Styling Guide

Styling Guide: Mit weißen Looks durch den Winter

am 15.12.2015 um 14:33 Uhr

Schluss mit einem tristen, grauen, dunklen Winter! Denn in dieser Saison kursiert ein besonders erfrischender Trend durch sämtliche Modelandschaften: Weiß – so heißt die Farbe, die uns momentan mit hellen Komplett-Looks begeistert. Ob in Polarweiß, Perlweiß, Champagner oder Eierschale, die Nuance ist unendlich vielfältig und lässt sich sowohl elegant als auch lässig inszenieren. Erfahren Sie hier, was Sie bei weißen Looks alles beachten müssen und stöbern Sie durch unsere Bildergalerie für die schönsten Inspirationen.

Im Sommer trägt man Weiß, im Winter Schwarz – diese Fashion-Regel ist schon längst nicht mehr aktuell und sollte mit Vorliebe gebrochen werden. Die hellste Nichtfarbe darf nämlich nicht nur die Outfits aller Sommerkinder mit einem frischen Hauch versehen, sondern sorgt auch im Winter für einen puristischen Hingucker.

Farbkreis: Finden Sie Ihr Weiß

Im Sommer Weiß zu tragen, ist deshalb einfacher, weil die Farbe zu sonnengeküsster Haut einfach gut aussieht. Im Winter ist unser Teint wieder erblasst und daher ist man grundsätzlich skeptischer, ob einem die Nuance überhaupt noch steht. Die Moderegel hier ist jedoch ganz simpel: Finden Sie Ihren Farbton. Denn Weiß ist selbstverständlich nicht gleich Weiß, die Nuance hat es in sich und ist um einiges vielfältiger als Sie glauben: Gedeckte Weiß-Töne wie Elfenbein, Creme, Champagner, Eierschale, Wollweiß und Perlweiß stehen einem strahlenden Schneeweiß und Reinweiß mit kühlem Blaustich entgegen.

Die gedeckten, gelbstichigen Nuancen, allen voran Elfenbein und Creme, stehen auch relativ blasser Haut sehr gut und können im Winter bedenkenlos von allen Ladys getragen werden. Kombinieren Sie hier, sollten Sie sich noch unsicher sein, mit sanften Nude- oder Puderfarben. Diese Zusammensetzung ist besonders feminin und ein guter Einstieg in die weißen Winterlooks. Die kühlen, reinen Weißtöne sind hingegen ideal für alle Damen mit einem dunklen und olivfarbenen Teint. Gerade die blaustichige Nuance wird Ihren samtigen Teint noch mehr betonen.

Styling-Regeln für weiße Looks

Strukturen-Mix: Weiße Looks wirken besonders interessant, wenn Sie mit diversen Materialien spielen. Mixen Sie daher Pieces mit verschiedenen Oberflächenstrukturen wie Wolle, Leder, Kaschmir, Seide, Leder und Chiffon untereinander für interessante Textil-Landschaften.

Farben-Liebe: Wenn Sie sich beim All-Over-Look noch unsicher sind, dann finden Sie neutrale Basisfarben, die gut zu Weiß passen und den Look trotzdem hell halten. Beige, Camel, ein helles Grau, pudrige Nude-Töne und stumpfe Pastellnuancen sind gute Partner in Crime für die hellste Nuance.

Frischekick: Wenn Sie sich für einen weißen Winterlook entscheiden, achten Sie darauf, einen Farbtupfer in Ihrem Gesicht zu tragen, nämlich Lippenstift. Dieser kleine Trick lässt Sie im Handumdrehen nicht mehr so blass wirken und setzt einen schönen Kontrast zum Weiß. Kühle Haut- und Haartypen setzen auf blaustichige Kirschtöne, ein helles Tomatenrot oder ein kräftiges Pink, warme Typen wählen einen orangestichigen Lippenstift oder ein warmes Papayarot.

Haben Sie Lust auf unsere weißen Styles bekommen? Dann stöbern Sie hier durch unsere Bildergalerie und entdecken Sie unsere Winterlooks in der hellsten Nichtfarbe .

Kommentare


Luxus: Mehr Artikel