Massage Methoden: Thai Massage, Hot Stone und Co.

Massage Methoden: Hot Stone

Massage Methoden: Die Hot Stone
Massage ist sehr beliebt.

Massage Methoden gibt es viele: Aber welche Massage eignet sich am besten für welche Beschwerden. Erfahre hier, was für verschiedene Massage Methoden es gibt.

Massagen tun Körper und Seele gut. Aber heutzutage haben wir kaum mehr einen Durchblick, welche Massage eigentlich für welche beschwerden gedacht ist: Hot Stone Massage, Thai Massage Ayurveda oder klassische Massage? Bei so vielen verschiedenen Massage Methoden für jede Gelegenheit fällt der Durchblick schwer. Wir stellen Euch die gängigsten Massage Methoden vor.

Thai Massage
Die Thai Massage lehnt sich eng an die indische Ayurveda-Lehre an. Im Mittelpunkt steht die Annahme, dass der Körper von einem energetischen Netz durchzogen ist, dessen Energielinien auf verschiedene Weisen stimuliert werden sollen. Bei der Thai Massage werden passive Streck- und Dehnbewegungen sowie Druckpunktmassagen ausgeführt. Diese Art der Massage kann auf Westler zunächst komisch wirken, da der Masseur hier nicht nur seine Hände einsetzt, sondern auch Ellbogen, Knie und Füße. Die Thai Massage soll sich positiv auf die Atmung auswirken und die Regeneration des Körpers fördern. Außerdem wird ihr ein lindernder Effekt bei Beschwerden wie Übelkeit, Kopfschmerzen, Husten oder Verstopfung nachgesagt.

Hot Stone Massage
Bei der Hot Stone Massage wird nicht nur mit den bloßen Händen, sondern mit warmen Steinen gearbeitet. Diese werden auf etwa 60 Grad erhitzt und auf den Körper gelegt. Durch die Wärme, die so den ganzen Körper durchströmt, entspannen sich die Muskeln bis in die Tiefe.

Ayurveda Massage
Bei der Ayurveda Massage, die fester Bestandteil der indischen Heilkunst ist, werden traditionell erwärmte und mit verschiedenen Kräuterextrakten versetzte Öle angewendet. Häufig kommen beispielsweise Kokosöl sowie Senf- und Sesamöl zum Einsatz. Der Ayurveda Massage werden verschiedenste positive Wirkungen nachgesagt. So soll sie nicht nur Verspannungen lösen, sondern auch den Körper bei der Heilung verschiedener Krankheiten unterstützen. Unter anderem soll sie der Stärkung der Sehkraft dienen, den Schlaf fördern und für eine reine Haut sorgen.

Klassische Massage
Die klassische Massage beruht auf bewährten Griffen und Techniken, die vor allem der Lockerung, Dehnung und Entkrampfung der Muskeln dienen, sowie dazu, die Durchblutung zu verbessern und Stoffwechselprodukte (Schlacken) besser abzutransportieren. Bei der klassischen Massage wird durch verschiedene Massagegriffe die Haut geknetet, gewalkt und gestrichen.

Reflexzonen Massage
Bei der Reflexzonen Massage werden gezielt so genannte Reflexzonenpunkte an Handflächen und Fußsohlen stimuliert. Diesen Punkten werden jeweils verschiedene Organe im Körper zugeordnet – durch Stimulation der entsprechenden Stellen soll auf diese Einfluss genommen werden. Zwar ist die Wirkung der Reflexzonen Massage nicht wissenschaftlich erwiesen, der entspannende und wohltuende Effekt aber hat längst viele Anhänger überzeugt.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • mrslanka am 10.07.2010 um 12:17 Uhr

    Ich hatte die Klassische,Ayurveda und Hot Stone Massage. Am Besten war die Ayurveda Massage, lag wohl auch daran, dass ich sie professionell auf Sri Lanka bekommen hab. Aber alle waren toll:)

    Antworten