Schuhe

Ein Keil zum Verlieben: Mit diesen Wedges geht es im Sommer hoch hinaus

am 20.06.2014 um 17:08 Uhr

Nicht nur Herzogin Kate schwört auf ihre bequemen Wedge-Sandalen und beweist, dass ihre Favoriten zu wirklich jedem Outfit passen. Auch wir wissen: Der bequeme Weg nach oben führt nicht über Pumps & Co., sondern über den beliebten Keilabsatz. Vor allem an heißen Sommertagen ist er der Retter in der Schuh-Not, denn hier geraten Sie nicht gleich ins Schwitzen, wenn sich der Asphalt mal in Kopfsteinpflaster verwandelt. Wir zeigen Ihnen deshalb heute die schönsten Wedges für den Sommer und verraten Ihnen individuelle Styling-Möglichkeiten hier und in unserer Fotoshow.

Es ist die Mischung aus glamourös und alltäglich, die die Wedge-Sandalen so besonders macht. Ist das perfekte Paar gefunden, steht einem „Summer of Shoe-Love“ nichts mehr im Wege.

Ein Keil zum Verlieben

Wer hat’s erfunden? Nicht die Schweizer, sondern die Italiener – wie soll es auch anders sein, wenn wir schon von kostbarem Schuhgut sprechen. Salvatore Ferragamo war es, der im Jahre 1936 einen Schuh mit einem Kork-Keilabsatz an die Frau brachte bzw. bringen wollte. Denn zunächst war die Damenwelt von diesem neuartigen Schuhgebilde eher weniger angetan. Erst die wilden 70er Jahre hauchten dem Keilabsatz wieder ordentlich Leben ein. So kam und ging der Absatz über die Jahrzehnte und ist nun schon seit einigen Jahren nicht mehr aus den Schuhschränken der Damenwelt wegzudenken. Auch wenn die Herren der Schöpfung dieser Absatzform eher weniger abgewinnen können, lieben die Frauen den Keilabsatz – oder eben Wedge – für seine Bequemlichkeit.

Ein Trend geht um

Natürlich haben das auch die Designer schnell bemerkt und so gibt es inzwischen kaum ein High-Fashion-Label, welches nicht mindestens ein It-Piece in seinen Kollektionen beherbergt. Bei Jimmy Choo ist es der Prova, bei Chloé der Camille und bei Michael Kors heißt der Trendsetter Lexi. Aber auch Dolce&Gabbana sind bekannt für ihre ausgefallenen Wedges, die nicht nur im floralen Design, mit angesagten Polka Dots, sondern auch schon einmal mit aufwendigen Goldemblemen oder Holzschnitten verzücken können.

Die schönste Keilerei

Die beste Nachricht vorneweg: Der Wedge passt zu wirklich jedem Outfit. Wenn Sie sich also nicht gerade für ein farblich ausgefallenes Modell oder bunte Verzierungen am Wedge entscheiden, können Sie Ihren Keilabsatzschuh zur Jeans ebenso tragen wie zum Etui-Kleid. Natürlich gilt das auch für Pumps und inzwischen ja sogar für Turnschuhe, aber gerade im Sommer sind die Wedges eine erfrischende Alternative. Ein Schuh, der einen Look nicht sofort „overdressed“ wirken lässt, sondern ihm eine sommerliche Leichtigkeit verleiht, ohne jedoch gleich zu leger zu werden. Auch wenn sich dieser Schuh optimal dazu eignet, zu angesagten Maxikleidern oder Schlaghosen kombiniert zu werden, sollten Sie den Wedge diesen Sommer unbedingt zeigen – zu knöchellangen Hosen, sexy Bleistiftröcken oder ausgestellten Sommerkleidern.

Wie das aussehen kann und die schönsten Wedges für den Sommer 2014 sehen Sie in unserer Fotoshow.

Kommentare