereiten.

Pflege & Entfernen

Allerdings sind wasserfeste oder wasserabweisende Produkte nicht sehr pflegend für die Haut, so trocknen Sie diese sehr schnell aus. Vor dem Auftragen des Make-ups deshalb immer eine feuchtigkeitsspendende Pflegecreme auftragen oder von Vornherein nur Produkte kaufen, die laut Etikett auch Feuchtigkeit spenden.

Das Entfernen des wasserfesten Make-ups geht natürlich nicht einfach mit Wasser. Da empfehlen wir, vor allem für Mascara, eine 2-Phasen-Öl-in-Wasser-Emulsion, für das Gesicht ein schäumendes Waschgel, wie zum Beispiel den Shiseido The Skincare Reinigungsschaum mit dazugehöriger Bürste, und Reinigungstücher. Die Haut mit einer Reinigungsmilch vor dem Schlafengehen noch zusätzlich beruhigen und schon kann der nächste Tag am Strand kommen.

PS: Genau wie bei Sonnencreme sollten Sie sich aber dessen bewusst sein, dass ein Make-up unter solchen Bedingungen nicht den ganzen Tag hält, wasserfest hin oder her. Ein kleiner Spiegel und die wichtigsten Produkte in ihren Jutebeutel gepackt und schon können Sie ganz problemlos am Strand den Lippenstift nachziehen oder den Mascara erneuern.

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel