Weingläser-Trends: New York, Spanien oder das Mittelalter?

am 31.01.2013 um 17:22 Uhr

Rot, Weiß, Rosé. Trocken, lieblich, halbtrocken. Ein Riesling, ein Kerner, ein Eiswein. Die unterschiedlichsten Weinsorten verlangen auch nach schönen Gläsern. Dass deren Wichtigkeit nicht unterschätzt werden darf, das sieht man daran, dass sogar der Modezar Karl Lagerfeld eine Kollektion Gläser entworfen hat. Wir haben für die kalten Wintertage ein paar aufregende Stücke für jeden Geschmack und Geldbeutel zusammengestellt.

Das Kaminfeuer brennt, draußen ist es kalt und winterlich – was gibt es da Besseres, als ein Gläschen Wein zu trinken? Rot oder Weiß ist dabei Geschmackssache. Wichtig ist, das richtige Glas muss her. Neben den diversen Größen für die verschiedenen Weinsorten hat das Stilbewusstsein natürlich auch im Deko-Business Einzug gehalten und so designte auch Karl Lagerfeld schon eine Gläser-Kollektion für Orrefors. Die schwarzen, weißen und transparenten Gläser bestechen durch eine ungewohnte Kantigkeit und einer Kombination aus High Fashion und Nutzgegenstand. Derzeit gibt es sie bei westwing.de zu kaufen und sind definitiv ihr Geld wert. Für den exklusiven Geschmack!

New York, Spanien oder das Mittelalter

Aber auch die Entwürfe von Butlers können sich sehen lassen. Die schlichte, aber originell geformte Version „Sevilla“ in einem leichten Grünton ist nicht nur schön anzuschauen, sondern ist aus Recycling-Glas und dadurch äußerst umweltfreundlich. Ein wenig edler geht es da mit dem „Fleur“-Kelch zu, der durch das Lilienwappen einen königlichen Anschein macht. Das Weißweinglas „Chateau“ von Leonardo versprüht durch eine feine Gravur aus herabrankenden Blüten eine herrschaftliche Schloss-Atmosphäre wie aus einem Märchen. Entweder New York, Spanien oder das Mittelalter. Genau wie beim richtigen Wein entscheiden Sie das ganz allein. Schauen Sie sich unsere Auswahl in der Bildergalerie noch einmal an!

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel